Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Tryexx

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. Juli 2018

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. September 2020, 16:11

Welche Wartungsarbeiten nach 80tkm und 11 Jahren? Eure Tipps!


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Guten Tag zusammen!

Ich fahre meinen Bravo 1.4 T-jet mit 120 PS (als Benziner) seit November 2018 und bin seitdem ca 18.000km gefahren. Ist auch mein erstes Auto und ich fahre seitdem ich 18 bin.
Den Bravo habe ich damals von einem alten Herren abgekauft der ein Bekannter meines Vaters war. Der Wagen war optisch in einem top Zustand (keine Dellen, keine Kratzer etc.) und hat
bisher immer treuen und zuverlässigen Dienst geleistet.

Das einzige was mir etwas sorgen bereitet hat war das mir über die Wartung nichts bekannt war, die ersten Inspektionen wird der Vorbesitzer wohl gemacht haben,
er hat den Wagen ja schließlich als Neuwagen gekauft. Ich würde mal davon ausgehen das er die 30.000er Inspektion noch gemacht hat, den Wagen selber habe ich mit ca. 60.000km gekauft.
Bevor ich dann das erste mal losgefahren bin habe ich erstmal einen Ölwechsel gemacht, das Öl war aber schon heftig schwarz und roch auch relativ komisch, war aber jetzt nicht allzu beunruhigend.
Seitdem habe ich alle 10tkm brav meinen Ölwechsel gemacht (in der Betriebsanleitung steht glaube ich das man das nur alle 15tkm machen sollte aber ich fahre viel Kurzstrecke und halte ein gutes und frisches Öl als essenziell
für einen gesunden Motor). ^^

Den Bravo würde ich gerne fahren bis er Wirtschaftlich keinen Sinn mehr macht, deshalb wollte ich hier mal in die Runde fragen welche Wartungsarbeiten ich jetzt und auch in der Zukunft durchführen sollte.
Zündkerzen und Luftfilter (da habe ich noch den von vor ca 16tkm verbaut) fallen mir spontan ein wenn es darum geht was ich jetzt schon machen kann.
Für die Zukunft ist dann die Frage, ab wann sollte man den Zahnriemen wechseln? Sollte ich das Getriebeöl mal wechseln? Das Getriebe lässt sich besonders bei einem Kaltstart merklich schwerer schalten.
Was gehört eurer Meinung noch dazu? Wie sorge ich dafür das mir der Bravo noch bis mindestens 180tkm-200tkm hält?
Ich kann auch viele Wartungsarbeiten selber durchführen, ich habe eine Hebebühne, viel Werkzeug und auch ein bisschen Gefühl für das Schrauben.

Das einzige was mich etwas stört ist das Ausrücklager der Kupplung, das schallert besonders hörbar wenn man im Leerlauf steht. Während dem fahren fällt es kaum auf.
Das mit dem Ausrücklager ist schon so seitdem ich das Auto gekauft habe, habe auch gelesen das mehrere das gleiche Problem haben aber man so noch ne lange Zeit weiterfahren kann.

Ich freue mich auf eure Antworten und Tipps :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BRAVO2017 (24.09.2020)

BRAVO2017

Bravo-Fahrer

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. September 2020, 21:27

Hi !

Wenn dein Bravo 1.4 T-jet mit 120 PS aus den Baujahren 2008 oder 2009 stammt, dann ist er mit dem von GM/Opel gelieferten M32-Getriebe ausgestattet.

Dieses M32-Getriebe gilt ais grosses Sorgenkind, da die unterdimensionierten Lager schnell (schon ab 60.000km) zu einem Getriebe-Totalschaden führen können.

Hier mal ein Link zur Info-Seite eines Reparaturbetriebs : http://www.m32.de/

Das heisst, als logische Konsequenz würde ich bei der Laufleistung und dem Baujahr deines Bravo erst mal schauen, ob an dem M32-Getriebe Leckagen, Geräusche oder Schaltschwierigkeiten festzustellen sind.

