Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Supergrobi

Bravo-Schrauber

  • »Supergrobi« ist männlich

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 2. August 2010

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. August 2011, 12:58

Klackerndes Motorengeräusch beim 2,0er Diesel


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

hallo ihr Lieben,
jetzt will ich endlich mal mein problem schildern, und hoffe, dass mir vielleicht wer helfen kann.....

ich hab im niedertourigen bereich ein klackerndes, tackenrdes motorengeraüsch.
es tritt beim anfahren, sowie beim frühen schalten in den zweiten gang, und beim beschleunigen aus niedrigen drehzahlen auf.
ab etwa 2000 u/min is das weg. das geräusch war nicht da, als ich den wagen gekauft hab, und ist auch nicht das typische dieselnageln!! hört sich bisschen wiene lose auspuffschelle an, was es aber nicht ist.

ich hatte damal bei meinen benzinern genau das gleiche geräusch, wenn der zündzeitpunkt nicht stimme, und das auch genau beim beschleunigen aus dem drehzahlkeller.

das geräusch ist nicht immer da, aber schon ziemlich oft.

ich hab das mal beobachtet, und das gleichebei zahlreichen anderen dieselfahrzeugen auch gehört.. (auf Parkplätzen wo oft angefahren wird, oder bein beschleunigen nach dem abbiegen aus langsamen kurven), also bin ich kein einzelfall, und hoffe hier kennt das jemand, und weiss was ich etwa meine... ;-)

was kann das sein?? - hab noch bis dezember meine anschlussgarantie. bis dahin will ich das eigentlich geklärt haben, nur will ich erstmal wissen was das überhaupt alles sein könnte...

...vielen Dank schonmal

Tschööööö

Infos über meinen Bravo: Bravo Sport Plus - 2.0 - 165PS - crossover schwarz - BJ 2008 - 225/40-18 - orginal Fiat Alus


Multijet

Bravo-Fan

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 29. August 2010

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. August 2011, 18:05

Hallo,

eine Ferndianose ist sehr schwierig.
Hast du einen Chip verbaut? Die ersten Sätze haben mich daran erinnert, dass mein Auto sich genauso verhalten hat, mit Chip; ohne war alles ok.

Aber wenn du noch eine Anschlussgarantie hast, dann würde ich diese auch nutzen.

ciao
FIAT Bravo 1.9 Multijet

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt.

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo Multijet


Supergrobi

Bravo-Schrauber

  • »Supergrobi« ist männlich

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 2. August 2010

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. August 2011, 18:16

...neinnein - kein chip - auch genug motoröl drinne. sowas fällt alles raus.

das mit der ferndiagnose is klar, aber da ich schon mehrere diesel gehört hab, die das gleiche geräusch machen, is da ja bestimmt etwas was bekannt sein könnte....

Infos über meinen Bravo: Bravo Sport Plus - 2.0 - 165PS - crossover schwarz - BJ 2008 - 225/40-18 - orginal Fiat Alus


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. August 2011, 18:28

Was du beim Benziner beschreibst, ist das gute alte Motorklingeln, was durch Frühzündungen oder wenig klopffestes Benzin bei höher verdichteten Motoren in den 70er und 80er Jahren auftrat, als es noch den guten alten Zündverteiler mit Unterbrecherkontakt in den üblichen Autos gab! Mit der elektronischen, kennfeldgesteuerten Zündung sollte das Problem eigentlich erschlagen sein.

Klingeln beim Diesel habe ich eigentlich noch nie gehört. Dann müßte der Dieselsprit ja dann eingespritzt werden, wenn der Kolben grade so schön auf dem Weg nach oben unterwegs ist und die Explosion erfolgen, lange bevor er oben überhaupt angekommen ist. Der Kolben kriegt dann gewaltig Einen auf den Nüschel und dies wäre das Klingelgeräusch... Mag der Kolben gar nicht gern!

Das Geheimnis eines Steuergerätes besteht darin, genau den richtigen Einspritzzeitpunkt zu erwischen, so dass der maximale Druck auf den Kolben möglichst in dem Moment ausgeübt wird, wenn er OT soeben passiert hat. Also sprizt er durchaus schon vor erreichen des oberen Totpunktes ein! Ist so 'ne Art Gratwanderung. Es kann sicher Gründe geben, warum dein Motor dies bei niedrigen Drehzahlen bzw. untertouriger Fahrweise offensichtlich nicht so gut hinkriegt...

