Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

sitzFLASHe

Mitglied

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 11. Januar 2010

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. Januar 2010, 19:07

Das Reifenpannenset; wie benutzt man es?


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen!
Habe folgende Frage:

In unserem Bravo ist kein Ersatzreifen, sondern das ominöse Reifenpannenset enthalten.
Nun haben wir uns heute einen grossen Nagel in den linken Vorderreifen gefahren und dieser ist nun komplett lehr. Kann man den Nagel herausziehen und das Problem mit dem Pannenset lösen; zumindest um damit zur Werkstatt fahren zu können? Wenn ja, wie? Und: Kann der Reifen anschliessend von der Werkstatt noch per Vulkanisierung repariert werden, oder braucht man einen neuen? Es handelt sich um erst im Oktober gekaufte Winterreifen.

Gruß,

sitzFLASHe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sitzFLASHe« (11. Januar 2010, 19:07)


Red229

Bravo-Legende

  • »Red229« ist männlich

Beiträge: 3 231

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Niederbayern

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. Januar 2010, 19:27

ersteinmal hallo und herzlich willkommen im namen des gesamten

ich wünsch dir viel spaß bei und mit uns!



zu deiner frage: wenn du dieses pannenset benutzt, kannst du den reifen wegschmeißen und einen neuen kaufen!

der schaum der in den reifen gepumpt wird, wird im reifen zu einer zähen masse um undichtigkeiten auszubügeln! und beim abmontieren gibt es eine riesen sauerrei (den mech wirds freuen) und dann ist das problem mit dem sauber bekommen der felgen (unwucht, etc.)

wenn du die möglichkeit hast, lass den nagel drin, pump das rad auf und fahr zum händler (langsam) oder mach nen sommerreifen drauf, ist auch bei dem wetter allemal besser als ein plattfuß!



gruß steve [SIZE=7](der sein pannenset nie benutzen wird)[/SIZE]
Die blaue EX-Lady
Vögeln, die auf mein Auto kacken, gehört der Arsch zugenäht!

Infos über meinen Bravo: hat jetzt einen neuen besitzer


sitzFLASHe

Mitglied

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 11. Januar 2010

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Januar 2010, 20:06

Alles klar. Danke! Dann werd ich wohl die Variante mit dem Sommerreifen nehmen müssen.
Ich hoffe das schadet nicht zu sehr, wenn der Wagen bis Übermorgen auf dem Platten in der Garage steht. Vorher werd ich nämlich nicht dazu kommen. :-(

visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. Januar 2010, 21:35

Aber nur so zu Info:

Wenn du das Pannensett auspackst ist eine Bebilderte Anleitung dabei. Und das ding verfügt über eine Ballpumpe. Luftmatratzen lassen sich nicht damit auf pusten (Spreche aus Erfahrung).
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


scubidu24

Bravo-Professor

Beiträge: 2 063

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2008

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. Januar 2010, 21:46

Zitat

Original von Red229
zu deiner frage: wenn du dieses pannenset benutzt, kannst du den reifen wegschmeißen und einen neuen kaufen!
[/SIZE]


das stimmt so nicht! in den meisten fällen ist das mittel zur reifendichtung nach einem guten jahr eingetrocknet und erfüllt demzufolge seinen zweck nicht mehr. ich hatte bei meinen auto vor dem bravo ebenfalls eine reifenpanne, bei dem ich das reparaturset benutzt habe. bei mir war aber wie gesagt die dichtmasse am allerwertesten, am ende hat mir das geholfen, da mein reifenhändler den reifen innen gereinigt und anschliessend vulkanisiert hat, funktioniert also wunderbar :)

mein tip: reifen abmachen und damit zu einem händler fahren. das reparaturset kannst du höchstens zum gartenzaun streichen verwenden :)

so long,
scub (der deshalb beim bravo auf ein ersatzrad mit bordwerkzeug [welches die bravos auch nicht serienmässig dabei haben] bestanden hat :)

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 PS, dezent optimiert :)


LuigiM

Mitglied

  • »LuigiM« ist männlich

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 18. März 2009

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Januar 2010, 12:15

hört mir bloß mit dem Reparaturset auf.Bei großen Touren packe ich einen Ersatzreifen rein.Benutzt das Ding für alles mögliche aber nicht für Euren Reifen :evil:

