Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Lumi

Bravo-Fahrer

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 4. September 2009

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. April 2011, 08:54

Motor springt erst beim zweiten Versuch an


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

hab leider ein kleines Problem mit meinem Bravo:

Wenn ich ihn früh morgens starten will springt er nicht an. Beim nächsten Startversuch dagegen sofort & immer. (Anlasser klingt normal, Batterie hat genug Saft und wenn er läuft dann läuft er wie eine Eins.)

Das geht seit ca. einer Woche so. Heute früh gab es dann aber ein anderes Phänomen. Er ging beim ersten Startversuch an. ABER er dreht für ca. 2 bis 3 Sekunden bei nur 500 U/Min. und "sprang" danach wie gewohnt auf 1400 und pegelte sich, nach weiteren 2 bis 3 Sekunden, bei 850 ein...

Hab für Freitag zwar schon einen Termin beim FH - allerdings hat der was vom Anlasser erzählt - was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann.

Nachdem ich ein wenig im Internet gesucht habe, kommen da auch relativ viele verschieden kleine Sachen in Frage. Aber am ehesten würde ich, als Laie, auf Luftmassenmesser tippen. Was sagt ihr dazu?

Kleine weitere Info: Wenn das Auto "nur" 8 bis 9 Stunden stand (z.B. nach der Arbeit) springt er ganz normal an. Allerdings ist es dann auch nicht so kalt wie früh um 6...

Lumi

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet (150PS) Dynamic, Crossover Schwarz


2

Dienstag, 12. April 2011, 10:38

RE: Motor springt erst beim zweiten Versuch an

Puh? Kann der Luftmengenmesser sein, muss es aber nicht. In Betracht kommt auch ein Fehler von der Lambdasonde oder sogar vom Zündschlüssel selbst (kein Witz). Die elektronische Wegfahrsperre - Signal über Schlüssel - braucht eine Gedenksekunde, hatte auch mal das Problem. Einfach etwas Zeit beim "Starten" lassen, so dass das System den Checkup machen kann.

Anlasser kann ich mir auch nicht vorstellen, da würde der Wagen gar nicht in die Pötte kommen. Meißt ist es ein Elektronikproblem - Sensordefekte, Leitungsbrüche, Verbindungsstörungen in den Leitungen etc..

Schlimmsten Falls ist die Motorelektronik selbst betroffen, kenne aber keinen Fall beim Bravo persönlich wo sowas mal vorgekommen wäre. Wir dbei Dir auch nicht der Fall sein.

Probiers erst mal über den "Langsamen Schlüssel", wenn der ok, dann die nächste mögliche Ursache (kann man aber leider nur mit Diagnosegerät) herauskriegen.

Good Luck

Lumi

Bravo-Fahrer

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 4. September 2009

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. April 2011, 11:41

Danke für die Antwort. :)

Mit dem Zündschlüssel warte ich grundsätzlich bis alle Lämpchen ausgegangen sind. Wenn ich Probleme mit dem Auto habe instinktiv sogar noch länger, um 100 Prozent sicher zu gehen. Das kann also schon ausgeschlossen werden - meiner Meinung nach. :-/

Ich tippe ja auch auf einen "Sensor-Defekt" - aber welcher? Wenn er nicht anspringt wird ja nicht mal ein Fehler gemeldet. (Das Log des BC hat dann vermutlich auch keine passenden Einträge, oder?)

Lumi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lumi« (12. April 2011, 11:43)

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet (150PS) Dynamic, Crossover Schwarz


Marlboro

Mitglied

  • »Marlboro« ist männlich

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 22. Januar 2011

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. April 2011, 13:56

Bei meinem alten Bravo war der Kurbelwellensensor defekt.
Das äußerte sich so wie von Dir beschrieben. Motor springt erst beim zweiten Versuch an...

Infos über meinen Bravo: 1.4 16V, Techno Grau,2 Zonen Klimaaut., Tempomat, PDC hinten, Chrompaket, Blue&Me, getönte Scheiben hinten;


Lumi

Bravo-Fahrer

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 4. September 2009

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Mai 2012, 06:30

Hier noch eine kleine Rückmeldung bzgl. des beschriebenen Problems:

Kurbelwellensensor wurde vor einem Jahr "auf Verdacht" getauscht, das Problem trat aber weiterhin auf.

Vor zwei Wochen habe ich in einer freien Werkstatt den Tipp bekommen, mal ein Software-Update machen zu lassen. Was soll ich sagen..., es scheint jetzt wirklich ein extra Update für Bravos mit "Kaltstart-Problemen" zu geben (irgendwas bzgl. MPI -> Einspritzanlage?). Vor einem Jahr wollte man mir in der gleichen Werke noch einreden, dass es der Anlasser ist...

...bis jetzt trat das Problem nicht wieder auf! *aufHolzKlopf*

Lumi

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet (150PS) Dynamic, Crossover Schwarz


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!