Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Desenberg

Bravo-Fan

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. August 2018, 20:54

Fehlercodes Elektronik-Problem U1601 Fiat Bravo CAN BUS Fehler - gelöst


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,
Bei einem neu angeschafften Bravo von privat habe ich heute Mal die Fehler auslesen lassen und war verwundert, dass ich gleich mehrere hatte. (1.4 T-Jet 120PS von 2007, Bosch Steuergerät)
Anbei ein Bild, weiß jemand wo man anfangen sollte zu suchen?
Er lies sich mit eingestecktem OBD Modul auch nicht starten. Anlasser dreht zwar, aber springt nicht an. An meinem Multijet geht dies Problemlos.

Bin für jeden Tipp dankbar, insbesondere der Fatale Can Fehler lässt sich nicht einfach löschen.

An sich läuft er problemlos und es leuchtet keine Störungslampe.
»Desenberg« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20180824_180004075_crop_974x412-730x309.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desenberg« (29. August 2018, 07:56)


Maranello2011

Moderator

  • »Maranello2011« ist männlich

Beiträge: 1 657

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Wohnort: Werdau

*
-
* * * * * *

Danksagungen: 137

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. August 2018, 21:26

Hallo Desenberg,
hast du mal den Proxy neu konfigurieren lassen?

So wie es aussieht, ist die Komunikation im Canbus gestört.
Hat der neue Bravo eine Start&Stop funtion?

Der Fehler mit der Batteriespannung sieht mir so nach einer zu niedriegen Bordspannung wegen einem großen Verbraucher aus.....
Hat der Bravo irgendwelche elektronischen Umbauten, Veränderungen oder so?
Wäre schön, wenn ich dazu ein paar Informationen bekommen kann, dann kann ich vielleicht eine gezielte Lösung bringen. ;)

Infos über meinen Bravo: Maranello Rot, 1.4 T-Jet 150 PS, Emotion-Ausstattung, Carbon-Designbeklebung, Chromzierleiste als Ladekante, LED-TFL, LED-Strips-Standlicht, LED-Innenraum - Kofferraum und Rücklicht


Desenberg

Bravo-Fan

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. August 2018, 22:32

Nein bisher habe ich nichts unternommen.
Batteriespannung lag bei 12,5V und im Betrieb bei 13,5-13,8V
Start-Stop hat er nicht und auch keine Umbauten. Neben Klimaautomatik und Sitzheizung hat er keine Besonderen Verbraucher.
Ich könnte Mal eine andere Batterie reinmachen, wäre ja noch das einfachste.

Desenberg

Bravo-Fan

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. August 2018, 12:19

Generell können die Fehler mit der Unterspannung schon sein, da dass Auto vorm Verkaufen viel Stand und die Batterie vom Verkäufer geladen werden musste. Die Fehler habe ich soeben gelöscht und schaue Mal ob sie wiederkommen. Der BUS Fehler taucht direkt wieder auf.
Anbei nochmal der Fehlerspeicher vom Bordcomputer sowie Bilder aus der CAN Info und Proxy.
Habe es jedoch nur geöffnet und keine Funktion ausgeführt.

Interessant ist das ich im Can teilweise 10.7V Batteriespannung angezeigt bekomme und teilweise über 12V. Ich denke der langsame Bus scheint i.o. (Komfortelemente) und irgendwas im schnellen BUS faul.
Da hier eine andere Spannung angezeigt wird evtl. Ein Schluss gegen Masse?

Weiß nicht so Recht wo ich anfangen soll. Gibt es typische Stellen wo der Can Bus fehleranfällig ist?
Auffällig war außerdem, dass das Menü vom Radio / Boardcomputer öfter nicht aufgeht, aber der zugehörige Piepton kommt, wenn die Taste gedrückt wird.

