Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

benneh

Mitglied

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 3. September 2015

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. Juni 2016, 21:19

Motor ruckeln, schon vieles versucht.


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi,

ich bin auf der Suche nach Hilfe!

Über einen längeren Zeitraum hinweg bin ich schon auf der Fehlersuche nach einem Motorproblem meines Bravo 198 2.0 Diesel 165hp.
Ich habe auch schon einige Foren hier und wo anders durchgelesen und darauf basierend auf Verdacht schon Teile getauscht.

Problembeschreibung:
- Oft an der selben Stelle auf dem Weg von der Arbeit nach hause, fängt der Bravo an zu ruckeln, das ist dann meist im 5.Gang bei ganz leichter Steigung mit 90km/h (ich glaube ca 1800u/min), es kann sein, dass es weg geht, wenn ich dann in den 4. runter schalte und dann vollgas gebe, jedoch hilft dies nicht immer, in seltenen Fällen kommt es dann auch vor, dass der Motor wenn es extrem ruckelt auch einfach aus geht.
- Auch kommt es immer mal wieder vor, wenn man durch die Stadt fährt mit 50 im 4., da hilft dann meist ein einfaches herunterschalten in den 3.
- Unruhiges standgas

Während des "Ruckelvorgangs" bringt der Motor nur sehr wenig Leistung auf die Straße, es kann in einer Steigung auch sein, dass ich immer langsamer werde, trotz Vollgas, das sind dann die Stellen, an denen der Motor dann einfach aus geht.
Das Ruckeln hört auf, wenn ich kein Gas mehr gebe, denke daher also nicht, dass es ein mechanischer Schaden im Motor selbst sein könnte.

Fehlerspeicher ist/bleibt leer.

Ich habe mittlerweile schon folgende Teile ohne Erfolg austauschen lassen:
- AGR
- LMM
- Ölfilter
- Kraftstofffilter
- Luftfilter

Erwähnenswert ist vielleicht auch, dass ich eine Zeit lang mit grob 1L zu viel Öl herum gefahren bin (in Zukunft kontrolliere ich die Ölmenge direkt nach dem Ölwechsel in der Werkstatt...), jedoch war das Ruckeln auch schon davor da.

So liebe Community, was kann ich noch tun um dem Problem auf die Schliche zu kommen?
Wäre für jeden Hinweis/Tipp sehr dankbar!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »benneh« (23. Juni 2016, 19:25)


den_ro

Bravo-Fan

  • »den_ro« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 21. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. Juni 2016, 21:41

Hi. Handelt es sich eigentlich um einen Benziner oder Diesel ?

Infos über meinen Bravo: 1.9 multijet


kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. Juni 2016, 23:04

Er hat den 2.0er Diesel.
Man könnte am Motor noch einiges Testen. Ob alle Düsen ordentlich einspritzen. Ob der Motor genug Luft bekommt. Fehler wurden sicher schon ausgelesen. Kompression der Zylinder testen. Raildruck messen. Zylinderkopfdichtung überprüfen.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


Mischel

Bravo-Fahrer

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. Juni 2016, 10:26

Hallo,

also ich kenne mich mit Diesel-Motoren nicht sonderlich gut aus, aber es könnten ja die fehlende Zündkerzen sein. Spaß..haha

Nein, Spaß beiseite. Also ein so beschriebener Leistungsverlust klingt für mich irgendwie nach einer Unterversorgung an Sprit oder Luft. Eventuell könnte es auch ein defekter Turboladerschlauch sein. Mal absuchen, ob er an einer Stelle porös ist.
Ansonsten hätte ich auf einen defekten MAP-Sensor getippt, aber da käme denke ich eine Fehlermeldung...

Also ich würde mal die Schlauchverbindungen genau ansehen, ob da was auffälliges zu sehen ist...

Gruß Michael

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet, 150 PS, LPG


benneh

Mitglied

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 3. September 2015

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. Juni 2016, 19:23

HI, danke für die Hinweise, jedoch bevor ich erneut zu meiner Werkstatt gehe, hier noch eine weiterführende Info:

Heute hat mein Auto wieder extrem geruckelt, bei einer wirklich sehr leichten Steigung konnte im im 4. Gang (!) trotz vollgas nicht 90km/h halten, ich wurde immer langsamer, 70km/h konnte er dann (sehr mürrisch/ruckelig) halten.
Ich bin dann in einen Feldweg ausgebogen und habe dort im Stand konstant etwas gas gegeben, dabei fiel mir auf, dass die u/min zwischen 1800 und 1600 schwankten, könnt ihr daraus neue Erkenntnisse erzielen?
Das Motorengeräusch hat sich da auch geändert, hier das video, da kann man es schön hören/sehen: http://nightow.de/WP_20160623_18_26_17_Pro5.m4v

