Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

frigo

Mitglied

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2009

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 08:56

zu hoher VERBRAUCH 1.4 120 T-JET?! HILFE!


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo an alle

Habe mir vor 2 monaten eine Bravo 120PS Vorführwagen gleistet
KM-Leistung aktuell 22t

Ich fahre täglich ca.20km auf der Autobahn zur Arbeit (120km/h)und mein Verbrauch liegt momentan bei 10l/100km.
Der geringste Verbrauch den ich bisher hatte war 9,7L

Habe auch schon versucht durch sehr frühes schalten ( max 3000U/m) den Verbrauch zu senken hat auch keine Verbesserung gebracht.

Bin leider noch nicht längere Strecken auf der Autobahn gefahren darum habe ich hier noch keinen Erfahrungswert (möchte ich diese Wochennende nachholen)

Mein Händler meint das der hohe Verbrauch durch die Kurzstecke zu stande kommt
und normal sei.

Meine Frage: ist der hohe Verbrauch auf die "Kurzstrecke"(20km epfinde ich nicht als Kurzstrecke) zurück zu führen! habt ihr Erfahrungswerte !

Danke

Infos über meinen Bravo: 120 PS T-Jet


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 09:29

Hi,

zunächst einmal herzlich willkommen im besten Forum von allen!

Guck' doch mal bei Spritmonitor vorbei, bzw. melde dich da einfach an. Du kannst da genau sehen, wo du im Vergleich mit anderen mit deinem Verbrauch liegst. Mit 10 Litern auf 100 wohl eher an der oberen Grenze...

Vielleicht solltest du deine Bella mal über die Autobahn scheuchen: Erstmal langsam bei mittleren Drehzahlen angehen lassen, damit die unverbrannten Benzinanteile im Motoröl 'ne Chance haben, sich zu verflüchtigen. Danach dann richtig Gas geben, muß ja nicht gleich von Hamburg bis München sein, wär aber nicht verkehrt....und dann mal gucken...!

Greetz Collias! :lol:
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Collias« (15. Oktober 2009, 09:33)

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 831

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 11:06

RE: zu hoher VERBRAUCH 1.4 120 T-JET?! HILFE!

Zitat

Original von frigo
Hallo an alle
......
Ich fahre täglich ca.20km auf der Autobahn zur Arbeit (120km/h)und mein Verbrauch liegt momentan bei 10l/100km.
Der geringste Verbrauch den ich bisher hatte war 9,7L

Habe auch schon versucht durch sehr frühes schalten ( max 3000U/m) den Verbrauch zu senken hat auch keine Verbesserung gebracht.
.....
Mein Händler meint das der hohe Verbrauch durch die Kurzstecke zu stande kommt
und normal sei.
....

Danke

Moin,
Prognose: Fahrstil!
Den 120er kannst Du locker bei 2000/min schalten. Vermutlich fährts Du auch sonst nicht Turbo-like.
Wenn möglich installiere EcoDrive und fahre damit 5 Tage. Das wird Dir was erzählen ;-)

Ansonsten: 20km sind keine Kurzstrecke mehr, da ist er schon richtig warm. Natürlich braucht er trotzdem etwas mehr als wenn man ständige noch längere Strecken fährt.

Collias hat natürlich auch recht. Kann sein, daß er noch nicht richtig frei läuft. Wer weiß schon, was der/die Vorbesitzer gefahren sind.

Der 120 muß sich locker unter 8Liter bringen lassen. Üben! ;-)

mfg
Smokey

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


vollmilch

Bravo-Fan

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 11. Juli 2008

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 11:34

RE: zu hoher VERBRAUCH 1.4 120 T-JET?! HILFE!

Zitat

Original von frigo
Habe auch schon versucht durch sehr frühes schalten ( max 3000U/m) den Verbrauch zu senken hat auch keine Verbesserung gebracht.
Danke

da hast du's doch ;-) schalt bei ca 2000, weniger vollgas und ab und zu auch mal rollen lassen.
das ist kein micra den man drehen muss bis was kommt.