Am besten auch einen Getriebe-Öl-Wechsel machen, um zu sehen, ob da irgendwelche Verunreinigungen oder Abrieb im Altöl zu sehen sind.


Erst wenn Du dir über dieses potenzielle Problemfeld Klarheit verschafft hast, macht es Sinn über die mögliche Nutzungsdauer Gedanken zu machen, da ein anstehender grösserer Getriebeschaden auch zu einem wirtschaftlichen Totalschaden deines Bravo führen kann.

Denn bei einer eventuell erforderlichen Getriebe-Reparatur wird dann neben dem Tausch von vielen Getriebeteilen zwangsläufig auch eine neue Kupplung, ein neues Zweimassenschwungrad und der Tausch einer grösseren Zahl an Dichtungen und Simmerringen fällig.. !!! Die Kosten liegen dann fast immer über 2000€...


Wenn dann beim M32-Getriebe alles "paletti" ist, kannst Du davon ausgehen, dass die meisten anderen Baugruppen und Komponenten des Bravo in der Regel robust und wartungsarm sind und Du den Bravo relativ kostengünstig betreiben kannst.

Natürlich solltest Du auch einen kritischen Blick auf das Fahrwerk und die Bremsen werfen: Meistens halten die Bremsen so rund 100.000km (oder 7 bis 8 Jahre). Dann solltest Du aber am besten sowohl Beläge wie auch Scheiben (!) erneuern, denn dann hast Du wieder für viele Jahre Ruhe. Viele Fahrwerksteile wie Querlenker, Federn, Stossdämpfer oder Koppelstangen können durchaus bis 200.000km durchhalten...


Sobald am T-Jet - Motor der Zahnriemen-Wechsel fällig wird, sollte man unbedingt auch die Wasserpumpe und den Thermostat(!) mittauschen, da man so garantiert wieder 5 bis 6 Jahre Ruhe hat und nicht mehrfach Kühlmittel ablassen und Zahnriemen runtermachen muss...


Falls oben auf dem Ventildeckel des T-Jet-Motors sich grossflächig Motoröl ausbreitet und vielleicht sogar nach vorne auf den Auspuff-Krümmer tropft, ist der Dampfabscheider im Kurbelgehäuse-Entlüftungsventil defekt (so ab etwa 80.000km) !

Ein Tausch macht dann wirklich Sinn, weil der Ölverbrauch sinkt und der Motorraum nicht so nach Motoröl stinkt. Der Geruch kann übrigens über die Lüftung auch in den Innenraum gelangen...

Erklärungen zum Kurbelgehäuse-Entlüftungsventil siehe Anhang Bild 1!

Einbauort des Kurbelgehäuse-Entlüftungsventils (Schwarzer Kasten) siehe Anhang Bild 3!



Ich hoffe, geholfen zu haben...


Gruss, Martin
»BRAVO2017« hat folgende Bilder angehängt:
  • T-JET Motor ÖL-Verlust an Dampf- Abscheider 1.jpg
  • T-JET Motor ÖL-Verlust an Dampf- Abscheider 3.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BRAVO2017« (24. September 2020, 21:52)

Infos über meinen Bravo: BRAVO T-JET RACING DUALOGIC XENON


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tryexx (24.09.2020)

Tryexx

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. Juli 2018

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. September 2020, 23:50

Moin,

Genau sowas habe ich gebraucht.
Dann werde ich mal demnächst das Getriebeöl wechseln und hoffen das ich keinen größeren Abrieb finden werde, wobei ich sagen muss das obwohl ich richtig schalte manchmal der Gang einfach nicht rein will und dann die Zahnräder ganz kurz schleifen. Passiert jetzt aber auch micht allzu oft.


Ab wann kann man denn damit rechnen den Zahnriemen wechseln zu müssen? Ich werde mal die Tage nach der Spannung schauen.


Da ich letztens meine Motorabdeckung erst lackiert habe konnte ich auch einen kurzen Blick auf den Ventildeckel werfen, habe jetzt aber keine Ölflecken in Erinnerung. Das schau ich mir dann auch mal die Tage an.