Infos über meinen Bravo: Bravo 198 , 90 PS


titi66

Bravo-Fan

  • »titi66« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 28. August 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. Dezember 2011, 21:28

Ich habs getan
Wollte kurz Gäste zum Bahnhof bringen und auf dem Weg dorthin machte ich noch einen Stopp bei einer Poststelle. In der Tiefgarage beim Aussteigen hörte ich Geräusch welches man nicht hören möchte. Tatsächlich vorne links senkt sich das Fahrzeug und Luft tritt aus der Lauffläche des Winterpneus aus. Nun ist guter Rat teuer die Gäste sollten den Zug nicht verpassen und ich kann den Bravo nicht dort stehen lassen. Also ein Fall für das Reifenpannenset welches noch nie gemocht habe.
Also Koffer ausgeladen Kompressor gefunden aber wo das Dichtmittel. Ok dann die Anleitung doch noch gelesen und bemerkt dass im Kompresser eine Cartusche mit Dichtmittel integriert ist. Also Kompressor am Bordnetz angeschlossen und den Schlauch mit dem Ventil verbunden. Danach Kompressor gestartet und durch transparenten Schlauch sah man wie eine weisse Flüssigkeit in den Reifen gepumpt wurde. Als auch nach einigen Minuten immer noch durch das Loch austrat habe ich das Fahrzeug bewegt so dass der Defekt nun an der Unterseite des Rades zu liegen kam. Nun trat keine Luft mehr aus sondern eine erstaunlich dünnflüssige, klebrige latexhaltige Flüssigkeit. Habe das Fahrzeug nochmals bewegt und kurz bevor ich die Übung abrechen wollte hat das Dichtmittel doch noch Wirkung gezeigt. Mehr als 2 bar brachte Kompressor nicht in den Reifen eventuell weil das Dichtmittel auch dem Ventil zugesetzt hat.
Danach konnte ich die Fahrt fortsetzen eine Unwucht war nicht zu spürbar.
Am nächsten Tag musste ich 2 neue Winterreifen kaufen!
Fazit: Reifenpannenset sind eine Zumutung und nützen nur dem Autoherstellern. Wer ein neues Auto kauft sollte auf mindestens einem Notrad bestehen.
PS: Hat jemand mal eine Ersatzpatrone gekauft?

Infos über meinen Bravo: 2.0 16V JTD 165 Sport, Crossover schwarz, getönte Scheiben


kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. Dezember 2011, 23:21

Nö, aber laut ePer kostet die so ca 30€. Dieses Flickset sollte man wirklich nur im allergrößten Notfall benutzen. Also z.B. im Ausland irgendwo im Hinterland ohne Handyempfang. Als ich das Auto gekauft hab, hab ich sofort ein Ersatzrad rausgehandelt. Den kleinen Kompressor kann man vielleicht im Notfall noch verwenden. Die Kartusche hab ich im Keller liegen, unbenutzt.
Wenn du die haben möchtest, dann kann ich die dir zum Versankostenpreis überlassen.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


Hademar2

Bravo-Fahrer

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 31. Juli 2011

  • Nachricht senden

9

Samstag, 17. Dezember 2011, 13:44

Wenn du nur das Reifenreparaturset drinnen hast, fehlt sogar ein Wagenheber.

Wie also dann ohne den einen anderen Reifen montieren?

Mist sowas aber auch ...

Infos über meinen Bravo: 1.6 16V Multijet Dualogic - 16" ALU 439 - Bi-Xenon - Parksensoren vorne und hinten - Sitzheizung, Scheinwerferreinigungsanlage, beheizte Scheibenwaschdüsen - Dämmerungs- und Regensensor - Blue&Me - Tango Rot


titi66

Bravo-Fan

  • »titi66« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 28. August 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Dezember 2011, 21:21

Zitat

Original von kitzl-katzl
Nö, aber laut ePer kostet die so ca 30€. Dieses Flickset sollte man wirklich nur im allergrößten Notfall benutzen. Die Kartusche hab ich im Keller liegen, unbenutzt.
Wenn du die haben möchtest, dann kann ich die dir zum Versankostenpreis überlassen.