@Mischel, danke für den Hinweis, habe kurz gegoogelt, und es scheint tatsächlich Personen mit ähnlichem Problem zu geben mit defektem MAP sensor, habe mir kurzerhand einen neuen Sensor bestellt, mal schauen ob das hilft.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »benneh« (23. Juni 2016, 20:59)


benneh

Mitglied

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 3. September 2015

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. Juni 2016, 20:42

Habe heute den MAP-Sensor bekommen und gleich getauscht, bei der Testfahrt danach war kein Ruckeln da, jedoch kann das auch Zufall gewesen sein, das Standgas war auch nicht ganz ruhig, kann das sein, dass ich jetzt erst mal auf die Autobahn muss? :)

Der alte MAP-Sensor ist auch richtig zugerußt, wie man auf den Bildern erkennen kann, ist das normal? Wenn nicht, kann der verdreckte Sensor auch nur ein Symptom sein und nicht die Ursache? Wenn ja, auf was würde dies dann deuten?

Bilder im Anhang
»benneh« hat folgende Bilder angehängt:
  • WP_20160630_20_29_15_Pro_LI_u.jpg
  • WP_20160630_20_25_06_Pro_LI_u.jpg
  • WP_20160630_20_24_58_Pro_LI_u.jpg

Mischel

Bravo-Fahrer

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

7

Freitag, 1. Juli 2016, 07:33

Puhh, der sieht ganz schön mitgenommen aus.
Da er eventuell über einen längeren Zeitraum falsche Werte gemessen hat, könnte (!) ein Reset des Steuergeräts Abhilfe leisten.
Also die Batterie etwa 10 min abklemmen und dann wieder dran.

Keine Sorge, wenn danach erstmal alle möglichen Lämpchen kurz aufleuchten und die elektrischen Fensterheber nicht auf anhieb funktionieren. Alles normal :)

Gruß Michael

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet, 150 PS, LPG


benneh

Mitglied

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 3. September 2015

  • Nachricht senden

8

Freitag, 1. Juli 2016, 17:55

*seufz* Als ich heute von der Arbeit heim gefahren bin hat es wieder geruckelt, werde den Tip mit dem abklemmen testen, wobei ich auch irgendwo gelesen habe, dass der MAP-Sensor bei jedem start neu kalibriert wird, daher habe ich wenig hoffnung.

Wie kommt es, dass der MAP Sensor so zugesetzt wird? Wie kann ich dafür die Ursache finden? Muss das komplette Luftfiltersystem gereinigt / getauscht werden? (wenn der MAP so zugerußt ist, sieht wahrscheinlich der Rest im System nicht viel anders aus, oder?)

Mansgo

Mitglied

  • »Mansgo« ist männlich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 3. Mai 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

9

Freitag, 1. Juli 2016, 20:02

Hy hab den gleichen motor, hatte sowas ähnliches auch, bei mir is es genaue alle 150km passiert als sich das dpf reinigen eingeschaltet hat (ja ist ein wenig oft) . Motor ist zwar nie abgestorben aber geruckelt hat er wie verrückt aber nur während der Reinigung ~2-3 min. Mein Auspuff hatte ein Loch/war abgerissen wurde aber geschweißt und ein Ölwechsel dazu, seitdem ist alles wieder gut. K.a ob das hilfreich ist :rolleyes:
Nachsehn kannst du ja mal, mfg

Infos über meinen Bravo: Original Sport + 2.0 multijet


Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Juli 2016, 09:25

Er hat den 2.0er Diesel.
Man könnte am Motor noch einiges Testen. Ob alle Düsen ordentlich einspritzen. Ob der Motor genug Luft bekommt. Fehler wurden sicher schon ausgelesen. Kompression der Zylinder testen. Raildruck messen. Zylinderkopfdichtung überprüfen.


Ganz genau!!

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]



nero_bravo

Bravo-Fahrer

  • »nero_bravo« ist männlich

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 26. April 2009

Wohnort: Krefeld - NRW

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 27. August 2016, 17:38

Mein Bravo hat auch schrecklich geruckelt zwischen 1500 und 1800 rpm. Es fing an nach der Kaltlauf Periode und meistens so 10 a 20km hats gedauert.
Wechseln der Lambda sonde hat es gebracht. Hin- und wieder war der Kontrolleuchte an und ruckelde es nicht. Leuchte ging immer nach 2 Tagen wieder aus.
Alte Sonde war der 0 281 004 050. Neue 0 281 004 123. Beide für Bravo tauglich.
Gruß,

Bart

Infos über meinen Bravo: 2.0 Multijet 16V Emotion. Cross-over Schwarz, Skydome, Xenon usw


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!