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 150PS Sport + Mittelarmlehne, Sicherheitspaket, Klimaautomatik, Parksensoren hinten, Blue&ME Nav, Maseratiblau


fäbs

Bravo-Fahrer

  • »fäbs« ist männlich

Beiträge: 94

Registrierungsdatum: 20. Juli 2009

Wohnort: 73463

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 13:52

hey,

hast du den verbrauch selbst ausgerechnet oder am bc abgefragt?

weil ich hatte auch immer so einen hohen verbrauch aber habs nie geglaubt da ich immer etwas anderes ausgerechnet habe.

später merkte ich dan das z.b. der durchschnitts verbrauch falsch rum lief das hies bei vollgas 4l und ohne gas 50 l, also ging auch der d-verbrauch falsch war ein fehler im bc seit dem fahr ich ihn mit 8l ca. bzw. eigentlich schon vorher aber wurde immer getäuscht vom bravo.

mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fäbs« (15. Oktober 2009, 13:53)

Infos über meinen Bravo: !!!!!!!!!!!!!!!STREIFENWAGEN!!!!!!!!!!!!!!


frigo

Mitglied

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2009

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 13:52

Hi!
erstaml danke für die Antwort!


Ich soll bei 2000 schon schalten?!?!?!?!

im mom. schalte ich bei 3000 beim Beschleunigen!!!!! Dazu muss ich sage ich Beschleunige NICHT mit VOLLGAS

wenn ich eine konstante Geschwindigkeit fahre wähle ich den Gang so dass ich um 2000 habe

ich fahre nicht 70kmh bei 3000 oder 4000 sonder bei 2000 nur beim beschleunigen schalte ich bei 3000

Ich denke das das ein "NORMALER" Fahrstil ist (oder NICHT???)
Anfangs habe ich es öfters mal krachen lassen Beschleunigung mit Vollgas und so da war ich dan auf 13l Mach ich nicht mehr geht ins GELD

Infos über meinen Bravo: 120 PS T-Jet


fäbs

Bravo-Fahrer

  • »fäbs« ist männlich

Beiträge: 94

Registrierungsdatum: 20. Juli 2009

Wohnort: 73463

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 13:54

stell den bc mal zurück und schalt konstant bei 2000 umdrehungen aber mit gezügeltem gas (musst dich halt mal beherschen :-) und du wirst merken wie der verbrauch singt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fäbs« (15. Oktober 2009, 13:55)

Infos über meinen Bravo: !!!!!!!!!!!!!!!STREIFENWAGEN!!!!!!!!!!!!!!


poldiausw

Bravo-Professor

  • »poldiausw« ist männlich

Beiträge: 2 409

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: Warburg

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 14:27

Zitat

Original von fäbs

später merkte ich dan das z.b. der durchschnitts verbrauch falsch rum lief das hies bei vollgas 4l und ohne gas 50 l, also ging auch der d-verbrauch falsch war ein fehler im bc seit dem fahr ich ihn mit 8l ca. bzw. eigentlich schon vorher aber wurde immer getäuscht vom bravo.

mfg


Das ist kein Fehler im BC, man kann diesen nur auf zweierlei Weise einstellen:

1.) l/100 km oder 2.) km/l

Bei der zweiten Möglichkeit wird halt angezeigt wie viele Km du mit einem Liter Sprit schaffst. Trittst du drauf geht der Wert runter, gehst du vom Gas steigt der Wert. Mein BC war anfangs auch "falsch" eingestellt, bis ich das aber gemerkt hab verging auch Zeit und ich war auch schon am verzweifeln ;-)

Zum eigentlichen Problem @frigo:

in welchem Geschwindigkeitsbereich bewegst du dich meist? Ab 130 km/h steigt meiner Meinung nach der Verbrauch stärker an...
Gruß
Oliver

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig :-D

Infos über meinen Bravo: hat 4 Jahre treu Dienst geleistet und wurde Januar 2012 durch einen Opel Astra ersetzt


frigo

Mitglied

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2009

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 16:05

zu hoher VERBRAUCH 1.4 120 T-JET?! HILFE!