Danke für dein Angebot.
Habe von einem Kollegen ein neues Dichtmittel erhalten. Ist zwar nicht original aber dafür enhält es kein Latex sondern Microfasern und sollte beim Einsatz den Reifen nicht beschädigen.

Klar braucht man einen Wagenheber und natürlich einen Radschlüssel hat aber sicher jeder in der Wekstatt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »titi66« (18. Dezember 2011, 21:23)

Infos über meinen Bravo: 2.0 16V JTD 165 Sport, Crossover schwarz, getönte Scheiben



Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 11:39

BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad": ....tja...! ..°^°..

....oder eine kleine Weihnachtsgeschichte, gestern abend in echt passiert!

Moin Ihrs,

wie wohl viele andere auch hatte ich gestern meinen für dieses Kalenderjahr allerletzten Arbeitstag. Ein Gefühl von "endlich geschafft" und "die Kollegenpappnasen fast 2 Wochen lang nicht sehen müssen" stellte sich zusammen mit einem breiten Grinsen (welches mir aber noch abhanden kommen sollte) bei mir ein...!

Mein erstes Ausflugsziel sollte der "Marktkauf"-Supermarkt zu Schwanewede sein, um für die demnächst bevorstehenden kirchlichen Feiertage schon mal das gute "Moorbier" zu organisieren:



Tja, "Moorbier ist aus! - Wird derzeit nicht mehr hergestellt, vielleicht im nächsten Sommer noch einmal, so sich denn die Nachfragen häufen...." - "Aua, Weihnachten fängt ja sehr gut an..." - "Aber unsere Filiale in Osterholz hätte da durchaus noch einen kleinen Vorrat!" Ok, also fix auf, auf - 13km sind's bis OHZ! Hoffe, da gibt's noch von dem Lekkker Moorbier! Die Uhr zeigt kurz nach vier und es beginnt zu dämmern....

Nun, es gab gestern noch 3 Kisten Moorbier (kommt aus dem Teufelsmoor) im Osterholzer Marktkauf, bis Collias sie alle den Leuten bei Einsatz der Dunkelheit vor der Nase wegschnappte!! Fünfzigeurosiebzig - lachhaft...! Ich hätte wahrscheinlich auch das Doppelte bezahlt! Und anschließend wieder auf die dunkle Landstraße zurück nach Schwanewede!

Als besagte Landstraße grade zum Überqueren der alten B6 ansetzte und aus dem Interscope-Soundsystem die Band "Guano Apes" ihr Fanman ("Stop it, you move me too fast, yes we are moving too fast, I am running away....") plerrte, fand ich es noch kurz beeindruckend, wie klar und authentisch doch die Mukke doch aus den Boxen rüberkam. Klang durchaus so, als wäre BravoRosso irgendwie kaputt....! Hat 'n paar hundert Meter gedauert, bis ich es gerafft habe: "Ist gar nicht die Mukke, sondern BravoRosso ist tatsächlich irgendwie kaputt!" -Und hier im Dunklen anhalten - keine Chance...! Ogottogottogott...



Über einen ganzen Kilometer weit bin ich mit dem völlig platten Winterreifen auf der Alufelge (hinten links) mit ca. 70km/h die Straße entlanggefahren, um dann doch einmal nach rechts in eine Seitenstraße einzubiegen, anzuhalten und auszusteigen: "Himmel, Reifen hin und Felge dann wohl auch...?" Erst beim Abbiegen hatte ich in der Lenkung gemerkt, dass es ein platter Reifen sein müsse. Auf der Gradeausfahrt wars mir lenktechnisch nicht einmal groß aufgefallen.... Hier noch ein Foto aus dem Teufelsmoor aus besseren Herbsttagen:



Es war recht kalt (+2°C), patschnass, stockdunkel, windig und hat unaufhörlich genieselt. Und gegenüber nur die Faun-Werke, die an diesem Standort fleißig Müllautos produzieren. Aber mir geht's gut, habe ich doch zumindest 3 volle Kisten Moorbier im Kofferraum...! Eine Etage unter dem Bier weilt dieses sogenannte Pannenset mit Kompressor. Aber ich machte mir nicht einmal die Mühe, auch nur daran zu denken....hatte ich doch neulich erst diesen Thread hier aufmerksam studiert!

