Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

kworld

Bravo-Fan

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. März 2008, 11:00

Motor versaut???


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

habe gestern meinen Bravo der noch nicht ganz eingefahren ist aus versehen im Stand auf 5000U/pm hochgedreht.(wollte Bremsen und habe beide Pedale getreten).
Da der Motor erst 550KM gefahren ist habe ich jetzt Angst das ich ihn "versaut"habe ,bin bevor es passierte c.a. 4 min. gefahren.
1,5 Std. vorher bin ich c.a. 20 min. gefahren ,also so ganz kalt war er nicht.
Kann es sein das ich damit dem Motor geschadet habe??


Gruß

Kworld

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kworld« (6. März 2008, 11:30)

Infos über meinen Bravo: Gott sei dank KEINEN Fiat mehr


Bravo21

Bravo-Fahrer

  • »Bravo21« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2007

Wohnort: Aargau / Schweiz

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. März 2008, 12:53

RE: Motor versaut???

Hallo

Ich kann es dir auch nicht bestätigen, da ich kein Mechaniker bin. Mein Händler hat mir aber gesagt, dass die Motoren heute in der Fabrik bereits eingefahren werden. Dies auch bis zum Anschlag. Also da er eh nicht ganz kalt war bei hochdrehen, denke ich nicht, dass etwas passiert ist.

Dazu fällt mir noch eine Geschichte mit meinem ersten Auto ein. War ein Bravo 1.6 16V Suite. War beim Händler um den Abzuholen. Tacho zeigte 3 Km an :-D

Der Händler fuhr aus dem Ausstellungsraum, schaltete den Motor aus und bat mich, ich solle mich hinters Steuer setzen, dass er mir alles erklären kann. Gesagt, getan. Ich sass hinter dem Steuer der Motor war aus. Er erklärte mir alles Punkt für Punkt, wie es in seinem Ablieferungsprotokoll stand.
Er bat mich den Motor anzulassen. Ich liess den Motor an. Ich solle einmal etwas wenig Gas geben, hiess es vom Händler. Ich trat nur wenig auf das Gaspedal und WROOOOUUUUMMM!! den Drehzahlmesser bis auf 4500rpm. Der Händler und mein Vater (stand neben der offenen Türe) Nein, nein nicht so viel!!! Ich: jaja schon gut.. war nicht mit Absicht!! Ich regte mich tierisch auf, da ich ja selber wusste, dass dies für den Motor nicht gut ist. Und dieser war kalt. Ich war zuvor erst an den Bravo HGT von meinem Fahrlehrer gewohnt und dort musste man viel mehr Gaszug geben als bei meinem.

Nun ja, Fazit. Er ist trotzdem bis 96'500Km ohne Probleme gelaufen. Habe den danach durch den neuen Bravo ersetzt ;-)

Gruss

Marco

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 150PS Sport Maserati blau


kworld

Bravo-Fan

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. März 2008, 14:11

Die Geschichte ist gut:-)

Vielen Dank erstmal beruhigt mich schon etwas.

Infos über meinen Bravo: Gott sei dank KEINEN Fiat mehr


tomb

Mitglied

  • »tomb« ist männlich

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 1. Januar 2008

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. März 2008, 21:32

Hallo !

Keine Sorge! Kann das Bestätigen Ich arbeite in einer Motorenfabrik!
Wie schon erwähnt werden alle Motoren am Prüfstand eingefahren.
Dh. wenn du dein Auto bekommst ist es bereits Vollgasfest!!
Keine Angst, es kann nix passieren.

lg. Tom
Tom aus STEYR / Österreich

Infos über meinen Bravo: Mein neuer Bravo T-Jet 120 Maranellorot mit Sportpaket, Klimaautomatik, Parksensor uns Blue and Me Nav.


Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 24. Februar 2008

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. März 2008, 21:37

Jo, sehe ich auch so, wäre ja eigentlich Schwachsinn, wenn du ein neues Auto Kaufst, und net richtig fahren kannst damit...


Einsteigen, warm fahren und gib ihm.... :5moped:

Infos über meinen Bravo: T-Jet Sport Plus


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. März 2008, 11:04

Alles ok. Selbst wenn du ihn kalt hochgedreht hättest. Hast ja keine Last abgefordert.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


kworld

Bravo-Fan

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

  • Nachricht senden

7

Freitag, 7. März 2008, 11:19

Hallo,
vielen Dank für Eure Antworten ich bin jetzt beruhigt.Man macht sich halt sorgen kauft ja nicht so oft ein neues Auto.

Grüße

Kworld

Infos über meinen Bravo: Gott sei dank KEINEN Fiat mehr


scrow

Mitglied

  • »scrow« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 7. April 2008

Wohnort: Bayreuth

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 20. April 2008, 12:42

Servus.

