Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Freakazoid

unregistriert

1

Freitag, 2. April 2010, 21:16

Radbolzen überdreht vom Reifenhändler!?


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,

ich habe ein kleines Problem.
Gestern wollte ich alle Schrauben nachziehen mit nem Newtonmeterschlüssel...und eine konnte ich ums verrecken nicht festdrehen und nicht locker drehen.
KFZ-Kumpel geholt und der meinte...Schraube, oder noch Schlimmer Gewinde im A... !
Wenn Gewinde im Arsch, dann Achschenkel KOMPLETT tauschen?? Is das so korrekto!?

Morgen will ich erstma zu diesem Reifenhändler der das ja wohl gemerkt haben muss beim festziehen. Das ja schon fast fahrlässig, wenn ich jetzt mit 200 über die Autobahngeballert wäre / was ich sogar getan habe ^^ und mir da was abreist das ja lebensgefährlich :(

Evtl. kann ich eure Meinung hören/Ist euch das schonma passiert und was kostet son Achschenkel!

Danke und Gruß
Matthias

PS: NM-Schlüssel auf 110 eingestellt!

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 730

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. April 2010, 21:53

Jetzt bleib erst mal cool! Keine Gefahr.
Ich hab noch NIE einen Reifenhändler erlebt, der ohne Drekmomentschlüssel was gemacht hat. Wahrscheinlich sind die Radschrauben nur festgerostet. Aber auch das ist normal. Versuch nur ja nicht in die verkehrte Richtung zu drehen!
Ordentlicher Radkreuzschlüssel und notfalls draufstellen. Eine Schraube mal lösen, ev. mit Zeuge, kontrollieren ob wirklich was kaputt ist.
Wenn was kaputt ist wirds kompliziert: neues Gewinde oder Radlagerteil wo die Gewinde drin sind ... muß dann aber der Reifenhändler löhnen. Auf jeden Fall Rücksprache mit FIAT, bevor die neue, größere Gewinde reindonnern.

BTW manchmal frißt sich eine Schraube auch nur in die Alufelge ...


mfg
Smokey

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokey55« (2. April 2010, 21:54)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi)


Freakazoid

unregistriert

3

Freitag, 2. April 2010, 22:17

Ich kann die Schraube mit der Hand im Prinzip in beide Richtungen drehen, ohne das irgendwas passiert...wie ausgeleiert!
Fahre morgen zum Händler...mal gucken was da raus kommt!

Chris83

Bravo-Schrauber

  • »Chris83« ist männlich

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Wohnort: Dinslaken

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. April 2010, 22:32

normal sollte am gewindeteil nichts sein, die schrauben sind vom material her weicher als die nabe...aber wer ballert schon ne schraube so extrem an!!!
bestimmt schlagschrauber und gib ihm...

sollte der reifenhändler für aufkommen und zusätzlich noch ein am sack für bekommen

Infos über meinen Bravo: 1.9 M-Jet 16V


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. April 2010, 09:43

Mein Beileid,

mein Ex Reifenhändler hat an meinem Alfa damals ein Gewinde am Querlenker beim Einbau der Federn versaut. Als ich kurz darauf auch andere Dämpfer eingebaut habe ist das aufgefallen.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Freakazoid

unregistriert

6

Mittwoch, 7. April 2010, 08:12

Hier mal die ganze Geschichte im kurzen...is kopiert aus unserem Forum!
Also etwas zusammenhanglos.
Ich könnt echt fast platzen!

Zitat

Brauchte 2 neue Bridgestone Potenza - da meine alten runtergefahren waren!
Ab zu Quick Reifendiscount, haben ja auch gute Bewertungen im Internet und waren erstma auch so ziemlich nett!
2 neue Reifen auf ALU-Felgen, alle 4 direkt mit wechseln lassen und erstmal zufrieden.

600km Autobahn geballert...und dann wollt ich festziehen nochma!
Nur eine Schraube ging nicht festzuziehen...aber auch nicht locker zu drehen!

Ab zu Quick und denen gesagt die sollen dochma die Reifen festziehen. Ziehen so fest und sagen alles OK können normal weiterfahren!
"Aber da ist doch eine Schraube locker die du nicht festziehen konntest"
Ähm, achja - ich hol ma den Chef.

Der Chef sich rausgeredet und meinte das wir das ja überzogen hätten und der Kollege dafür nichts kann, aber der wollte mich WISSENTLICH mit einer lockeren Schraube auf die Straße lassen. Er hat mein Leben gefährdet und diese KACK Schraube war von Anfang an locker...das Gewinde wichst sich ja nicht alleine kaputt!
Nach langer Disskusion behielt er das Auto da!
Später Anruf - da ist Fett auf den Schrauben - geben Sie ruhig zu das Sie das Rad abmontiert hatten wegen der Spurplatten!
Die Spurplatten waren schon 2 Jahre drauf und das sieht man auch an den Salzablagerungen.
GEBEN SIE ES ZU, SIE HABEN DIE FELGE ABGESCHRAUBT.
Ich bin dann fast ausgeflippt und hab am Ende mit Anwalt gedroht und dann meinte er ist ja au egal ich kümmer mich darum!

Ich hol das Auto ab...zum Glück nur Schraube im Arsch und nicht das Gewinde des Achslagers.
Will Zu Hause die neuen Schrauben reinhaun, weil die die drinne waren auch noch zu kurz waren, ein ding nach dem anderen!
Fällt mir auf...eine Felge hat nen Lackabplatzer...weil die vermutlich zu dumm sind nen Schlagbohrer anzusetzen und ich hab ne DELLE IM SCHWELLER! Weil die beim Fahren über die Bühne hundertpro aufgesetzt sind ohne mir was zu sagen!

Fahre morgen da nochma hin und sprech die auf die Delle an. Die werden sich wieder rausreden. KANN NUR SAGEN - GEHT NICHT ZU QUICK!
Ich werd au nochma mit FIAT Rücksprache halten was die von der Delle halten, sieht nicht schlimm aus, aber ich bin ja au nur nen Laie!

Liebe Grüße
Matthias

swordfish1986

Bravo-Meister

  • »swordfish1986« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. April 2010, 09:19

Also das ist wirklich sehr sehr dreist.

Das mit der Radschraube ist ja echt der Hammer. Der hätte ich echt wegfahren lassen mit dem Teil. Ich meine das Rad wird dir nicht geleich um die Ohren fliegen, aber wenn der Schraubenkopf sich dann doch irgendwann löst wird das ding zu nem Geschoss.

Die Delle im Schweller ist natürlich auch sehr ärgerlich....

Infos über meinen Bravo: Racing 1.4 T-Jet 120 PS, Maranello Rot (Perlglanz), Blue&Me, getönte Scheiben, Parksensoren hinten, Mittelarmlehne vorne+hinten, 17" Racing Felgen, gelb-rot lackierte Bremssättel, Ragazzon ESD


Freakazoid

unregistriert

8

Mittwoch, 7. April 2010, 09:56

Das grenzt für mich schon an versuchten Mord! Ganz einfach.
Hört sich vielleicht krass an, aber genau DAS ist es für mich!

Der Schweller ist nicht nur ärgerlich...weiß ich obs jetzt innen rostet? Nö!
Ich hoffe Fiat kann das prüfen und ggf. neue Hohlraumversieglung reinhaun!

Danke für dein Mitgefühl :)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!