Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Wolfspitz

Mitglied

  • »Wolfspitz« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 4. Mai 2013

Wohnort: Kreis Paderborn

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Mai 2013, 18:45

Probleme nach Zahnriemen wechsel


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,
ich habe mit meinen Bravo T-Jet, 120 PS,1,4 l nach dem Zahnriemenwechsel (mit Spannrolle, WaPu und Keilriemen ) folgendes Problem:
Der Motor geht beim Anfahren im warmen Zustand oft aus und bei 4500 - 5300 Umdrehungen nimmt der Motor kein Gas mehr an und die orange Motorkontrolleuchte geht an.
Erst nach Neustart nimmt der Motor wieder Gas an. Vom Durchzug her läuft der Motor wie gewohnt und springt im kalten Zustand auch gut an.
Den Zahnriemenwechsel ( 82000 Km , 5 Jahre alt ) habe ich in einer freien Werkstatt machen lassen, weil es in PB keine Fiatvertretung mehr gibt.
Die Werkstatt hat ausgelesen, dass der Kurbelwellensensor ein fehlerhaftes Signal gibt.
Nach Wechsel des Sensores und löschen des Fehlerspeichers traten die Fehler nach 10 Km wieder auf.
Für mich hört sich das nach " Zahnriemen um einen Zahn versetzt " an, mir wurde jedoch vom Meister versichert, dass der Zahnriemen einwandfrei eingebaut wurde.

Die Werkstatt wartet auch unsere Firmen VW TDI ´s ( u.a auch Zahnriemenwechsel ), die ja auch nicht gerade unkompliziert sind.
Der Fiat Spezialwerkzeugsatz ist angeblich auch vorhanden.

Weis jemand ob es am Motor Markierungen gibt, an denen man selbst den korrekten Sitz des Zahnriemens überprüfen kann?

Oder hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Viele Grüße Christoph

Zimbo

Bravo-Profi

  • »Zimbo« ist männlich

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Wohnort: Gifhorn

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Mai 2013, 19:04

Der Zahnriemen ist definitiv falsch montiert, um einen Zahn haben die sich bestimmt vertan. Wenn es direkt nach dem Wechsel aufgetreten ist dann haben die schlampig gearbeitet. Ich eürde sowas die Werkstatt zwingen wieder alles in Ordnung zu bringen, andernfalls eine andere Werke aufsuchen kontrollieren lassen und die Rechnung dann per Anwalt an die Werkstatt zu senden die es verbockt hat.
Sowas regt mich auf zu hören, erst sich ranmachen und dann den Kunden als dumm zu verkaufen evtl. Noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen.

Infos über meinen Bravo: Sport Multiair+Emotion Multijet 120


Anschleicher

unregistriert

3

Montag, 13. Mai 2013, 22:19

Mich würde mal interessieren, ob das Problem nur im warmen Zustand auftritt oder auch im kalten? Und wie verhält sich die Bella im Standgas? Läuft da alles wie es soll?

Ich würde auch mal elektrische Probleme in Betracht ziehen. Wäre nicht das erste Mal, dass beim ZR Wechsel ein Stecker oder Kabel hops gegangen ist.

Da müsste es Markierungen geben. Zumindest auf der Riemenscheibe oben sind die OT (Totpunkt) Markierungen. Ebenfalls auf dem Kurbelwellenrad. Bin mir nicht sicher, aber ich glaube da sitzen nur 2 schwarze Plastik Abdeckungen drüber die man mit etwas gefuckel abbekommt. Aber ich bin leider auch kein Experte was das angeht.

Ist auf jeden Fall ne ärgerliche Sache.
Ich würde gleich morgen mal nen ernstes Wort mit dem Cheffe von deiner Werkstatt sprechen. Ist meiner Meinung nach sehr auffällig, dass so kurz nach dem ZR Wechsel dein Bravo solche Probleme hat.

