Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

flo330

Bravo-Fahrer

  • »flo330« ist männlich

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2014

Wohnort: Rohrbach in Oberösterreich

R O
-
5 5 5 C X

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 19. Januar 2016, 07:55


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

ich fahre den 120 PS T-Jet, allerdings mit Softwareoptimierung (seit nun schon 25.000 km) - damit geht er richtig gut, aber nicht ganz so wie die 150 PS Variante. Ich hoffe auch, dass die Haltbarkeit nicht leidet. Aber gibt aktuell keine Anzeichen darauf, und habe es auch vom Profi machen lassen. Er dürfte nun zwischen 140 und 150 PS haben. Prüfstand war ich noch nicht.

LG!

Infos über meinen Bravo: T-JET 120 | Cupra Lippe | BJ 2011 | Sportausstattung | Maranello Rot | 2-Zonen Klima, PDC, 4-el-Fenster, Tempomat | ...


Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 19. Januar 2016, 08:12

@RIPzone und Mansgo und Saftschubse
Also ich hab den 2.0er ja auch. 50kmh im Vierten sind nicht der Knaller aber problemlos zu fahren. Zumindest, wenn der Verkehr rollt und moderat beschleunigen geht auch. Ich hab den Gang oft drin!
Kreisverkehr mit dem 2ten hatte ich nie Probleme. Bei uns im Landkreis gibt's davon sogar viele, auch zweispurige (obwohl der Durchschnittsdeutsche das nicht beherrscht). Das GASPEDALmodul fordert kein höheres Drehmoment ab, sondern reißt die Drosselklappe früher auf, womit der Eindruck entsteht, da wär mehr Leistung.
Ich muss allerdings zugeben, dass ich mir von den 165PS mehr erhofft hätte. Vielleicht hat er auf die Jahre bissl eingebüßt, die Uhr ist gestern auf 90000km umgesprungen. Net falsch verstehen, das Auto fährt gut, sportlich und oft wundern sich Leute, mit wem man auf der Autobahn alles "mitspielen" kann. Aber der Vergleich zu ähnlichen 2Liter Dieseln muss erlaubt sein und da könnte er eine bessere Figur machen. Ich schieb das gefühlt irgendwie auf dieses scheiß Opel Getriebe, dass der die Kraft nicht so ganz auf die Strasse bringt.
Verbrauch verhält sich bei mir ähnlich. Ca. 8,9Liter, allerdings muss ich gestehen, dass ich oft voll auf dem Stempel stehe und sich meine Geschwindigkeit nach Möglichkeit bei >200 bewegt, was problemlos möglich ist. Insofern geht der Verbrauch für mich voll in Ordnung!!!! Ein vergleichbarer 1er BMW von meinem Neffen bringts bei gleicher Fahrweise auf unter 8, das ist sau wenig. 6,3 Liter sind für mich unmöglich zu erreichen. Mein täglicher Autobahnanteil ist einfach zu groß. Das würde vielleicht mit reiner Landstrassenfahrt gehen!?!??

Mit dem Öl gehe ich +/- nach dem Wechselintervall, was das Auto selbst möchte. Bei mir aber >20000km, sonst müsste ich jährlich wechseln, genau weiß ich das nicht. Ich hab aber noch von niemandem was Gegenteiliges gehört. Weder von ner Fiat Werkstatt noch vom freien Meister. Öl frisst meiner so gut, wie gar nicht, was die VW Fahrer immer wieder erstaunt :) Schließlich sind da bis zu 1 Liter auf 1000 noch ok :wacko:

Das Leistungsloch, bzw. die Gedächtnissekunde hab ich auch. Da kommt der Turbo erstmal auf Touren und das nervt. Das ist bei dem Wagen aber schon deutlich, kenn ich von anderen weniger. Bekommt man aber teilweise weg, messbar zumindest ein bissl mit nem anderen Endtopf, warum auch immer.

Schlussendlich sind keine 2 Autos gleich, schon allein wie die mal eingefahren wurden macht Unterschiede.
Fiat Bravo 2.0 Diesel

samet

Bravo-Schrauber

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 28. April 2015

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 19. Januar 2016, 09:18

Also bei meinem 120PS Diesel 1.6Liter kann ich leider kein wirklich großes Loch feststellen - Vielleicht ist das nur bei euch "Benzinern" so. Ich habe das Loch unter 1500 Umdrehungen alles drüber springt sofort der Turbolader ein - somit kann ich auch mit dem 3ten gang aus dem Kreisverkehr fahren.

