Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Mai 2016, 08:43

Motor geht aus, Öldruck niedrig


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

ich bin vor einigen Wochen mit meinem Bravo auf der Autobahn unterwegs gewesen. Nach einer Stunde stand ich im Stau, und plötzlich war der Motor aus und auf dem Display stand "Öldruck niedrig". Nachdem mich ein LKW auf dem Standstreifen dann überholt habe, habe ich das Auto neugestartet und konnte ganz normal weiterfahren. Bis gestern, da kam der Fehler beim Abbremsen in der Einfahrt in eine Parkgarage. Der Bremsdruck war plötzlich fast weg und ich musste eine Vollbremsung machen, um nicht die Schranke mitzunehmen. Motor: wieder aus, selbe Fehlermeldung. Nach dem Anschalten war alles wieder gut.

Öl habe ich schon geschaut, allerdings war noch genug Öl drin. Auch ist die letzte Inspektion ein Jahr her.
Ich habe natürlich schon recherchiert, aber ich finde nie eine Lösung - immer nur Leute die in die Werkstatt rennen und für teuer Geld Sachen tauschen lassen, was im Endeffekt dann doch nichts gebracht hat.

Also - was soll ich jetzt machen?

Liebe Grüße ^^

flo330

Bravo-Fahrer

  • »flo330« ist männlich

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2014

Wohnort: Rohrbach in Oberösterreich

R O
-
5 5 5 C X

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Mai 2016, 08:53

Hallo,

wenn du den Motor "abwürgst", kommt diese Meldung. Vielleicht liegt es einfach daran.

LG!

Infos über meinen Bravo: T-JET 120 | Cupra Lippe | BJ 2011 | Sportausstattung | Maranello Rot | 2-Zonen Klima, PDC, 4-el-Fenster, Tempomat | ...


Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 1. Mai 2015

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Mai 2016, 09:51

Hi, ich bin mir sicher, dass ich den Motor nicht abgewürgt habe. Der Motor ist einfach plötzlich ausgegangen. Beim Abbremsen in die Tiefgarage habe ich natürlich auch die Kupplung gedrückt, und somit ist das Abwürgen an sich ja unmöglich.

marcusi

Bravo-Profi

  • »marcusi« ist männlich

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 12. November 2011

Wohnort: Stilo.info Gold-Member

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. Mai 2016, 22:42

Flo ist da schon nicht verkehrt. Ich denke auch die Öldruckmeldung ist eine Folgemeldung des plötzlich toten Motors. Da brauchst kein Fehler suchen.
Die Frage ist nun warum er einfach ausgeht. Am besten mal auslesen lassen. Das bringt Aufschluss und kostet nichts bis sehr wenig.
Sicher nur irgend was elektrisches wie LMM nen Relay , Zündung oder ähnliches.

Gruß Marcusi

von unterwegs.
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, Job weg,Kratzer im Lack!

Infos über meinen Bravo: Novitec PJ2 >>Sport<< Eibach Pro,BJ 2k10


kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. Mai 2016, 22:30

Im ePer steht auch, wenn der Motor ausgeht aber wieder anspringt, dass es sich um ein Elektronikproblem handeln kann.
Möglich wäre eine Unterbrechung der Stromversorgung zum Steuergerät oder zur Zündanlage (falls vorhanden).
Auch Masseprobleme wären möglich.
Dummerweise können dann im Fehlerspeicher Fehler hinterlegt sein die nichts mit dem eigentlichen Problem zu tun haben.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


RIPzone

Moderator

  • »RIPzone« ist männlich

Beiträge: 1 287

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2010

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. Mai 2016, 17:10

Moin,

ich hatte ein ähnliches Problem. Der Motor ging zuerst beim Anfahren, dann später beim Abbremsen und dann einfach beim Fahren aus. Fehlermeldung: "Öldruck zu niedrig.... / Motor kontrollieren lassen." Die Abstände, in denen der Motor ausging wurden im Laufe der Fahrt immer kürzer. Also hab ich, als er mir beim ganz normalen Rollen lassen in der Stadt ausging, mal fix unter die Motorhaube gesehen und entdeckt, dass das Schlauchstück, das direkt am Turbo sitzt, etwas lose war. Die Schelle war nicht mehr fest verschlossen und ging auch nicht mehr richtig festzuziehen. Einen Termin in der Werkstatt hatte ich schon. Trotzdem hab ich mir eine neue Schelle geschnappt und den Schlauch wieder richtig am Turbo festgezurrt. Und siehe da: Problem gelöst. Die Fehlermeldungen verschwanden nach ca. 5 Minuten Fahrt. Ich vermute, dass das System gemerkt hat, dass irgendwo was nicht stimmt und eben sicherheitshalber den Motor abgestellt hat. An sich ja ganz nett damit der Motor keinen Schaden trägt, aber in dem Fall find ich das eher bescheuert.

Hab leider kein Foto von der exakten Stelle des Schlauchs da...

Infos über meinen Bravo: 2.0 Mjet Sport - 18" Felgen, Orig. Fiat-Flaps, Heckansatz+Kleinteile außen in Wagenfarbe lackiert, Facelift-Scheinwerfer, Raggazon Sport-ESD, Zimmermann COAT Z gelocht+Zimmermann Bremsbeläge, Alpine W530-BT, Full Audio System-Soundsystem, Domstrebe im Motorraum, KW Sportfahrwerk 30|30, Distanzscheiben 15 VA|20 HA, Schaltwegsverkürzung


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!