Lanciajogie

Bravo-Fahrer

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2012

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Mai 2013, 13:40

wenn er nach dem Sonsorwechsel 10km tatsächlich (!) normal lief, spricht das allerdings GEGEN den falsch montierten Zahnriemen. Der ist entweder falsch aufgelegt, oder eben nicht.

Zimbo

Bravo-Profi

  • »Zimbo« ist männlich

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Wohnort: Gifhorn

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. Mai 2013, 14:06

Ich hatte mal eine ganz wilde Geschichte mit unserem damals neuen Polo 6n2. Wir haben uns einen mit 75 ps bestellt nagel neu, ich dachte immer das ist für einen Polo ganz o.k.
Ich habe mich immer gewundert warum der nie zieht, da war mein erster Golf mit seinen 72 ps spritziger.
Bis ich irgendwann mal den Zahriemen wechseln mußte, da viel mir auf das der Zahnriemen um einen Zahn versetzt war.
Es gab mal zwei Versionen von diesem Motor, einmal mit 1,4 L und einen mit 1,4 16v der Motorblock ist idenstisch.
Das heißt auf der Kurbelwelle waren zwei Markierungen einen für den einfachen und andere für den 16v.
Bei mir war ab Werk auf den einfachen montiert, daher keine Leistung aber auch keine Motorleuchte.
Nach dem ich gewechselt habe fragte meine Frau ob ich ihn gechipt habe, weil der plötzlich lief wie sau.
Auch das kann einem passieren.

Infos über meinen Bravo: Sport Multiair+Emotion Multijet 120


Wolfspitz

Mitglied

  • »Wolfspitz« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 4. Mai 2013

Wohnort: Kreis Paderborn

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. Mai 2013, 19:08

Hallo,
vielen Dank für die Antworten.
Also ob der Wagen wirklich 10 km gut lief weis ich nicht genau, weil meine Frau den abgeholt hat.
Das Ausgehen tritt ja erst im warmen Zustand nach dem Anhalten auf und das Bocken trat erst auf nachdem ich den Wagen getreten habe.
Ab dem Zeitpunkt war auch der Motorfehler da.
Wenn der Fehler gelöscht, ist kommt er erst nach der hohen Drehzahl wieder wieder.
Das Ausgehen tritt aber immer nach einer gewissen Zeit auf.

Ich muß mal sehen wie es weiter geht, weil ich diese Woche Auswärts bin.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Viele Grüße Christoph

Wolfspitz

Mitglied

  • »Wolfspitz« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 4. Mai 2013

Wohnort: Kreis Paderborn

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. Mai 2013, 20:58

Hallo,
heute war ich bei der Werkstatt und habe denen mal klar gemacht, dass diese Sache mal endlich aus der Welt geschafft werden müsse und mit dem Monteur geredet.
Also der hat mir versichert dass die Reparatur ordnungsgemäß ausgeführt sei und das ihm so etwas noch nie passiert wäre.

Auf die Frage ob er auch am Nockenwellensensor gewesen wäre und ob die Zündkerzensteckerleiste ordentlich montiert ist, bekam ich zur Antwort:
Wir haben die Plastikverkleidung gar nicht abgehabt, da waren wir gar nicht drann.

Ich habe jedenfalls heraus bekommen das die gar kein Spezialwerkvorzeug haben und vor dem Wechsel nur die Zahnräder kennzeichnen,
und dass die meine Frau angelogen haben, bezüglich der Überprüfung auf korrektem Zahniemeneinbau.

Nachdem die Werkstatt gemerkt hat das ich auch zumindtst die Grundkenntnisse habe ( habe mal Kfz - Mechaniker bei Opel gelernt, arbeite aber schon seit über 30 Jahren als Kranführer )
und die mich nicht so abbspeisen können wie meine Frau, haben sie zugegeben das ein Zahnversatz ja doch möglich wäre.

Der Fehler wurde gelöscht und war nach Gas geben sofort wieder da.