Bremsen sowie Brems Flüssigkeit ist alles gemacht, hatte ich nur in der Eile vergessen zu erwähnen :thumbsup:






Danke für deine Antwort :P

Zitat




wwwvit

Mitglied

  • »wwwvit« ist männlich

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 12. September 2011

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. September 2020, 09:13

Hallo an alle.

Bravo kaufte im Jahr 2008
Ich gieße 3 Liter Öl in die M32-Box !!!
Vergessen Sie auf keinen Fall den Inspektionsstopfen (Ölstand), vergessen Sie ihn. Dieses Loch fehlt in der neu gestalteten Box M32!!!
Ich füge unbedingt einen Zusatz hinzu.
Ich weiß nicht, wie Sie verstanden haben - ich habe Google Übersetzer verwendet)))

Lager für m32:
Lager der vorderen Eingangswelle - Art. 55181939 FIAT (27 mm) Zweite Option - Art. 55565321 oder EC42310S01H200 (SNR) (25 mm)
Hinteres Lager der Eingangswelle - Art. 55574104 oder EC42193YS02H206 SNR
Vorderes Lager der Abtriebswelle - Art.55583260 GM
Hinteres Lager der Abtriebswelle - Art.-Nr. 55574107 oder EC42192YS02H206 SNR
Lager der dritten Wellenfront - Art.55583260 GM
Hinteres Lager der dritten Welle - Art.-Nr. 55574107 oder EC42192YS02H206 SNR
Öldichtung der Eingangswelle - Art. 55180035 GM (27 mm), Art. 55565322 (25 mm).

Tutela Auto Matryxöl 3 Liter.
LM Additiv Art. 1988 2 Stck.

P.S.
Foto 1 - die Arbeit des Additivs.
Photo2 - Additiv.
Photo3 - Einfüllloch.
Photo4 - Inspektionsloch zur Überprüfung des Füllstands (nicht abschrauben !!!)
Foto 5 - Abflussloch
Foto 6 - Öl
»wwwvit« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »wwwvit« (29. September 2020, 10:41)

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo 2007, emotion, 150PS


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tryexx (26.09.2020)

wwwvit

Mitglied

  • »wwwvit« ist männlich

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 12. September 2011

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. September 2020, 09:44

Foto6
»wwwvit« hat folgendes Bild angehängt:
  • 6.jpg

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo 2007, emotion, 150PS


Tryexx

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. Juli 2018

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. September 2020, 23:49

Danke für die Antwort aber ich weiß jetzt nicht wirklich was du mit deinem Beitrag aussagen willst?

LG, Michi

Tryexx

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. Juli 2018

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. September 2020, 00:53

Eine Frage hätte ich noch, welches Öl sollte man für einen Wechsel verwenden?

Ich würde ja das Originale 75W-85 nehmen aber das soll nicht das ware sein, würdet ihr da eher zu einem 75W-80 oder einem 75W-90 greifen? Da gibt es nämlich deutlich mehr Auswahl, auch von Namenhaften Herstellern.

Außerdem, welche Spezifikation muss erfüllt werden? Im Handbuch werden zwei Öle genannt, einer ist besser als die API GL4 und der andere besser als die API GL4 Plus.
Jetzt bin ich etwas verwirrt welchen ich brauche und welche Spezifikation erfüllt sein muss :D

BRAVO2017

Bravo-Fahrer

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. September 2020, 10:58

Hallo Michi !

Der Vitali (wwwvit) ist Russe und beteiligt sich hier im Forum mit Hilfe eines Übersetzungsprogramms.
Daher sind seine Beträge nicht immer leicht verständlich !

In seinem Betrag hier beschreibt er wohl die von ihm selbst gemachte M32-Getriebe-Reparatur.

Er weist darauf hin, dass die Kontrollschraube ("Inspektionsstopfen") nicht aufgemacht werden soll und daher wohl in neueren M32-Varianten gar nicht mehr vorhanden ist.