Ich denke mal ich habe den BC richtig eingestellt
Aber ich Rechne so und so selbst immer nach

das letzte mal hat der BC 9,3l angezeigt laut meiner Rechnung waren es aber 9,7l
Ich traue den BC so und so nicht deshalb rechne ich lieber selbst nach! gG

zu poldiausw

ich fahre meisst um die 120



Am wochenende werde ich mal 100 km mit konstanter Geschwindigkeit 100-120 auf der Autobahn fahren bin schon gespannt was da rauskommt.

Infos über meinen Bravo: 120 PS T-Jet


Mücke

Bravo-Fan

  • »Mücke« ist männlich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 27. September 2009

Wohnort: Steiermark

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 16:41

Tschuldigung wenn es net ganz zum Thema passt,aber wenn ich das so lese frag ich mich warum ihr dann einen Benziner fahrt?
Da könnt ihr doch gleich einen Diesel nehmen und mit dem bei "Standgas" dahinzuckeln.
Der wäre 1. Sparsamer und 2. mit dem kann man so richtig untertourig fahren und er hat dennoch Leistung.

Bitte nicht falsch verstehen,ist nur meine Meinung.


Lg Chris

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-jet(120) Dynamic mit Sportausstattung,Maranello Rot,Blue&me Nav,17" Bi-Color-Felgen,



poldiausw

Bravo-Professor

  • »poldiausw« ist männlich

Beiträge: 2 409

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: Warburg

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 17:31

Mit den T-Jet kann man auch untertourig fahren, der hat auch genug Kraft aus dem Keller. 50 im 6. Gang ist kein Problem, auch wenn es weniger Spaß macht.

Probier das mal so aus wie du sagst Frigo!

Für dich zur Info:

hab den 150 PS T-Jet und ne Arbeitsstrecke hin und zurück von je ca. 45 km. Davon ca. 80% Autobahn. Ich bin meist so zwischen 110 und 130 gefahren, beim überholen auch mal schneller weil man ja kein Verkehrshindernis sein will. Werte von 7,5 Liter sind da absolut drin. Kannste auch bei meinen Spritmonitoreintragungen sehen. Also BC vorher reseten und dann mal 100 km über die Bahn.

Was den BC angeht: der zeigt meist so 0,2 bis 0,4 zu wenig als der tatsächliche Verbrauch ist.
Gruß
Oliver

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig :-D

Infos über meinen Bravo: hat 4 Jahre treu Dienst geleistet und wurde Januar 2012 durch einen Opel Astra ersetzt


visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 22:07

Zitat

Original von Mücke
Da könnt ihr doch gleich einen Diesel nehmen und mit dem bei "Standgas" dahinzuckeln.
Der wäre 1. Sparsamer und 2. mit dem kann man so richtig untertourig fahren und er hat dennoch Leistung.

Bitte nicht falsch verstehen,ist nur meine Meinung.

Lg Chris


Beim Diesel ist das dann aber nicht Untertorig sonder Idial ;) Aber by the Way, in den Fahrschulen bekommt man heute auch das Schalten bei 2500 und weniger beigebracht.

Hat 2 Vorteile: Spritsparend und Umweltschonend

Wenn Ihr Blue&Me habt nutzt mal EcoDrive der zeigt euch die Idialen Schaltpunkte an und ihr könnt noch etwas sparen. Kann ich bei mir auch. Aber ich hab auch festgestellt wenn ich mich extrem auf das Spritsparen aller EcoDrive konzentriere verbrauch ich mehr als wenn ich bewusst und bedacht Fahre, und auch schnelles Beschleunigen ist bei geringem Verbrauch möglich, mann muss halt nur die geschwingkeit halten, viel schwung nutzen und vorrausschauend fahren.

