Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Supergrobi

Bravo-Schrauber

  • »Supergrobi« ist männlich

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 2. August 2010

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Januar 2013, 18:28

Was passiert beim Freibrennen in der Werkstatt?


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Huhu,

was machen die eigentlich genau, wenn ich den partikelfilter in der werke freibrennen lasse??

ich hab mal gelesen, der wird warmgefahren, und dann mit 4000 u/min ne viertel stunde da hingestellt. stimmt das?
kein rechner angeschlossen und spezielles freibrennprogramm aktiviert?

weil dann könnte ich ja auch 20 minuten im 3. gang bei 4000 u/min auffe autobahn fahren.

ich hab nämlich das gefühl der filter is zu.

Infos über meinen Bravo: Bravo Sport Plus - 2.0 - 165PS - crossover schwarz - BJ 2008 - 225/40-18 - orginal Fiat Alus


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Januar 2013, 18:45

Es passiert eigentlich nichts anderes als beim normalen Freibrennen, nur dass dieser Vorgang provoziert eingeleitet wird.

Beim Freibrennen werden bei deinem Multijet bis zu 3 Nacheinspritzungen vorgenommen, die die Abgastemperatur erhöhen sollen. Ab einer gewissen Temperatur verbrennt der Russ. Fahr spazieren und lass die Momentanverbrauchsanzeige im Display laufen. Irgendwann merkst du einen kleinen Ruck und der Verbrauch steigt. Dann einen Gang wählen bei dem deine Drehzahl zwischen 3000-3500 U/min liegt ( z. B. 90 km/h im 3. Gang) und fahren bis der Verbrauch wieder sinkt.

Das Freibrennen in der Werke wird mit dem Examiner gestartet, dazu muss die Wassertemperatur über 72 Grad liegen. Der Motor wird dann bei ca. 3500 U/min im Leerlauf gehalten.

So kange die LED im Drehzahlmesser sich nicht meldet ist der Filter nicht zu.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Supergrobi

Bravo-Schrauber

  • »Supergrobi« ist männlich

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 2. August 2010

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Januar 2013, 09:47

also wie das mit dem freibrennen während der fahrt funktioniert weiss ich ja.
allerdings hat sich mein auto in über 2 jahren 3 mal entschieden sich freizubrennen. davon 1 mal in der stadt :-(
...und glaubt mir - ich merk das!!!

mein grande punto diesel vorher hat sich alle 2 wochen freigebrannt!!!

meine frage war aber eben, ob der in der werke auch diesen zusätzlichen diesel zur temperatuerhöhung einspritzt.

mein bravo is meiner meinung nach ein bisschen lahm - und das AGR-Ventil scheint ja beim 2.0er kein thema zu sein. also daran kanns ja nicht liegen.

Infos über meinen Bravo: Bravo Sport Plus - 2.0 - 165PS - crossover schwarz - BJ 2008 - 225/40-18 - orginal Fiat Alus


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Januar 2013, 12:06

Es wird genau das gleiche gemacht wie bei der Fahrt, nur dass die Leerlaufdrehzahl bis ca. 3500 U/min gebracht wird.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!