Kann mir einer verraten wie lange die 165PS Diesel Variante von 0-100 braucht?

Mein Vater hat sich nämlich den 120Ps Diesel 1.9Liter auf 150PS bringen lassen (Software Tuning). Früher habe ich bei ihm 10,3 Sekunden von 0-100 gemessen und jetzt sind es genau 9,1 Sekunden. Ich finde den Unterscheid ENORM! Er hat die Software Optimierung jetzt schon seit 3 Jahren und 60.000km ist er damit gefahren - KEINE PROBLEME, das Auto hat jetzt 140.000km auf der Uhr.

FAZIT: Ich glaube das auch ein Fiat Bravo mit 200PS irgendwann mal zu wenig sein wird. Man gewöhnt sich einfach an die Leistung. NICHTS DESTO TROTZ werde ich meinen auch ende Februar mal eine schöne Software Optimierung verpassen:)

Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 19. Januar 2016, 09:26

Also bei meinem 120PS Diesel 1.6Liter kann ich leider kein wirklich großes Loch feststellen - Vielleicht ist das nur bei euch "Benzinern" so.


:?: :?: :?: :?: Was für ein Benziner? Der 2.0er ist ein Diesel. Ein Turboloch merkt man mehr, je mehr Leistung da ist. Schließlich ist der Vergleich Loch und dann volle Leistung deutlich unterschiedlicher. Was nicht heißen muss, dass ein anderer Turbo (deiner) vom Aufbau her grundsätzlich ein kleineres Turboloch hat. Wenn ich mich recht erinnere ist der Lader vom 2.0er auch aufwendiger von der Technik her, weil hier z.B. auch die Ladergeomethrie, die Schaufeln, beim Fahren angepasst wird usw.

Zitat

Kann mir einer verraten wie lange die 165PS Diesel Variante von 0-100 braucht?


Gemessen hab ichs nicht. Nur zum Vergleich, wenn ich auf die Bahn fahre, hab ich am Ende vom Beschleunigungsstreifen etwa 170 drauf. Gut, mein Setup ist nicht ganz original.

Zitat

FAZIT: Ich glaube das auch ein Fiat Bravo mit 200PS irgendwann mal zu wenig sein wird. Man gewöhnt sich einfach an die Leistung.


Ja, tut man :023:
Fiat Bravo 2.0 Diesel

samet

Bravo-Schrauber

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 28. April 2015

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 19. Januar 2016, 09:29

Also bei meinem 120PS Diesel 1.6Liter kann ich leider kein wirklich großes Loch feststellen - Vielleicht ist das nur bei euch "Benzinern" so.


:?: :?: :?: :?: Was für ein Benziner? Der 2.0er ist ein Diesel.


SORRY da habe ich kurz etwas durcheinander gebracht hehe:) :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 19. Januar 2016, 09:44

Der 2,0 L Diesel ist bei uns nur der Zweitwagen für meine Frau zur Arbeit und für mich, wenn sie mit dem "Großen" unterwegs ist. Hauptfahrzeug ist ein BMW F11 530xD. Der ist optimiert auf 300PS und 632NM. Der geht ordentlich, aber trotzdem macht es immer wieder Spaß mit dem "Rasehocker" zu fahren. Lediglich der Komfort bleibt auf der Strecke und jenseits der 200er Marke wird der schon arg unruhig auf der Hinterachse. Da bekommt man dann schon Angst.
Was ich sehr schön finde am Bravo ist die recht gute Verarbeitung im Innenraum und die Materialwahl. Braucht sich nicht hinter anderen Herstellern verstecken. Unterhalt für nen Zweitwagen ist auch Rotzebillig. Fahren nicht viele von rum scheinbar.

Mfg

Jens

Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 954

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 19. Januar 2016, 09:47

Die Multiairtechnik wird aber von vielen Leuten gehasst im Abarth Bereich :-D Bisher sind mir beim Bravo aber keine größeren Ausfälle bekannt. Die Multiaireinheit ist sehr ölempfindlich, besonders was die Schaumbildung angeht. Der niedrigere Verbrauch als der Tjet kommt auch daher, das er höher Verdichtet ist, soweit ich weiss.