Ab in die Werke und an den Motortester, klingeln kann Löcher in den Kolbenboden hauen...! Dann isse hin, die Bella Macchina....!
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


5

Mittwoch, 3. August 2011, 20:59

RE: klackerndes Motorengeräusch beim 2,0er Diesel

Mmh... Klackern? Kann alles und nichts sein. Kann ähnlich beim Benziner ein Klingeln sein. Glaub ich aber nicht. Vielleicht die Hydrostößel? Nockenwelle eingelaufen? Unbedingt beim Fh checken lassen. Fahre selbst den 2.0 er. An manchen Tagen klingt der auch komsich, an anderen wiederum nicht. Lautes Klackern impliziert in der Regel ein mechanisches weniger ein elektronisches Problem. Aber wie schon die anderen Jungs sagten, Ferndiagnose ist eigentlich unmöglich.

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. August 2011, 21:10

RE: klackerndes Motorengeräusch beim 2,0er Diesel

Was genau ist das denn für eine doofe Frage ?!? Wenn du es schon bei mehreren Autos festgestellt hast und gehört hast macht es sinn das es so sein muss mein bravo klackert auch im leerlauf oder bei geringeren drehzahlen ist das völlig normal ist ja schließlich auch ein diesel.... allerdings können wir gern ein vergleichsvideo machen ;) am besten du nimmst deins mal auf und wir lauschen mal

Supergrobi

Bravo-Schrauber

  • »Supergrobi« ist männlich

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 2. August 2010

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. August 2011, 16:00

RE: klackerndes Motorengeräusch beim 2,0er Diesel

Zitat

Original von BravoMaseratie
Was genau ist das denn für eine doofe Frage ?!?


..ich hab mal gelernt: es gibt keine doofen Fragen - NUR DOOFE ANTWORTEN!!!!! ^^



Zitat

Original von BravoMaseratie
Wenn du es schon bei mehreren Autos festgestellt hast und gehört hast macht es sinn das es so sein muss mein bravo klackert auch im leerlauf oder bei geringeren drehzahlen ist das völlig normal ist ja schließlich auch ein diesel....


...hab ich doch versucht zu erklären, es ist ein untypisches klackern, schellen. tackern - wie auch immer.
dass ich nen diesel hab, und der sich anders anhört als´n benziner weiss ich schon selber.

...und wenn eben wohl ein paar andere auch diesen "Defekt" haben, heisst das noch lange nicht, dass das normal ist!!!

Zitat

Original von Collias

Was du beim Benziner beschreibst, ist das gute alte Motorklingeln, was durch Frühzündungen oder wenig klopffestes Benzin bei höher verdichteten Motoren in den 70er und 80er Jahren auftrat, als es noch den guten alten Zündverteiler mit Unterbrecherkontakt in den üblichen Autos gab! Mit der elektronischen, kennfeldgesteuerten Zündung sollte das Problem eigentlich erschlagen sein.



Collias - genau - die alten Wagen mit Zündverteiler. also kennste das..^^

ich wollte auch nur das geräusch beschreiben - das ist fast genau gleich. das es der fehler bei meinem diesel nicht sein kann is mir schon klar... ;-)

Motorklingeln ist übrigends ein gutes wort!!! das trifft es ganz gut....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Supergrobi« (4. August 2011, 16:03)

Infos über meinen Bravo: Bravo Sport Plus - 2.0 - 165PS - crossover schwarz - BJ 2008 - 225/40-18 - orginal Fiat Alus


Red229

Bravo-Legende

  • »Red229« ist männlich

Beiträge: 3 231

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Niederbayern

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 4. August 2011, 16:34

hast du schonmal so einen ultimate diesel (oder wie sie alle heißen) getankt? dieser soll ja eine höhere cetanzahl, (ich glaub 60 oder so) als der normale diesel (um die 50) haben! dadurch wird eine bessere zündwilligkeit des krafstoffs erreicht!
mag ja sein, daß durch den euro 5 die motoren so mager eingestellt sind, das sie zum klingeln neigen! wenn es mit dem ultimate/etc. weg, oder besser ist, dann kannst du das geräusch als normal betrachten und es auf die schadstoffeinstufung zurückführen!



gruß steve
Die blaue EX-Lady
Vögeln, die auf mein Auto kacken, gehört der Arsch zugenäht!

