Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Senk

Mitglied

  • »Senk« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Juni 2015, 19:41

Gänge lassen sich bei laufendem Motor nicht einlegen


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen.

Ich bin neu hier im Forum und habe eigentlich so schon das halbe Forum durchgelesen aber nicht wirklich was gefunden.

Mein neues Auto:

Fiat Bravo 1.9TDI Mutlijet 150PS

Ich habe folgendes Problem.

Ich habe das Auto im Dezember 2014 gekauft und hatte im 1sten und im Rückwärtsgang immer kleine Probleme gehabt den Gang einzulegen. Es ging immer ein bisschen schwerer als die anderen Gänge.

Heute ist mir folgendes passiert:

Ich bin in einer 12% schräge stehen geblieben und dann von da wieder losgefahren. Seit dem Punkt an gehen alle Gänge schwer. Wann ich keinen Gang eingelegt habe ist es fast unmöglich(außer mit großem würgen) einen Gang einzulegen.
Nur wenn der Motor aus ist kann ich einen Gang einlegen. Wenn ein Gang drinnen ist kann ich in einen anderen Schalten nur viel schwerer als zuvor.

Würge ich einen Gang rein hört man richtig gut.

Ich wollte nur Fragen was das sein könnte weil ich so fast alles schon probiert habe.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Schöne grüße aus Österreich :-)

Infos über meinen Bravo: 1.9L TDI Multijet


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BUBBA_GSG (12.06.2015)

2

Freitag, 12. Juni 2015, 10:11

Hallo und willkommen bei uns, das klingt nicht gut. Kupplung oder Getriebe. Kupplung würde ich ausschließen. Das ist ein Fall für die Werkstatt. Hast du noch Garantie? Oder war der Gebraucht? Was ist mit Gebrauchtwagengarantie?

Klingt so als hättest du am Berg mit eingelegtem Gang gestanden und das auf Last, also ohne das auf die Handbremse die volle Kraft lastete. Das ist natürlich auch nicht gut.

Also manchmal lassen sich die Seile der Schaltung nachstellen. Oder die Synchronringe sind im Eimer. Selbst kannst du da nicht viel machen, außer du bist ein Kfz-Mechaniker.

Senk

Mitglied

  • »Senk« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Juni 2015, 10:27

Danke für deine Antwort. :023:



Habe heute einen Termin beim Fiat Händler. Der wird sich das mal anschauen.

Was mir aufgefallen ist das wenn ich leicht gas gebe der Gang reingeht. So habe ich es heute mit grosser mühe zur Arbeit geschafft aber natürlich Dauerlösung ist das keine.

Ich weiss nur noch das ich auf der normalen Bremse war weil ja der Bravo ne Bremshilfe hat. Ich fahr immer ohne Handbremse an.

Leider ist der Kauf vom Bravo Privat daher hab ich keine Garantie. Meine Geldtasche wird das sicherlich freuen.

Infos über meinen Bravo: 1.9L TDI Multijet


Senk

Mitglied

  • »Senk« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Juni 2015, 17:33

Also zur Info an die wo das selbe Problem haben wie ich. Die Kupplung selber bei mir war hart an der grenze. Naja habe ja auch schon 165 000km auf der Uhr. Aber das Problem lag am Lager. Die Kupplung kuppelte nicht mehr ganz aus.

Habe jetzt beides wechseln lassen und siehe da es ist alles wie neu. Kuppleung funkioniert wieder 1A.

Die Werkstatt war 5h dran und sie haben noch das Getriebeöl gewechselt das sei schon Schwartz gewesen.

Anscheinend gibt es auch Probleme mit dem entgasen. Die Werkstatt hat gesagt wenn die Kupplung schwerer geht einfach mal das Kupplungspedal 3 mal voll durchtreten dann müste sie entgasen.

Kostenpunkt:700€

Ich hoffe ich konnte euch helfen. :023:

Jetzt bin ich wieder glücklich mit meinem Auto :)

Infos über meinen Bravo: 1.9L TDI Multijet


marcusi

Bravo-Profi

  • »marcusi« ist männlich

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 12. November 2011

Wohnort: Stilo.info Gold-Member

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. Juni 2015, 19:59

165k mit einer Kupplung. Respekt kann ich da nur sagen.
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, Job weg,Kratzer im Lack!

Infos über meinen Bravo: Novitec PJ2 >>Sport<< Eibach Pro,BJ 2k10


verdeboreale

Bravo-Fahrer

  • »verdeboreale« ist männlich

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 25. April 2012

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. Juni 2015, 22:31

165k mit einer Kupplung. Respekt kann ich da nur sagen.
Vor was? Na ganz so ungewöhnlich ist das nicht!

VG

Verdeboreale

Infos über meinen Bravo: Keinen mehr. Früher: Fiat Bravo 1,9 Mjet Sport Plus, Lancia Delta HF, Fiat X1/9, Alfa 145, Alfa GT, Alfa 156 Sport Wagon


marcusi

Bravo-Profi

  • »marcusi« ist männlich

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 12. November 2011

Wohnort: Stilo.info Gold-Member

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Juni 2015, 00:58

Zitat

Na ganz so ungewöhnlich ist das nicht!

Verdeboreale

Ich habe hier 3 Autos auf dem Hof und keines dieser Modelle, hat mehr als 130000 mit einer Kupplung geschafft. Ich wohne natürlich sehr bergig Aber dennoch. Daher mMn eine gute Leistung. :thumbup:;)
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, Job weg,Kratzer im Lack!

Infos über meinen Bravo: Novitec PJ2 >>Sport<< Eibach Pro,BJ 2k10


8

Dienstag, 23. Juni 2015, 09:31

sehe ich auch so. Bei 165 Tkm kann die Kupplung schonmal ade sagen. Und je nach Fahrweise und Mororleistung kann man schon mit der Laufleistung zufrieden sein.

Verwendete Tags

Getriebe, Kupplung, Schaltung

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!