Es wurde sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt und nach Stöhnen, wieviel Arbeit die nochmalige Zerlegung des Motors zur Überprüfung ist, wurde mir für Dienstagmorgen ein Termin gegeben. Ich habe kundgegeben wie froh ich wäre nicht in eine andere Werkstatt zu müssen, und gegebenfalls niemand für die Kosten haftbar machen zu müssen.

Auch bin ich inzwischen froh, das die Werkstatt dei Ansaugbrücke nicht gelöst hat um dem hinteren Nockenwellenfeststeller einzubauen, sonst hätte ich ja noch mehr mögliche Fehlerquellen.

Jetzt drückt mir mal die Daumen, das der Zahnriemen wirklich versetzt ist und die Bella wieder ans laufen kommt.
Denn wenn es so ist sollte der Monteur das ja jetzt wohl hinkriegen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein frohes Pfingstfest aus den Kreis Paderborn

Christoph

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfspitz« (17. Mai 2013, 21:05)


Anschleicher

unregistriert

8

Samstag, 18. Mai 2013, 10:01

Das hört sich doch gut an. Auch wenn ich es eigentlich als selbstverständlich ansehe, da die Probleme unmittelbar nach dem ZR Wechsel aufgetreten sind.

Ich drück dir die Daumen, dass deine Bella ab Dienstag bzw. Mittwoch dann wieder läuft.

Kannst ja berichten wie es ausgegangen ist.

Zimbo

Bravo-Profi

  • »Zimbo« ist männlich

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Wohnort: Gifhorn

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

9

Samstag, 18. Mai 2013, 20:17

Tja das der zahnriemn evtl.ein zahnversatz hat das werden die dir nicht sagen. Dazu ist der Mechanieker zu stolz seinen patzer zu veraten.
Ich hoffe das die das in ordnung bringen, sonst würde ich dir nur raten eine andere werkstatt in zukunft aufzusuchen.

Infos über meinen Bravo: Sport Multiair+Emotion Multijet 120


Wolfspitz

Mitglied

  • »Wolfspitz« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 4. Mai 2013

Wohnort: Kreis Paderborn

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. Mai 2013, 21:15

Läuft wieder

Hallo,
vielen Dank fürs Daumen drücken, es hat genützt, die Bella läuft wieder wie am ersten Tag.

Ich hoffe es gibt keine Folgeschäden!

Heute Morgen hat meine Frau den Wagen an der Werkstatt abgegeben und wurde am späten Nachmittag mit der Worten: Er läuft wieder, empfangen.
Ich glaube die sind selbst froh, dass die Bella wieder läuft.
Vor lauter Glück hat meine bessere Hälfte vergessen zu fragen, ob es nun wirklich am Zahnriemen lag und ob wir dem unnötigen Kurbelwellensensor erstattet bekommen.

Ich gehe davon aus, dass der Zahnriemen falsch saß, sonst hätte man ihr bestimmt etwas anderes erzählt.
Ich werde es aber nochmal in der Werkstatt erfragen.

Zur Information: Ich habe 369,00 € bezahlt für Zahnriemensatz mit Spannrolle, Wasserpumpe, Keilrippenriemen, Kühlmittel und Arbeitslohn.
Reifendruck prüfen, Scheibenwaschanlage füllen, Licht prüfen, Sichtkontrolle ist umsonst.
Dazu kam außer der Reihe: 39,00 € für der Kurbelwellensensor, 6 Fahrten zur Werkstatt 38 km hin und zurück und knapp 2 Wochen jede Menge Nerven gelassen.

Ich denke mal die Werkstattleute wissen jetzt auf was es, beim 16 V Fiat Motor, an kommt und werden diesen Fehler wohl nicht nochmal machen.

Weis übrigen jemand ob die Lichtmaschine vom T Jet an der Riemenscheibe einen Freilauf hat?
Falls ja, muß die Scheibe mal gewechselt werden?
Gibt es einen Wechselintervall für Kurbelwellen und Nockenwellensensor?

Vielen Dank für die Anteilnahme und viele Grüße Christoph


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!