Glücklicherweise hatte ich des Morgens grade mein Handy aufgeladen und rief nun Thomas (meine Family) damit an, der so gegen 17 Uhr Feierabend haben müsse. Doch Niemand ging ans Telefon! "Wenn sie eine Rückrufbitte per SMS senden wollen, wählen Sie die Eins." Ich tat's, ich wählte die Eins! Drei Minuten später klingelte meine Verbindung zur Außenwelt, was es denn wohl gäbe....? Antwort: "Rette mich, bitte...bin hier in der Pampa..." Ich beschrieb ihn den Ort des Geschehens und er holte mich da mit seinem kleinen 500er eine halbe Stunde später zunächst einfach nur mal ab! Es friert sich schon echt prima, wartend an einer Straßenkreuzung, bei dem geilen norddeutschen Dezemberwetter!

Nach Hause gefahren (nur gute 12km weit), einen der spießig eingepackten blitzsauberen Sommerreifen aus dem Keller hochgeholt, Rollwagenheber und Radkreuz im 5i verstaut und wieder zurück zum wartenden BravoRosso in die dunkle, nasse Kälte!

Wie setzt man bei einem tiefergelegten Fahrzeug mit Plattfuss und drei Kisten Bier im Kofferraum einen Rollwagenheber im Düstern an? Unter der Achse bzw. unterm Federteller? Tja, dazu ist der Wagenheber im unterem Zustand gute 60mm zu hoch! (Bierkisten entladen nützt da nix...) Unterm Seitenschweller - ebenfalls! 'Nen Bordwagenheber haben wir ja beide keinen! Dabei hätte das Notrad inklusive Bordwagenheber beim Kauf des Fahrzeugs nur mit fünfzig zusätzlichen Euros zu Buche geschlagen. Aber ich wollte doch lieber den mit 400 ltr. etwas größeren Kofferraum - ein Fehler? Offensichtlich schon...! Hmmmm...

Nun, die Plattfuß-Alufelgen-Kombination wurde noch ein wenig mehr gequält, indem ich sie mit BravoRossos Motorkraft so vorsichtig wie nur irgend möglich rückwärts einen Bordstein innerhalb der grad vorhandenen Bushaltestelle hochstelzte! Nun passte der Wagenheber zumindest seitlich unters Auto. Ich setzte ihn unter dem stabilen Längsträger der Karosse (mit einem kleinen Holzbrettchen dazwischen, sonst wird's später mal ein Rost-Fiat) an und hatte diesmal Glück! Die Radnabe ließ sich mit maximal ausgefahrenem Wagenheber genau so hoch über den Kantstein hüsern, dass der pralle Sommerreifen sich so grade eben auf der Spurplatte montieren ließ! Der Kantstein hätte aber auch keinen winzigen Millimeter höher sein dürfen! War zudem 'ne Fummelei, im flauen Scheinwerferlicht des 5i die Schraublöcher zu treffen.... Hat dann aber geklappt!

Einpacken und bloß schnell ab nach Hause! Morgen würde ich dann einen neuen Reifen kaufen.... Wenn man mit drei Winter- und einem Sommerreifen unterwegs ist, zieht die Fuhre übrigens durchaus nach links. Doch das hatte mich jetzt nicht gestört. Es war warm, es war trocken und es fuhr...

Unser unmittelbarer Nachbar von gegenüber ist werkstattmäßig allerbestens ausgerüstet. Nachdem wir zunächst das ausladende Tischfußballteil, was seine beiden 5-jährigen Zwillingsjunx vom Weihnachtsmann (ich werde den miemen...) geschenkt bekommen werden, in seinem Gartenhäuschen erprobt hatten (unser Nachbar hatte den Fußballtisch grade mühsamst montiert), begaben wir uns in seine Werkstatt und holten dort den lädierten Reifen von der Felge.