Die Ventileinheit ersetzt aber ja auch nur einen Nockenwelle, ein 16V Motor bleibt deiner trotzdem :-D


Joa 16 Ventile hat er trotzdem.. Hab ja nie was anderes behauptet^^

Und zu den anderen Posts...wusste nicht das wir so viele Tuner hier haben..(die noch immer im Forum aktiv sind)^^
Find ich sehr geil!

Bin auch am überlegen ob ich mir nicht irgendwas umbau..

Wegen dem Öl...Ich mache jedes Jahr einen Ölwechsel extra...also 2x im Jahr mach ich einen Ölwechsel.. 8|

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


KRolling

Bravo-Profi

  • »KRolling« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Wohnort: Friesland/Göttingen

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 19. Januar 2016, 14:22

Moin

Na dann sollte dein Öl definitiv kein Problemfaktor werden :-D Ansonsten geht der mit dem Garett Lader schon besser, viele sagen ja das der Multiair weniger knallig kommt wie der 150ps Tjet, dafür aber gleichmäßiger :-)

Viele liebe Grüße

KRolling

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 120PS Racing Ausstattung, Schwarz, Goldtimer Abgasanlage, Motor von mir an diversen Schlüsselpunkten umgebaut, Tempomat nachgerüstet, CSR Heckspoiler, 40mm H&R DRA V+H Eingetragen in Kombination mit Bilstein B14, Tarox/Brembo/EBC Bremsen, Bremssättel grün, Innenraum leicht geändert, Abnehmbare Anhängerkupplung von der Vorgängerin montiert (Wer lässt denn eine Bella Anhänger ziehen?) und ein paar Kleinigkeiten mehr :-)


RIPzone

Moderator

  • »RIPzone« ist männlich

Beiträge: 1 285

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2010

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 20. Januar 2016, 17:03

@RIPzone und Mansgo und Saftschubse
Also ich hab den 2.0er ja auch. 50kmh im Vierten sind nicht der Knaller aber problemlos zu fahren. Zumindest, wenn der Verkehr rollt und moderat beschleunigen geht auch. Ich hab den Gang oft drin!
In der Stadt fahr ich auch damit vor mich hin, aber dann ist das Ansprechverhalten wirklich grauenhaft und Gas geben brauch ich damit wirklich nicht. Das hab ich bisher in wenigen Autos ähnlich erlebt.
Kreisverkehr mit dem 2ten hatte ich nie Probleme.

Dito.... das Ansprechverhalten ist aber auch nen etwas leidiges Thema. Wenn ich voll drauflatsche dauerts knapp ne ganze Sekunde bis überhaupt irgendwas passiert und sich Druck aufbaut. Da ist's egal welcher Gang drin ist oder mit welcher Drehzahl ich fahre. Er "denkt" auf jeden Fall erstmal ne Weile.
Ich schieb das gefühlt irgendwie auf dieses scheiß Opel Getriebe, dass der die Kraft nicht so ganz auf die Strasse bringt.

Die Schaltung ist wirklich nicht allzu sportlich, aber mit ner Schaltwegsverkürzung ist es doch schon etwas besser geworden. Ich hab mich ehrlich gesagt dran gewöhnt. :sleeping:
Verbrauch verhält sich bei mir ähnlich. Ca. 8,9Liter, allerdings muss ich gestehen, dass ich oft voll auf dem Stempel stehe und sich meine Geschwindigkeit nach Möglichkeit bei >200 bewegt, was problemlos möglich ist. Insofern geht der Verbrauch für mich voll in Ordnung!!!! Ein vergleichbarer 1er BMW von meinem Neffen bringts bei gleicher Fahrweise auf unter 8, das ist sau wenig. 6,3 Liter sind für mich unmöglich zu erreichen. Mein täglicher Autobahnanteil ist einfach zu groß. Das würde vielleicht mit reiner Landstrassenfahrt gehen!?!??
Sieht bei mir ähnlich aus. Du könntest nen Tempomat anwerfen und gemütlich mit 140 über die Autobahn fahren. Dann geht der Verbrauch auch runter. Ich hab damit aber meinen Verbrauch auf knapp 900 km Urlaubsfahrt (hab leider keinen Tempomat) auf knapp 7,1 l gebracht, jedoch kam ich absolut nicht darunter.
Mit dem Öl gehe ich +/- nach dem Wechselintervall, was das Auto selbst möchte. Bei mir aber >20000km, sonst müsste ich jährlich wechseln, genau weiß ich das nicht. Ich hab aber noch von niemandem was Gegenteiliges gehört. Weder von ner Fiat Werkstatt noch vom freien Meister. Öl frisst meiner so gut, wie gar nicht, was die VW Fahrer immer wieder erstaunt Schließlich sind da bis zu 1 Liter auf 1000 noch ok
Hatte mit Öl bisher auch absolut keinen Stress. Ich hab die Intervalle ehrlich gesagt grad nicht genau im Kopf, da die durch ne kaputte Ölwanne mal etwas aus dem Rhythmus gekommen sind ;-) Aber 2 Mal im Jahr lass ich den nicht machen. 8|