Bekomm in etwa 2wochen (hoffe ich) mein Bravo, etz mal nochmal ne frag, muss ich ihn dann überhaupt net einfahren??? oder 2000-3000 km??

Danke

Grüssle

Andy

Infos über meinen Bravo: Dynamic 120PS, crossover-schwarz, getönte Scheiben, Mittelarmlehne


giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. April 2008, 15:50

ich empfehle einfahren. ich weiss, man liest auch anderes, aber es empfehlen alle autofahrerorganisationen das einfahren. sicherlich ist es heute - mit den modernen fertigungsmethoden und den geringeren toleranzen - einfacher als früher.

1.) die ersten paar kilometer auf die reifen achten, die sind mit einem leichten film überzogen, daher beim bremsen aufpassen. ich rate zu 50 km achtsamkeit.

2.) die bremsbeläge müssen sich an die bremsscheiben anpassen. daher die ersten bremsungen nur leicht (wenn möglich), nach 300 km sollte das erledigt sein.

3.) das einfahren des motors selbst unterscheidet sich von den drehzahlen her insofern, als beim diesel natürlich die drehzahlen geringer sind. ich empfehle die ersten 500 km nicht über den wert des höchsten drehmoments zu gehen. dann langsam steigern. wie lange du den motor einfährst, das bleibt dir und deiner geduld überlassen. 2000 km sind aber meiner meinung nach das allermindeste.

generell möchte ich noch sagen, dass die lager notlaufeigenschaften haben. das heisst, speziell im winter, wo das öl kalt ist, werden die lager nur unzureichend bzw gar nicht geschmiert. daher im winter nur mit äusserst mässigen drehzahlen anfahren, erst nach ein oder zwei kilometer steigern.

ich weiss, es ist eine harte zeit, aber ich denke, es lohnt sich. und wer sein auto pfleglich und schonend behandelt, der hat geringe treibstoff- und unterhaltskosten und lange freude daran.


ich wünsche dir viel freude und allzeit gute fahrt!


:)


noch was fällt mir ein: turbomotoren nach anstrengender fahrt nicht sofort abstellen, sondern vielleicht noch eine minute nachlaufen lassen. ein beispiel: wenn du auf der autobahn volles rohr dahingebrettert bist, dann nicht an der raststation sofort abstellen, sondern nachlafen lassen. noch besser allerdings ist es, wenn du das auto den letzten kilometer vor dem parkplatz ausrollen lässt, oder halt mit normaler geschwindigkeit und gemütlich auf den parkplatz fährst, dann hat sich der lader genügend abgekühlt und du kannst sofort abstellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »giallarhorn« (20. April 2008, 15:51)


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

10

Montag, 21. April 2008, 15:01

Die ersten 500 km im mittleren Drehzahlen fahren, dann Feuer frei !
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline



Jerry85

Mitglied

  • »Jerry85« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 21. Februar 2008

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

11

Montag, 21. April 2008, 15:21

mein Händler hat mir geraten nach ca. 1000 km mit dem einfahren zu beginnen. Das heißt ab auf die Autobahn und dann mal Vollgas geben und das möglichst auch nicht kurz.10 Min lang das Pedal in den Boden treten dann wieder etwas weniger(aber auch nicht viel weniger) und das ganze ruhig 1-2 std. Spritpreise einfach mal vergessen und auf jedenfall die Verbrauchsanzeige wegschalten :-D

MfG Jerry

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet Racing 120 PS Crossover Schwarz Met. Getönte Fensterscheiben, Sonderlenkrad, 17 Zoll Leichtmetallfelgen, Sport Paket, Mittelarmlehne mit Kühlbox


schorni

Bravo-Schrauber

  • »schorni« ist männlich

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 6. April 2008

Wohnort: Aalen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 22. April 2008, 22:59

Gleich voll auf die Fresse !!!

hallo das leidige thema beim neuwagen !!!

also ich würde schon am anfang etwas piano tun aber übertreiben brauchst es net die eiserne regelgilt immer, wenn er kalt ist sei gnädig !!!
und dann die ersten 500-1000 km einfach immer etwas mehr und dann ist auch schon gut !!!
Wichtig : Immer viel schalten, rauf und runter damit sich der motor an die zrehzahl änderung gewöhnt !!!

PS: ein freund von mir sieht das ganz anderst !! der schafft bei Audi, und erzählte schon öffters wie die autos aus der halle kommen und dann auf nen parkplatz gefahren werden um auf die auslieferung zu warten !!!
Zitat : "motor an erste gang und dann VOLL AUF DIE FRESSE" !!!!

grüßle schorni
Ab 260 wird das Foto unscharf !

Jede Straße ist eine Rennstrecke !!! Du mußt es nur wollen !!!