Und er schreibt, dass er insgesamt 3 Liter Öl eingefüllt hat und zusätzlich ein Additiv ("Zusatz", wohl das Liqui Moly (bei uns) mit der Nr 1040) .



Getriebeöl ablassen:

• Auffangwanne unterstellen

Ölablassschraube unten am Differential (Bild 5 von Vitali) rausdrehen

Hinweis: Kontrollschraube vorne Mitte (Bild 4 von Vitali) darf nicht geöffnet werden !

• Getriebeöl ca. 10 Minuten auslaufen lassen

Getriebeöl über Öleinfüllschraube oben Mitte (Bild 3 von Vitali) auffüllen

Hinweis: Ein Rest von ca. 0,2 Liter verbleibt im Getriebe.

Geforderte Spezifikation fürs M32-Getriebe ist
75W-85 API GL-4 !

Über die Öl-Spezifikationen solltest Du dich besser mal im Internet schlau machen:
Denn über die Spezifikationen legen die Getriebe-Hersteller die Viskosität und das Additivpaket verbindlich fest!
Diese sind entscheidend für den Verschleiss und die Schaltbarkeit.

Es gibt von vielen Fachleuten (auch in Foren) den Hinweis zur Einfüllmenge, dass man statt der vorgeschriebenen 2,4 Liter besser bis 2,9 Liter Öl reinfüllen soll, da wohl der 6te Gang ganz oben sitzt und sonst nicht genug gekühlt und geschmiert wird, was dann zu Schäden führt.

Dies ist auch der Grund, weshalb man nicht die Kontrollschraube öffnen und auch nicht über die Kontrollschraube einfüllen soll, da dann zu wenig Öl ins Getriebe eingefüllt wird.


Gruss, Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BRAVO2017« (26. September 2020, 11:06)

Infos über meinen Bravo: BRAVO T-JET RACING DUALOGIC XENON


Tryexx

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. Juli 2018

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. September 2020, 13:38

Hilft mir weiter beim Wechsel!

Habe jetzt von Mannol das Getriebeöl MTF4 75W-80 mit der GL4 spezifikation bestellt. Ist etwas dünnflüssiger und besonders bei Kaltfahrten soll man dann besser schalten können. Habe auch schon mehrere Erfahrungsberichte daszu gelesen, ist in meinem Fall bestimmt besser als ein 75W90.

Ich werde Anfang der nächsten Woche dann mal meine Erfahrungen teilen mit dem neuen Öl :rolleyes:

Tryexx

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 9. Juli 2018

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

10

Samstag, 26. September 2020, 19:05

Hallo an alle.

Bravo kaufte im Jahr 2008))
Ich gieße 3 Liter Öl in die M32-Box !!!
Vergessen Sie auf keinen Fall den Inspektionsstopfen (Ölstand), vergessen Sie ihn. Dieses Loch fehlt in der neu gestalteten Box M32!!!
Ich füge unbedingt einen Zusatz hinzu.
Ich weiß nicht, wie Sie verstanden haben - ich habe Google Übersetzer verwendet)))

Lager für m32:
Lager der vorderen Eingangswelle - Art. 55181939 FIAT (27 mm) Zweite Option - Art. 55565321 oder EC42310S01H200 (SNR) (25 mm)
Hinteres Lager der Eingangswelle - Art. 55574104 oder EC42193YS02H206 SNR
Vorderes Lager der Abtriebswelle - Art.55583260 GM
Hinteres Lager der Abtriebswelle - Art.-Nr. 55574107 oder EC42192YS02H206 SNR
Lager der dritten Wellenfront - Art.55583260 GM
Hinteres Lager der dritten Welle - Art.-Nr. 55574107 oder EC42192YS02H206 SNR
Öldichtung der Eingangswelle - Art. 55180035 GM (27 mm), Art. 55565322 (25 mm).

Tutela Auto Matryxöl 3 Liter.
LM Additiv Art. 1988 2 Stck.