Infos über meinen Bravo: hat jetzt einen neuen besitzer


DEAM_Ad

Bravo-Profi

  • »DEAM_Ad« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 14. März 2008

Wohnort: Regensburg

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. August 2011, 18:48

Zitat

Original von Red229
hast du schonmal so einen ultimate diesel (oder wie sie alle heißen) getankt? ...


Genau das hätte ich auch vorgeschlagen.

Mein 1.6l MultiJet klackert im Winter (Temperaturen unter 5°C) auch in der Warmlaufphase. Das hört sich richtig mechanisch an - fast wie eine Nähmaschine, oder als würden die Hydrostößel noch zu viel Spiel haben.

Habe einmal ausversehen Ultimate-Diesel getankt (ich schau seit dem bei Shell und Aral drei mal, bevor ich mit dem Tanken beginne).

Tankwart: "Tanken sie öfter V-Power Diesel?"
Ich: "Das tanke ich Grundsätzlich nicht - ist viel zu teuer und bringt nix!"
Tankwart: "Sie haben aber gerade V-Power Diesel getankt."
Ich: "Sch... !!" ;)

Naja - lange Rede kurzer Sinn:
Danach war das "Warmlaufklackern" weg.
Hab es zu einem späteren Zeitpunkt mit einer weiteren Tankfüllung nochmal geprüft, ob es wirklich an dem Premiumsprit lag: hat sich bestätigt.

Vielleicht willst Du das ja auch mal versuchen - schaden tut's jedenfalls nicht (außer dem Geldbeutel)

Ich tanke trotzdem keinen V-Power mehr ... der Spritverbrauch sinkt unwesentlich (liegt inerhalb der Messtolleranz), und nur dass der Heizölferarri weniger klackert sind mir 19 ct/Liter einfach zu viel.

Gruß
Alex

Infos über meinen Bravo: 1.6 Multijet 16V 120PS Emotion, Techno Grau Metallic: Blue&Me, Interscope, Tempomat, Bi-Xenon, Parksensoren v&h, 17"-Felgen 13 Speichen


Supergrobi

Bravo-Schrauber

  • »Supergrobi« ist männlich

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 2. August 2010

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. August 2011, 19:01

yau - danke euch zwei erstmal - das mit dem renndiesel tanken probier ich mal aus!!!

aber erst montag, wenns billiger is^^
falls es das ist, bin ich aber trotzdem der meineung, dass dann die motorsteuerung nicht stimmt, liegt vielleicht ja echt an den einstellung für die strenge euro 5 norm.

obwohl mein trecker das ja am anfang gar nicht hatte......

aber ich wollte hier erstmal tips sammeln, bevor ich zu fiat geh, und die mich mit fadenscheinigen aussagen wie "das is alles normal.." abspeisen. ich hab dann immer gerne ein paar argumente, man wird ja mittlerweile überall nur noch verarscht!!

Infos über meinen Bravo: Bravo Sport Plus - 2.0 - 165PS - crossover schwarz - BJ 2008 - 225/40-18 - orginal Fiat Alus



  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

11

Freitag, 5. August 2011, 15:25

Es wäre trotzdem toll wenn du mal ein soundfile aufnimmst, das bringt sonst nichts da man kaum vergleichen kann... es gibt auch dieselzusatz der reinigt das System und hat den selben effekt wie v-power und co ;) Denn mach ich alle 2000km rein ;) Funktioniert gut... Vielleicht ist es auch ein loses blech??? Der Unterfahrschutz oder der Auspuff kann auch komische geräusche machen bei mir war das hitzeschutzblech am ufs locker und hat metalische geräusche gemacht ;) Das klang richtig doof...

DEAM_Ad

Bravo-Profi

  • »DEAM_Ad« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 14. März 2008

Wohnort: Regensburg

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Freitag, 5. August 2011, 16:46

Ein Dieselzusatz kann aber nicht die Cetanzahl (Dieseläquivalent zur Oktanzahl) erhöhen.

Dies ist aber beim V-Power der Fall, daher auch die geringere Klopfneigung bei kalten Temperaturen (bzw. bei mir eben auch das Klackern).

Ich hatte mal ein Motorad, dass für Normalbenzin freigegeben war, hat damit aber wahnsinnig geklingelt.
Mit Super hat es geschnurrt wie ein Kätzchen.
Gut der Vergleich hinkt ein wenig, da das ein Vergaßermotor war, bei modernen Maschinen sollte das die Elektronik verhindern, aber ein bischen was kann der Sprit immernoch beisteuern.