Von Außen waren, außer dem 3-4mm dicken Loch mitten in der dreckigen Lauffläche (das wahrscheinlich metallische Objekt der Durchbohrung hatte sich bereits verfatzt), keinerlei Beschädigungen auszumachen. Normalerweise bröseln Reifen, die mit Null Luftdruck gefahren werden, ja an der Flanke völlig auseinander. Die große Überraschung kam, als wir das gute Stück von Innen unter die Lupe nahmen: Keinerlei Gummikrümel auszumachen! Kann das denn überhaupt sein? Die Flanke hat nicht das Geringste abbekommen!

Wie gesagt, unser Nachbar ist allerbestens ausgestattet und man kann's ja mal probieren: Loch auf 5mm Durchmesser aufgebohrt, das Gummi von innen etwas angschliffen, einen dicken Spezialflicken von innen durchgesteckt, aufvulkanisiert (sprich mit Gummikleber aufgeklebt) und den durchgesteckten Dödel außen in Höhe des Profils (noch ca. 5mm) stumpf abgeschnitten. Lange trocknen muß das auch nicht!

Reifen wieder retour auf die so pfleglich wie möglich behandelte Alufelge -2,7 bar Luftdruck drauf- erstmal geguckt, ob alles überhaupt noch rund ist (ist 100%-ig rund) und ganz, ganz sauber ausgewuchtet. BravoRosso rein in die hell beleuchtete Garage, hinten links den Rollwagenheber vorsichtig angesetzt und das geflickte Winterrad nach zuvoriger Wasserprüfung mit erfreulichem Ausgang wieder angeschraubt! Reifen ist dicht, absolut rund und zumindest optisch von innen und außen vollkommen ok!

Sehr gute Garage, ist sie doch hoch genug um die Heckklappe des Wagens ganz zu öffnen. Eine der drei darin befindlichen Bierkisten ging 1:1 direkt in den Besitz meines Nachbarn über. Die Zweite bringe ich Weihnachten meinem Schwesterchen mit und aus der Dritten haben wir uns jetzt erstmal fröhlich bedient! Proost! Der vorweihnachtliche Abend war noch etwas länger und recht nett...!

Heute morgen steht BravoRosso mit vier prallen Reifen vor der Haustür, als wäre nie etwas gewesen.

Ich werde den Pneu jetzt verschärft beobachten und stets auf irgendwelche Annormalitäten hin untersuchen. Aber er scheint wirklich durchaus ok zu sein....

Am Ende also alles gut, auch ohne dämliches Notrad....! Aber ich hätte auch woanders einen Platten haben können! Irgendwo dort, wo es keinen direkten Draht nach Hause gibt....

Ich wünsch euch frohe Weihnachten, Gruß Andy! :039:
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Collias« (21. Dezember 2011, 12:08)

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 12:07

RE: BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad": ....tja...! ..°

Was für eine tolle Geschichte... Du machst echt immerwieder tolle Sache... Da sagt ich mal Prost lass es dir schmecken und frohe Weihnachten...

Und sorg vor nicht das du dir noch eine Erkältung bei diesem Stress eingefangen hast...

Und natürlich einen schönen Urlaub ;)

Ben Jamin

unregistriert

13

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 14:05

Sei froh dass dir das nicht hier im Süden passiert ist, da hättest du das Ganze noch bei ca. 10cm Neuschnee-Matsch durchführen dürfen :)

Ich würde mir nach deiner Beschreibung allerdings um die Karkasse von dem Reifen Sorgen machen...auch wenn der noch dicht ist, die könnte trotzdem gelitten haben. Ich wünsch's dir nicht.

Frohes Fest! ;-)

kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 14:56

Das mit dem Ersatzrad ist genauso wie mit Feuerlöschern. Man sollte einen haben, aber hofft, dass man ihn nie braucht. Ich hatte vorher auch diese Wanne mit dem Notset, habe es aber gegen ein volles Ersatzrad mit Werkzeug getauscht. Und siehe da, ich hab es auch schon gebraucht. Bin beim Einbiegen in ne Querstraße jemand ausgewichen der zu weit in meiner Fahrspur stand. Und da war ein irrer scharfer Bordstein. Ich war kaum schneller als Schrittgeschwindigkeit. Also Reifen halten an der Flanke wirklich nix aus.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!