P.S.
Foto 1 - die Arbeit des Additivs.
Photo2 - Additiv.
Photo3 - Einfüllloch.
Photo4 - Inspektionsloch zur Überprüfung des Füllstands (nicht abschrauben !!!)
Foto 5 - Abflussloch
Foto 6 - Öl
Hallo an alle.

Bravo kaufte im Jahr 2008))
Ich gieße 3 Liter Öl in die M32-Box !!!
Vergessen Sie auf keinen Fall den Inspektionsstopfen (Ölstand), vergessen Sie ihn. Dieses Loch fehlt in der neu gestalteten Box M32!!!
Ich füge unbedingt einen Zusatz hinzu.
Ich weiß nicht, wie Sie verstanden haben - ich habe Google Übersetzer verwendet)))

Lager für m32:
Lager der vorderen Eingangswelle - Art. 55181939 FIAT (27 mm) Zweite Option - Art. 55565321 oder EC42310S01H200 (SNR) (25 mm)
Hinteres Lager der Eingangswelle - Art. 55574104 oder EC42193YS02H206 SNR
Vorderes Lager der Abtriebswelle - Art.55583260 GM
Hinteres Lager der Abtriebswelle - Art.-Nr. 55574107 oder EC42192YS02H206 SNR
Lager der dritten Wellenfront - Art.55583260 GM
Hinteres Lager der dritten Welle - Art.-Nr. 55574107 oder EC42192YS02H206 SNR
Öldichtung der Eingangswelle - Art. 55180035 GM (27 mm), Art. 55565322 (25 mm).

Tutela Auto Matryxöl 3 Liter.
LM Additiv Art. 1988 2 Stck.

P.S.
Foto 1 - die Arbeit des Additivs.
Photo2 - Additiv.
Photo3 - Einfüllloch.
Photo4 - Inspektionsloch zur Überprüfung des Füllstands (nicht abschrauben !!!)
Foto 5 - Abflussloch
Foto 6 - Öl
Hallo an alle.

Bravo kaufte im Jahr 2008))
Ich gieße 3 Liter Öl in die M32-Box !!!
Vergessen Sie auf keinen Fall den Inspektionsstopfen (Ölstand), vergessen Sie ihn. Dieses Loch fehlt in der neu gestalteten Box M32!!!
Ich füge unbedingt einen Zusatz hinzu.
Ich weiß nicht, wie Sie verstanden haben - ich habe Google Übersetzer verwendet)))

Lager für m32:
Lager der vorderen Eingangswelle - Art. 55181939 FIAT (27 mm) Zweite Option - Art. 55565321 oder EC42310S01H200 (SNR) (25 mm)
Hinteres Lager der Eingangswelle - Art. 55574104 oder EC42193YS02H206 SNR
Vorderes Lager der Abtriebswelle - Art.55583260 GM
Hinteres Lager der Abtriebswelle - Art.-Nr. 55574107 oder EC42192YS02H206 SNR
Lager der dritten Wellenfront - Art.55583260 GM
Hinteres Lager der dritten Welle - Art.-Nr. 55574107 oder EC42192YS02H206 SNR
Öldichtung der Eingangswelle - Art. 55180035 GM (27 mm), Art. 55565322 (25 mm).

Tutela Auto Matryxöl 3 Liter.
LM Additiv Art. 1988 2 Stck.

P.S.
Foto 1 - die Arbeit des Additivs.
Photo2 - Additiv.
Photo3 - Einfüllloch.
Photo4 - Inspektionsloch zur Überprüfung des Füllstands (nicht abschrauben !!!)
Foto 5 - Abflussloch
Foto 6 - Öl
Habs jetzt verstanden, viele Dank!


wwwvit

Mitglied

  • »wwwvit« ist männlich

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 12. September 2011

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 29. September 2020, 10:44

Hallo.

Du verstehst mich gut)))) :thumbsup:

Entschuldigung, aber ich kann kein Deutsch (

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo 2007, emotion, 150PS


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!