@ Saftschubse: mir war der Wagen bei höherer Geschwindigkeit auch etwas schwammig, daher hab ich mirn anderes Fahrwerk eingebaut. Damit hatte sich das Problem erledigt 8)

Infos über meinen Bravo: 2.0 Mjet Sport - 18" Felgen, Orig. Fiat-Flaps, Heckansatz+Kleinteile außen in Wagenfarbe lackiert, Facelift-Scheinwerfer, Raggazon Sport-ESD, Zimmermann COAT Z gelocht+Zimmermann Bremsbeläge, Alpine W530-BT, Full Audio System-Soundsystem, Domstrebe im Motorraum, KW Sportfahrwerk 30|30, Distanzscheiben 15 VA|20 HA, Schaltwegsverkürzung


Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 20. Januar 2016, 17:19

Derzeit sind Novitec Federn verbaut. Da der Bravo aber nur ne Fidel zum rumheizen ist, wenn der Hauptwagen unterwegs ist, werde ich die Dämpfer nicht tauschen. Fahre mit der Mühle vielleicht 3000km im Jahr.


samet

Bravo-Schrauber

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 28. April 2015

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 21. Januar 2016, 08:17

Habe gestern eine komische Erfahrung gemacht.

der 7er Golf mit einem 2.0 TDI GTD (DIESEL) wurde gebraucht von meinem Freund letzte Woche gekauft. Gestern hat er eine Software-Optimierung von 150PS auf 185PS gemacht! Ich kann nur sagen "WOOOWWW!" wir haben von 0-100 7,9 Sekunden gemessen!

Natürlich kann man ein 2013 Modell nicht mit einem 2007 Modell Auto vergleichen. Aber schade, dass Fiat seine komplette Leistung in die Marke Alfaromeo steckt und wir als Fiat Fahrer dann von einem Golf verblasen werden...

Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 954

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 21. Januar 2016, 08:42

185PS und "nur" 7,9 Sekunden? Das schafft ja meiner schon fast mit 140PS! ^^(Oder ich hab ne Softwareupdate drauf von dem ich nix weiß!) :D

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


samet

Bravo-Schrauber

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 28. April 2015

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 21. Januar 2016, 09:23

Also laut Datenblatt hat der Fiat bravo mit 165PS Diesel von 0-100 8,3 Sekunden? und dein Bravo braucht laut Datenblatt von 0-100 8,9 Sekunden. Im oberen Sekunden-Bereich, wenn ich sage mein Auto beschleunigt von 0-100 in 13 Sekunden und ein anderes auto in 14 Sekunden, dann ist der Leistungsunterschied MINIMAL. ABER im unteren Sekundenbereich ist jede halbe Sekunde ein unterschied! Somit ist ein Leistungsunterschied von 8,9 auf 7,9 ein sehr großer. Natürlich ist für 1.4 140PS 8,9 Sekunden ein sehr guter wert!

Der 150PS Diesel Bravo braucht laut Datenblatt genau 9Sekunden von 0-100. Da wäre es gut zu wissen ob nach einer Software Optimierung der Bravo auch 7,9 Sekunden schafft:) ... nichts desto trotz sind die kleinen Motoren von Fiat sehr Leistungsfähig es fehlt halt wirklich nur die Absolute Sport Version mit 200-240PS für Leute welche es nicht anderes wollen!

Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 954

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 21. Januar 2016, 15:20

Ja da hast du absolut Recht.
Hier fehlt was....... wie beim Alfa 147..da hats ja den 147 GTA gegeben mit 250PS..

Bin den mal gefahren...der war....Boa eh....mehr kann ich nicht dazu sagen...

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!