Wenn ich die Proxy neu konfiguriere, wird er mir die Steuergeräte löschen, die nicht antworten oder?
»Desenberg« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20180825_113008995-725x544.jpg
  • IMG_20180825_113835206-725x544.jpg
  • IMG_20180825_113907184-725x544.jpg
  • IMG_20180825_114234917-604x453.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desenberg« (25. August 2018, 12:35)


Maranello2011

Moderator

  • »Maranello2011« ist männlich

Beiträge: 1 657

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Wohnort: Werdau

*
-
* * * * * *

Danksagungen: 137

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. August 2018, 21:57

Du hast geschrieben, das der Wagen lange beim Händler rumstand, bevor du ihn gekauft hast.

Wenn die Batterie schon so platt war, das diese geladen werden musste, hat sie womöglich auch etwas abbekommen. Da sind wohl Zellen am einbrechen....
Merkwürdig finde ich auch, das so viele Steuergeräte nicht erkannt werden.

Was passieren würde, wenn du dann den Proxy neu konfiguierst, kann ich so auch nicht sagen, aber wahrscheinlich werden die Steuergeräte dann aus dem Canbus geschmissen.

Hab das nur beim Tausch vom Radio bei mir gesehen, da wurde das originale aus dem Canbus geschmissen.
Ich würde erstmal die Batterie ersetzen und dann mal etwas fahren, vielleicht ändert sich dann auch der Zustand der Steuergeräte.

Alle Geräte, die mit einem fatalen Fehler angezeigt werden, sind Bestandteil der Steuerung und sind wichtig für den reibungslosen Ablauf beim Fahren.

Wenn nur ein Gerät nicht erkannt wird/funktioniert, kann es schlimme Folgen mit sich bringen.
Hast du den Bravo mit einem Hänger abgeholt oder hast du ihn zu dir nach Hause gefahren?

Infos über meinen Bravo: Maranello Rot, 1.4 T-Jet 150 PS, Emotion-Ausstattung, Carbon-Designbeklebung, Chromzierleiste als Ladekante, LED-TFL, LED-Strips-Standlicht, LED-Innenraum - Kofferraum und Rücklicht


Desenberg

Bravo-Fan

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. August 2018, 22:57

Es war ein Kauf von privat und habe ihn überführt. Beim fahren ist nichts auffällig und die MKL auch nicht an, obwohl sie laut Fehler an sein sollte.
Ggf erkennen Sie sich ja wenn der Motor läuft. Mit angeschlossenem OBD kann ich ihn ja leider nicht starten.

Wie ich nun gelesen habe, wird der CAN Bus bei den meisten Autos vom Boardcomputer verwaltet. Da genau dieser kein Steuergerät erreichen kann, ist hier vielleicht die Ursache zu suchen (Verkabelung / Stecker)
Laut Stromlaufplan ist der Boardcomputer Start des Bus und das Motorsteuergerät am Ende. Dazwischen hängen die anderen dran.
Sollte das Motorsteuergerät auch bei Ausfall des Boardcomputer mit den anderen Geräten kommunizieren können? Dann wäre meine These mit der Verbindung vermutlich Quatsch und es müsste ein Masseschluss oder Kurzschluss im Bus vorliegen.
Zum Ausmessen mit Oszilloskop werde ich erst am Wochenende kommen. Bis dahin wäre ich für Ratschläge dankbar, wie ich am sinnvollsten vorgehe zur Fehlereingrenzung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desenberg« (26. August 2018, 22:21)


Desenberg

Bravo-Fan

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 28. August 2018, 17:24

Nachdem ich nochmal drüber nachgedacht habe, dass der Wagen ohne Diagnoseadapter startet und mit eingestecktem Adapter nicht, hatte ich den Adapter als Fehlerquelle vermutet. Obwohl dieser von MES ( electronic fuchs) empfohlen wird und an meinem MJet reibungsfrei arbeitet.Vom Support erhielt ich Grad die Info, dass dieser tatsächlich am 1.4 Probleme macht und es wurde mir mit vernünftigen Rabatt ein passender angeboten. Ich denke damit ist der (pseudo) Fehler behoben.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!