Ich bin ja auf das Experiment gespannt - wenn dadurch gar keine Besserung auftritt, würde die Vermutung der Ursache des Problems eher auf die Mechanik verschieben.

Gruß
Alex

Infos über meinen Bravo: 1.6 Multijet 16V 120PS Emotion, Techno Grau Metallic: Blue&Me, Interscope, Tempomat, Bi-Xenon, Parksensoren v&h, 17"-Felgen 13 Speichen


Freakazoid

unregistriert

13

Montag, 8. August 2011, 08:23

Die verkaufen uns doch sowieso nur noch Rotz für viel Geld und guten Diesel aller V-Power für super viel Geld... .

Der normale Diesel scheint au ordentlich zu Rußen...da mein Partikelfilter im Gegensatz zu damals alle 600km mittlerweile regenriert. *pfff*

OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

14

Montag, 8. August 2011, 13:18

Leute solangsam wirds echt "ABENTEUERLICH" was einige hier schreiben:

=> Zündwilligkeit.....
=> Klopfneigung.....
=> maageres Gemisch....

Das gibts beim Diesel nicht! :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!:


Isr eigentlich schonmal jemand aufgefalleb, dass es beim Diesel keine "Zündung" und somit auch keinen Zündzeitpunkt gibt! :?: :?:

Es gibt auch kein "Gemisch"!! Da der Diesel REINE Luft einsaugt!!



Die Verbrennung erfolgt durch einspritzen des Kraftstoffs unter Hochdruck in die heiße (durch die extrem Verdichtete Luft ensteht Hitze) Brennkammer!

Obacht, was fällt auf??????
=> Der Einspritzzeitpunkt ist beim Diesel entscheident! :idea:



Und nun der Unterschied:
Beim Benziner kondensiert im kalten Zustand das Benzin an den kalten Zylinderwänden. Deshalb wird das Gemisch "angefettet" (Lamda< 1). Mehr Benzin führt dazu, dass genug Benzin in der Luft bleibt und ein Zündfähiges Gemisch vorhanden ist!!
Allerdings führt es eben auch dazu, dass ein Motor "hochdreht"!
Deshalb hat ein kalter benziner auch ca. 1200 U/min!

Ist schonmal jemand aufgefallen dass ein Diesel nach dem Kaltstart, IMMER gleich hoch dreht im Standgas, egal ob +30 oder -30 Grad! :?:

Und jetzt kommts, eben weil der Unterschied rein im Einspritzzeitpunkt liegt! :idea:

Der wird verschoben (deutlich vor OT) weil der Kalte Diesel länger braucht um sich zu entzünden!! Mehr Diesel würde GARNIX bringen! :idea:

Und eben diese "verstellen" des Einspritzzeitpunktes machen moderne Diesel nicht nur zum Kaltstart, sondern auch abhängig von Last und Drehzehl!

Genau deshalb vernimmt man bei manchen Autos auch ein "klackerndes Geräusch" während man nur so mit wenig Gas dahinrollt und es geht sofort weg und in ein typisches Dieslbrummen über, wenn man Last abfordert! :idea:


Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


Red229

Bravo-Legende

  • »Red229« ist männlich

Beiträge: 3 231

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Niederbayern

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

15

Montag, 8. August 2011, 15:12

so oli, auf ins abenteuerland! :roll:

zündwilligkeit und klopfneigung/nageln wird hier und hier sehr schön erklärt.

thema mageres gemisch: euro 5! je mehr reine luft bei der verbrennung, umso weniger rußbildung- geringerer co² ausstoß

luft strömt in den zylinder, wird von der aufwärtsbewegung des kolbens komprimiert- kraftstoff wird eingepritzt und wird entzündet! vereinfacht dargestellt und erklärt, besteht für einen bruchteil einer sekunde, bevor der kolben OT erreicht ein gemisch.


einspritzzeitpunkt: ist beim commonrail (was der 2.0 M-JET ja wohl ist) frei vom hersteller wählbar und mehrmals möglich!


voreinspritzung: z.b. um die verbrennungssgeräusche zu reduzieren
haupteinspritzung
nacheinspritzung: z.b. um die abgastemp. zu erhöhen um den DPF zu reinigen

mehr dazu siehe hier


gruß steve
Die blaue EX-Lady
Vögeln, die auf mein Auto kacken, gehört der Arsch zugenäht!