Beispiel: Wenn ich ne rote Ampel für mich sehe Ausrollen lassen und nicht mit vollspeed Draufhalten. Bei Bergab runterrollen lassen..... gibt viele Tips zum Spritsparen. Am wichtigsten aber ist eigentlich eine Konstante Geschwindigkeit.
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


Methos

Bravo-Meister

  • »Methos« ist männlich

Beiträge: 1 441

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

13

Freitag, 16. Oktober 2009, 05:02

Guten Morgen Frigo,

also ich sage mal, meld dich zu aller erst mal bei Spritmonitor.de an,
dann brauchst du selbst nicht mehr rechnen und hast nebenbei noch deine ganzen ausgaben im Auge ;-)

Dann, wenn du schon da bist, schau dir mal meinen Bravo an,
ich habe am Anfang auch wesentlich mehr verbraucht!

Kann es sein das du vorher keinen Turbo gefahren hast?
ich denk mal das man sich an das fahren eines solchen Wagens erstmal ne weile gewöhnen muß!

Allerdings gibts auch 120 PS'er die dennoch viel verbrauchen,
meiner zb. säuft wie ne Bergziege mit Loch im Magen,
aber es ist schon weniger als zu Begin ;-)

Desweiteren kann ich ebenfalls nur dazu raten dir EcoDrive drauf zu spielen,
denn das Program ist dazu da um deine Art zu fahren "Eco"nomischer und somit ja auch spritsparender zu machen.

EcoDrive sagt allerdings nicht nur das bei 2000 U/Min schalten sollst,
sondern ab dem 3. Gang sogar darunter!

Aber fährst du wie das Prog es dir sagt fährst du nie schneller als 80 :lol:
Gruß

Chris

Mein grauer Panther

Infos über meinen Bravo: Bravo Dynamic 1,4 t-jet 120, techno grau, Blue&Me Navi, PDC, 2 Zonen Klima, 17"


Ben Jamin

unregistriert

14

Freitag, 16. Oktober 2009, 08:00

Zitat

Original von Mücke
Tschuldigung wenn es net ganz zum Thema passt,aber wenn ich das so lese frag ich mich warum ihr dann einen Benziner fahrt?
Lg Chris


Ganz einfach: Zu teuer! Sowohl in der Anschaffung als auch im Unterhalt, das bekomm ich über den geringeren Verbrauch und den geringeren Kraftstoffpreis kaum wieder rein. Beim T-Jet ist der Drehmomentverlauf außerdem eh schon fast wie bei 'nem Diesel, und er zieht bis in höhere Drehzahlen durch. Dann klingt er beim Kaltstart nich wie ein Träcker und muss keinen DPF freibrennen. Und, mit Verlaub, er stinkt nich so wie ein Diesel das nun mal tut, trotz Filter. Sind auch einige subjektive Gründe, geb ich zu.
Man wird doch versuchen dürfen, seinen Benziner sparsam zu fahren. Klar, wenn jetzt einer versuchen würde seinen 150PS Benziner unter 6 Liter zu drücken könnte man sich fragen was das soll, aber 10 Liter sind doch schon viel, daher halte ich die Frage, wie man das reduzieren kann, für gerechtfertigt.

Wie hier schon einige gesagt haben, es gibt eine persönliche Eingewöhnungszeit für den Turbo-Benziner (sofern man vorher keinen hatte). Sieht man auch bei mir bei Spritmonitor, am Anfang waren die normalen Verbrauchswerte höher. Das liegt zum Teil sicherlich auch am neuen Auto und der "Einfahrphase", aber zum Teil auch am Fahrstil.
Und EcoDrive ist die Geschwindigkeit relativ schnurz, auch mit 130 und teilweise mehr auf der AB ist ein Index von 100 (="perfektes" Fahren) drin.
Die Schaltvorgaben sind aber teilweise illusorisch, bergauf brauch ich net bei 1700 vom 5. in den 6. schalten wenn ich vorankommen will, da geb ich nur unnötig Vollast auf den Turbo.
Wenn du die Anzeige mit dem Balkendisplay hast, die ist ein guter Anhaltspunkt. Bei normaler Fahrweise sind höchstens 3-4 Balken gefüllt. Alles darüber macht zwar mehr Spaß aber kostet auch.