BLACK JACK

Infos über meinen Bravo: T-JET SPORT, Schwarz Met., getönte Scheiben, Leder Schw/Rot, Sitzheizung, Xenon, Interscorbe, Klimaautomatic, Skydome, Eibach 50/30, Spurverbreiterung 25 mm/Seite, Wabengrill unten, Org. Abart Emblem vorne u. seitlich, Roter Skorpion;-) Chip 167,6 PS


cingsgard

Bravo-Fahrer

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 237

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

Wohnort: Künzelsau

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 24. April 2008, 06:45

Schau mal in diesem Thread nach, dort hab ich schon mal was zum Motor einfahren gepostet:

http://fiat-bravo.info/thread.php?thread…Motor+einfahren

Ist also genau das Gegenteil:
Nicht schonen den Motor, nur warmfahren und dann alles geben.
Hab ich ohne zu wissen mit meinem Grande Punto auch gemacht.

Zum Thema einfahren:
Muss man im Endeffekt nur noch die Bremsen.
Damit gleichmäßig Belag auf die Scheiben kommt:
Von Tempo 100 eine richtige Vollbremsung mach (natürlich nur dort, wo man sich selbst oder andere dadurch nicht gefährdet).
Allerdings nicht bis zum totalen Stillstand, kurz vor anhalten Bremsen wieder lösen.
Das ganze 3 - 4 mal, und gut ist.
Sollte man immer bei einem Bremsenwechsel machen.
Gruß, cings

Infos über meinen Bravo: Grande Punto Dynamic • 1,4 8V • 3-Türer • Psychedelic Blau Metallic • Nebelscheinwerfer • BOSI Duplex-Anlage • rc11 7,5*18" Nankang NSII 215/35 • H&R 35mm Federn • EZ: 01/06 • 133 TKm


SauseBraus

Bravo-Fan

  • »SauseBraus« ist männlich

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 21. Juni 2009, 09:42

Zitat

Original von cingsgard
Zum Thema einfahren:
Muss man im Endeffekt nur noch die Bremsen.
Damit gleichmäßig Belag auf die Scheiben kommt:
Von Tempo 100 eine richtige Vollbremsung mach (natürlich nur dort, wo man sich selbst oder andere dadurch nicht gefährdet).
Allerdings nicht bis zum totalen Stillstand, kurz vor anhalten Bremsen wieder lösen.
Das ganze 3 - 4 mal, und gut ist.
Sollte man immer bei einem Bremsenwechsel machen.


BITTE?????

NEUE BELÄGE DRAUF, AB AUF DIE AUTOBAHN UND BREMSEN BIS DIE SCHEIBEN GLÜHEN????? Wer erzählt dir so nen Misst, oder ist das auf deinem Haufen gewachsen??? Nicht böse gemeint aber wenn unwissende Fahrer dem glauben schenken und dem auch nachgehen, kann keiner von ihnen in der FH ankommen und sagen : aber der hat doch gesagt..... dann sitzen die auf dem Schaden, sollten die Scheiben ruiniert sein. (je mehr die Bremsscheiben verschlissen sind, je eher macht man sich mit solchen Manövern die Scheiben kaputt(und dann ist bei den meißten die Garantiezeit schon ne weile zu vorbei))

Ich will nicht sagen, wie ich es machen würde, vielleicht ist auch das falsch...

gute Fahrt an alle!!!!

Infos über meinen Bravo: Lenkradheizung, Xenonspiegel, Abblendlicht mit Dimmerfunktion, Getriebesand, Desinfektionsblinkerwasser, automatischer Türschlossvereiser, adoptiertes Kurfenlicht, selbstlösende Radschrauben und ZV mit Freisprecheinrichtung!!!


deltatuning

Bravo-Fahrer

  • »deltatuning« ist männlich

Beiträge: 156

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2007

Wohnort: 83454 Anger

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 15. Juli 2009, 22:26

Widerum gibts bei Bremsen und verschiedenen Herstellern unterschiedliche Prozedre zum Einbremsen !
Eigentlich sollte anfangs nur etwas Vorsichtiger gebremst werden weil bei zu großer Hitze am Anfang sich die Scheiben zu schnell verziehen können.
Beim Bremsenwechsel in der Werkstatt wird sowieso eine Probefahrt vom Meister gemacht und der kümmert sich schon um das Einbremsen.


Zum Motor :arrow: Normal Fahren bis er warm ist und dann gehts los, bloß nicht schonen.

Ciao,
Florian
Tuned by Schrammel

Infos über meinen Bravo: Wunschliste ==> Bravo 198, Maranello Rot, Fiat 18", 50/40mm, 1.9 Twin M-Jet ( 190 PS ) oder 1.8 T-Jet ( 200 PS ) ;-)


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!