Infos über meinen Bravo: hat jetzt einen neuen besitzer


Supergrobi

Bravo-Schrauber

  • »Supergrobi« ist männlich

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 2. August 2010

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

16

Montag, 8. August 2011, 18:31

Zitat

Original von OliGT


Genau deshalb vernimmt man bei manchen Autos auch ein "klackerndes Geräusch" während man nur so mit wenig Gas dahinrollt und es geht sofort weg und in ein typisches Dieslbrummen über, wenn man Last abfordert! :idea:


Mfg Oli


bei mir ist dieses klackern aber gerade beim beschleunigen, also wenn man last abfordert - beim dahinrollen ist das garäusch nicht da!!!! erst bei höherer drehzahl - ab 2000 - ist das weg.

Infos über meinen Bravo: Bravo Sport Plus - 2.0 - 165PS - crossover schwarz - BJ 2008 - 225/40-18 - orginal Fiat Alus


Supergrobi

Bravo-Schrauber

  • »Supergrobi« ist männlich

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 2. August 2010

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

17

Montag, 8. August 2011, 18:42

soo also, ich hab heute mal in den fast leeren tank sonnen renndiesel getankt.
von ARAL - hab vergessen wie der heisst - inrendwas mit ultimate diesel glaub ich...

also ich bilde mir ein, dass das geräusch zwar nicht weg ist, aber wesentlich leiser geworden ist.
ich will hoffen, dass das keine einbildung ist.
wenns aber daran jetzt liegen sollte - was ist denn dann die ursache?? ich kann ja jetzt nicht ewig den teuren kram tanken!! und früher hatte ich das problem mit normalem diesel ja nicht. ist wohl mein erster sommer mit dem bravo - hat das vielleicht mit der aussentemperatur zu tuen?

trotzdem garantiefall??

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Supergrobi« (8. August 2011, 18:43)

Infos über meinen Bravo: Bravo Sport Plus - 2.0 - 165PS - crossover schwarz - BJ 2008 - 225/40-18 - orginal Fiat Alus


OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

18

Montag, 8. August 2011, 18:47

Zitat

Original von Red229
zündwilligkeit und klopfneigung/nageln wird hier und hier sehr schön erklärt.


WENN man sich schon seine Bildung aus der Bild und Wiki holt, dann wenigstens GENAU lesen! ;-)

WO steht was von "Klopfen"! :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:

"Klopfen" bezeichnet beim Benzinmotor das zu frühe entzünden des Gemisches OHNE einen Zündfunken. Also vor dem eigentlichen Zündzeitpunkt (der durch die Zündkerze bestimmt wird) entzündet sich das Gemisch durch zu hohe Temperaturen!

Ein Diesel zündet IMMER durch hohe Temperaturen und ohne Funken! Also gibt es kein "klopfen", sondern "Nageln"!

Und auch der Begriff "Zündwilligkeit" ist eigentlich falsch!!
Bei nem Diesel spricht man von Zündverzug!

PS...nicht alles glauben, was in der Bild und Wiki steht! :roll:







Zitat

Original von Red229
thema mageres gemisch: euro 5! je mehr reine luft bei der verbrennung, umso weniger rußbildung- geringerer co² ausstoß

luft strömt in den zylinder, wird von der aufwärtsbewegung des kolbens komprimiert- kraftstoff wird eingepritzt und wird entzündet! vereinfacht dargestellt und erklärt, besteht für einen bruchteil einer sekunde, bevor der kolben OT erreicht ein gemisch.


Nein!! Es ergibt kein Gemisch!!!!!!!!
Der Diesel entzündet sich SOFORT beim Einspritzvorgang!!
Und er "wird" auch nicht entzündet, sondern entzündet sich selbst => Selbstzünder! :arrow: :idea:



Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


DEAM_Ad

Bravo-Profi

  • »DEAM_Ad« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 14. März 2008

Wohnort: Regensburg

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

19

Montag, 8. August 2011, 22:02

Zitat

Original von Supergrobi
...
wenns aber daran jetzt liegen sollte - was ist denn dann die ursache?? ...


Durch eine höhere Cetanzal des des SuperDiesel (glaub so heist der Saft bei Aral) hat dieser eine höhere Zündwilligkeit und verbrennt eher und gleichmäßiger als der standard Diesel.

Oder umgekehrt, der normale Diesel hat einen grüßeren Zündverzug, wodurch er später und auch schlagartiger (explosionsartiger) als der SuperDiesel verbrennt und daher zum Nageln führt.