Mücke

Bravo-Fan

  • »Mücke« ist männlich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 27. September 2009

Wohnort: Steiermark

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

15

Freitag, 16. Oktober 2009, 08:26

Das hab ich ja auch net gesagt,das ihr net versuchen dürft Spritsparenter zu fahren.
Das ist eh jedem das seine.

Aber ich für meinen Teil bin vom Diesel auf einen Benziner gewechselt um ein wenig mehr Spass zu haben.Da rinnen halt ein paar Liter mehr in den Brennraum.
Ich hab meinen Bravo erst ein paar tage,aber bei 2000 schalten-na ich weiss net da rührt sich ja gar nichts.Zumindest bei meinem.Muss ihn vielleicht noch ein wenig einfahren.Wer weiss wie der Vorbesitzer damit gefahren ist.


Lg Chris

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-jet(120) Dynamic mit Sportausstattung,Maranello Rot,Blue&me Nav,17" Bi-Color-Felgen,


frigo

Mitglied

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2009

  • Nachricht senden

16

Freitag, 16. Oktober 2009, 08:32

1st mal danke für das Feedback eurerseits!!

Ich hatte vorher keinen Turbobenziner!
aber ich muss dazu sagen das ich das Auto vorher sowie den Bravo im unteren drehzalbereich bewege um sprit zu sparen. Das wie man sieht nicht funktioniert!

-Ich habe auch schon verschiedene Arten vom Schalten ausprobiert
da eben auch das Schalten unter 2000 hatte aber auch keine verbesserugn gebracht.

Ich habe aber auch einmal gehört wenn man so früh schaltet würde er auch mehr fressen?!?!

Wie gesagt im mom. Schalte ich bei 2500 und gebe eig. niee vollgas.

Meine Abweichungen gegenüber den meissten von euch sind min. 2l und da kann ich mir nicht vorstellen das ich das mit SEHR FRÜHEN SCHALTVORGÄNGEN rausholen kann.

und warum hab ich mir dan ein 120PS Auto gekauft wenn ich eh schon wie eine 100jährige (herumfahre und 10l verbrauche)

Ich werde mal am Wochenende 100km auf der Autobahn mit konstanten 110km/h fahren. schaun wir mal was da rauskomm laut Herstelle 5.5l haha sicher nicht

Infos über meinen Bravo: 120 PS T-Jet


tanteria

Bravo-Fahrer

  • »tanteria« ist männlich

Beiträge: 148

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Italien

  • Nachricht senden

17

Freitag, 16. Oktober 2009, 19:06

Hallo zusammen,

also ich fahre den 120 PS T-Jet jetzt 2 Jahre, 80.000 KM wohl gemerkt 95% Autobahn.
So fahre ich z.B morgens 70 KM zur Arbeit.
Bei gemütlicher Fahrweise ( 110 - 130 KM/H )verbraucht meiner 6,5 - 7,2 Liter.
Bei normaler Fahrweise ( 140 - 180 KM/H ) verbraucht meiner 7,5 - 8,5 Liter.

Nun muss ich sagen, dass ich den Wagen vom ersten Tage an auf der Autobahn eingefahren habe, sprich die ersten 30 KM bis er gut auf Betriebstemperatur war normal und ab dann richtig Gummi gegeben und richtig Leistung abverlangt.
Ich habe mir sagen lassen, dass das Einfahren eines Motors mit gut 1 - 1,5 Liter Verbrauch zum Vor-oder Nachteil zu Buche schlagen kann.
Ebenso wirkt sich das Einfahren mit bis zu 10 % zum Vor oder Nachteil auf die Motorleistung aus.

