Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

>TonI<

Mitglied

  • »>TonI<« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 25. April 2010

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 25. April 2010, 23:46

Zahnriemen Wechsel?


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi Leute,

ich bin seit ca. 1 Woche ein Stolzer Besitzer eines Brave 1,4 T-Jet Sport 150ps ;)
Vorab bin natürlich absolut begeister von diesem Auto!! Wenn man im Rückspiegel die sich immer ärgernten Golf fahrer sieht ist das einfach ein Spaß^^
naja mal zu meinen Fragen...

Was habt ihr so Erfahrung beim Motor mit den Zahnriemen gemacht? Vorgeben bei Fiat sind 5 jahre/120 000 Km, was ich ein bisschen hoch find....
Ich hab 84 000 Km momentan drauf und Wechsle denk ich spätestens bei 110 000.. was meint ihr?

Danke für die Hilfe

Gruß

Toni

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo T-Jet 150ps Sport 2007 - ....


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 806

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

2

Montag, 26. April 2010, 09:33

Moin,
die 10000km machen es auch nicht aus.
Zahnriemen ist so eine der schwierigsten Sachen am Auto. Es ist nicht nur die Km-Leistung sondern auch das Alter. Andererseits geht der Wechsel sehr ins Geld.
Es gibt Firmen, die schreiben einen Wechsel alle 120TKM vor und man hat bis dahin wirklich kein Problem.
Andere wollen alle 60TKM und das sollte man unbedingt einhalten. Kenne genug Fälle, wo jemand dann mit 70-75TKM einen gerissenen Riemen hatte, weil der nicht bei 60 gewechselt worden ist. Ob das kritisch für die Ventile wird, hängt wieder vom Motor ab. Bei meinem alten Punto gings gut, meinen ALFA hats geschrottet. Allerdings ist dort das Wechselinterval mal halbiert worden, wahrscheinlich wegen zu viel Ärger. Leider irgendwie nicht offiziell genug, dass es jeder mitbekommt.
Wie's beim T-Jet ist, da muß ein Spezialist was sagen zu. Den Grundmotor gibts ja schon länger. Auf jeden Fall würde ich mal mehrere Meinungen dazu einholen und wenn es sich als kritisch erweißt das Ding sofort wechseln!

mfg
Smokey

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokey55« (26. April 2010, 09:33)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


>TonI<

Mitglied

  • »>TonI<« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 25. April 2010

  • Nachricht senden

3

Montag, 26. April 2010, 17:45

Tag,

danke für die schnelle Antwort, also das Auto ist jetzt 2 en halb Jahre alt... geht also noch und die Leute bei der Fiat Fachwerkstatt meinen, dass so bei 110 000 km es gut reichen würde....
Hab au im i-net en bissle gesucht, hab jetzt aber noch kein fall gesehen wo bei en T-Jet die Zahnrimen vorzeitg gerissen sind...

jaja guter Rat ist teuer 8-)

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo T-Jet 150ps Sport 2007 - ....


Bravo 198

Bravo-Fahrer

  • »Bravo 198« ist männlich

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 25. Mai 2010

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. August 2011, 14:53

Hallo !

An meinem steht bald die 30.000er-Inspektion an.
Meine Frage ist nun :
Mein Bravo ist Baujahr 2007,EZ 2008.
Soll ich jetzt schon den Zahnriemen wechseln,oder um ein Jahr überziehen und ihn beim 60.000er wechseln lassen ?
Vielen Dank im Voraus.

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-JET 150 PS Sport ,Techno Grau Metallic ,Blue&Me NAV


kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. August 2011, 20:17

Im eLearn steht das der bei der 120t km Inspektion wechselt.

oder

Unabhängig vom Kilometerstand muss der Nockenwellenriemen alle 4 Jahre bei starker Beanspruchung (kaltes Klima, Stadtfahrten, lange Leerlaufphasen, staubbelastete Umgebung) oder in jedem Fall alle 5 Jahre ausgewechselt werden.

Aber bei 30t find ich schon sehr früh.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. August 2011, 10:30

Ich auch, ich würde noch bis 60t weiterfahren und dann wechseln.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


scubidu24

Bravo-Professor

Beiträge: 2 063

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2008

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

7

Freitag, 31. August 2012, 15:58

Muss das Thema wieder hervorkramen....

Ich erkundige mich gerade nach KV für den zweitens Kundendienst, mein Bravo ist jetzt knapp vier jährig und hat 44'000 KM.

Da schreibt mir doch tatsächlich ein Werkstattmeister, die Wechselintervalle für den ZR beim Bravo lägen bei vier jahren oder 60'000 KM.... HALLO????

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 PS, dezent optimiert :)


yobo

Bravo-Schrauber

Beiträge: 190

Registrierungsdatum: 18. Juni 2012

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Freitag, 31. August 2012, 20:47

Zitat

Original von scubidu24
Muss das Thema wieder hervorkramen....

Ich erkundige mich gerade nach KV für den zweitens Kundendienst, mein Bravo ist jetzt knapp vier jährig und hat 44'000 KM.

Da schreibt mir doch tatsächlich ein Werkstattmeister, die Wechselintervalle für den ZR beim Bravo lägen bei vier jahren oder 60'000 KM.... HALLO????


Man bekommt schon beschissene Aussagen, manchmal. Zum Glück weißt Du es besser, weil es gut dokumentiert ist.

Eine Frage möchte ich anschließen: Beim Benziner ist es gefährlich wenn der reißt, weil der Motor Schaden nehmen kann (bei meinem früheren Uno und beim früheren Toyota meiner Frau haben die Wagen das jedoch überstanden). Früher sagte man, dass je größer der Motor, umso größer die Wahrscheinlichkeit, dass etwas kaputt geht. Ich nehme an, Hubraum war gemeint.

Wie sieht es beim Diesel aus? Hat jemand schon von einem Motorschaden wegen gerissenem Zahnriemen gehört? Andernfalls könnte man das Thema ja entspannter sehen...

Gruß
yobo

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo Dynamic 1.9 Multijet 8V


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 806

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

9

Freitag, 31. August 2012, 21:59

Zitat

Original von yobo
............
Wie sieht es beim Diesel aus? Hat jemand schon von einem Motorschaden wegen gerissenem Zahnriemen gehört? Andernfalls könnte man das Thema ja entspannter sehen...

Diesel ist gefährlicher weil höhere Verdichtung, d.h. der Kolben kommt näher an den Zylinderkopf. Obs wirklich riskant ist oder nicht hängt aber von der Konstruktion ab und von den Drehzahlen wenn es passiert.
Leerlauf kann gut gehen. Autobahn mit Power gibt fast immer Kleinmetall ....

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!