Normalerweise sollte der Motor aber auch mit normalen Diesel außreichend ruhig laufen und nicht nageln - dafür ist er ja ausgelegt.
Daher könnte es entweder (und das sind jetzt nur Spekulationen) daran liegen, dass:

- der Einspritzzeitpunkt nicht mehr exakt stimmt (bzw. die Zeitpunkte - MultiJet kann ja mehrmals einspritzen). Das wiederum könnte an einer defekten Sensorik (Luftmenge, Lufttemperatur, Nagelneigung...) liegen. Die Kennlinien der Motorsteuerung werden sich wohl kaum von alleine verbiegen.

oder

- die Einspritzung erfolgt nicht mehr einwandfrei. Größere Tröpfchen (z.B. durch defekte Düsen oder zu geringem Einspritzdruck) führen ebenfalls zu einer explosionsartigeren Verbrennung.

Ich denke es gibt noch einige weitere Möglichkeiten. Vielleicht hat ja Oli noch ein paar Ideen ;)


An Deiner Stelle würd ich es auf alle Fälle mal prüfen lassen - dabei kannst Du ja den Effekt mit dem SuperDiesel ansprechen.

Auf Dauer die teuere Suppe tanken ist auf keinem Fall eine Lösung! Der Motor muss auch mit normalen Diesel einwandfrei laufen!

Gruß
Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DEAM_Ad« (8. August 2011, 22:04)

Infos über meinen Bravo: 1.6 Multijet 16V 120PS Emotion, Techno Grau Metallic: Blue&Me, Interscope, Tempomat, Bi-Xenon, Parksensoren v&h, 17"-Felgen 13 Speichen


OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 9. August 2011, 00:56

Zitat

Original von Supergrobi
also ich bilde mir ein, dass das geräusch zwar nicht weg ist, aber wesentlich leiser geworden ist.
ich will hoffen, dass das keine einbildung ist.
wenns aber daran jetzt liegen sollte - was ist denn dann die ursache??


Mal als erstes:
Das Geräusch was du hörst, tritt das nur bei minimalster Last auf!!
Ich meine erst muss man ja mal wirklich nen Defekt ausschließen, bevor man versucht was zu "erklären"!!

Meiner mach auch ein "klackerndes Dieseln" und zwar immer dann, wenn ich bei mir die abschüssige Straße runter fahr, die unten ne Senke hat und dann wieder bergauf geht!!
Auf dem Abwärtsweg im Schubbetrieb hört man vom Diesel eigentlich garnix!!
Und dann unten in der Senke, wo man dann minimal Gas gibt, damit der Wagen so die 50 hält, dann kommt ein "helles nageln" ........man könnte fast sagen aus dem Fußraum!!
Und wenns dann bergauf geht ists weg und das typische "brummen" des Diesels zu hören!!

Wenn du dieses Phänomen meinst, dann ist deine "Erfahrung" mit dem Ultimate Diesel keine Einbildung! ;-)

Kann man auch ganz einfach erklören!! Hat nämlich 2 Ursachen:

Zum Einen ist dem "normalen Diesel" 7% Biodiesel beigemischt!! Diese Beimischung hat dann 2 Folgen:

Nämlich senkt sich durch die Vermischung schonmal die Cetanzahl!

Und zum zweiten hat der Biosprit eine "reinigende Wirkung"!! Und genau das ist SCHLECHT! :!:
Die Injektoren wollen Schmierung und keine Reinigung!!!!

Und da sind wir bei der Idee, die mein Vorposter hatte!! ;-)

Durch die reinigende Wirkung "tropfen" die Injektoren etwas nach!!

Diese beiden Faktoren KÖNNEN in manchen Fällen (Fahrzeugmodell/Temperaturen/Toleranzen) zu "unangenehmen" Motorklackern führen, was aber KEIN DEFEKT und kein Grund für ne GARANTIEREPARATUR ist! :idea:

Es ist auch nichts schlimmes!! Es ist ein Diesel, der nagelt nun mal!! Der eine mehr, der andere weniger! :idea:

=>PS:
Du kannst auch mal versuchen, vor dem nächsten Tankvorgang 0,3 Liter 2 Taktöl in den Tank kippen und dann mit normalem Diesel auffüllen!
Bringt den Injektoren Schmierung und kann dadurch auch zu nem ruhigeren Lauf führen!!

Ansonsten, falls er dir immer noch zu laut nagelt,...........musst dich beeilen!! Noch gibt es V 12 Motoren, die laufen samt weich!!! :-D :-D :-D


Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!