Es kann auch gut sein, daß dein Vorgänger den Wagen gar nicht eingefahren hat und wohl möglich nur in der Stadt Kurzstrecken gefahren ist.

Ich würde dir empfehlen den Wagen über einen längeren Zeitraum wie oben beschrieben zu behandeln.

Gruß
Tanteria

tANTERIA

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet, 120 PS, Glory-Weiss


Hoschi

Bravo-Fan

  • »Hoschi« ist männlich

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 14. November 2007

Wohnort: "Exil" Dresdner ;) / Wurzeln in Zella-Mehlis/Thr.

  • Nachricht senden

18

Freitag, 27. November 2009, 07:01

Hi frigo,

also ich würde mich der Meinung von tanteria anschließen. Mein Fazit zu deinem Problem: Der Wgen ist falsch eingefahren!
Ein Kumpel hatte mal einen gebrauchten Renault Megan von einem älteren Herren abgekauft - ich möchte damit ohne Wertung niemanden zu Nahe treten - der Wagen war außen+innen Top gepflegt mit wenigen KMs - ABER: der Verbrauch lag meist weit über 10L. Da half auch nix mit sparsamer Fahrweise oder irgendwelchen technischen Neuerungen (Zündkerzen, diverse Filter, Leichtlauf-Öl, ...).

Ich kann mir gut vorstellen, das du irgendwie ziemlich enttäuscht sein musst - sorry!


Meiner ist zwar erst knapp 1,5 Jahre alt und ich habe NUR 26Tkm auf der Uhr, davon sind aber rund 60% Autobahn, 20% Landstraße und 20% Großstadtgetümmel.

Also ich trage mein Auto garantiert nicht auf der Straße und schalte auch schon bei 2000U/min. Dabei ertappe ich mich häufig, das ich schnell im 5. o. 6. Gang hänge.

Zurzeit liegt mein Verbrauch exakt bei der Werksangaben - 6,7l (mit 195er WR)! Im Sommer geht's dann ein bissle hoch auf 7,5-7,7l - aber das ist denke ich doch normal.

Grüßle
Hoschi
---------------------------------------------
Fiat Bravo 1.4 T-Jet (120PS) Dynamik+Sport Paket inkl. super Extras - UNIKAT - Wartezeit: insgesamt 29 Wochen!!!

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet (120PS) Dynamic Sport


sebast

Bravo-Profi

  • »sebast« ist männlich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 4. Januar 2009

  • Nachricht senden

19

Freitag, 27. November 2009, 17:33

Ich schalte immer bei max. 2000 - 2.500U/min. Auch wenn es sich ab und an so anhört als ob der Motor nicht mehr könnte… Es ist halt etwas Überwindung dabei mit 1.000 - 1.300U/min zu fahren.

1. Gang (Anfahren)
2. Gang (Weiter auf die 30km/h beschleunigen)
3. Gang (20-30km/h)
4. Gang (30-49km/h)
5. Gang(40-50km/h)
6. Gang(ab 50km/h)

Des weiteren nicht unbedingt immer Gaspedal voll durchtreten und alles ist perfekt.

Gotti

Mitglied

  • »Gotti« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 2. November 2009

Wohnort: Passau

  • Nachricht senden

20

Montag, 30. November 2009, 14:29

Servus,
Hatte das gleiche Problem:( Hatte nachdem ich ihn gekauft habe einen Verbrauch von 10,2 liter in der Stadt bei sehr sparsamer fahrweise... Bin mit ihm dann allerdings knapp 600km bei Vollgas auf der Autobahn gefahren, zwar nicht gerade billig aber jetzt brauch ich nur noch 8,6- 8,8 liter (fahre aber meistens nur Kurzstrecken)!!
Probiers mal aus;)

Gruß Gotti

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo 198 1.4 t-jet 120 PS RACING in schwarz, getönte Scheiben und Parksensoren


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!