Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Luftikus

Mitglied

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2016

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Dezember 2016, 20:57

Seltsames Bremsen Problem Fiat Bravo II 1.4 T-Jet


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,

ich habe seit längerem ein Problem mit meinen Bremsen, wobei mir die Fiat Werkstatt auch nicht so genau weiter helfen kann.
Und zwar im Juni bemerkte ich das der Bremspunkt nicht immer der selbe war, das bedeutet wenn man nur sanft auf die Bremse gegangen ist um leicht zu Bremsen, ist der Punkt an dem man merkte das die Bremse greift nach hinten gewandert... Ist ein bisschen schwer zu erklären.
Daraufhin wurde der Hauptbremszylinder gewechselt. Danach funktionierte die Bremse auch wieder einwandfrei. Bis vor ca. 3 Wochen, jetzt trat das gleiche Problem wieder auf, worauf hin der Hauptbremszylinder wieder gewechselt wurde. Aber leider besteht das Problem weiterhin.
Mein Fiat Mechaniker vermutet nun das es die ABS Pumpe sein könnte.
Aber da liegt der Hund begraben: Wir haben mal kurz nachgeschaut was das Ersatzteil kostet, und ich würde es nicht glauben wenn ich es selbst nicht gesehen hätte.

Fiat verlangt für die ABS Pumpe mit VDC Stabilitätskontrolle 2092€!

Und da er sich nicht zu 100% sicher ist das es dieses Teil ist macht es dass doppelt schwierig, da man anscheinend Teile mit Elektronik nicht zurückgeben kann?

Zudem meinte er das es wohl 7 verschiedene ABS Pumpen für das Modell gibt!

Vielleicht kennt jmd das von mir geschilderte Problem und kann mir evtl. ein bisschen weiterhelfen.

MfG
Luftikus

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 787

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Dezember 2016, 22:00

Moin,
Du meinst dass der Punkt wo die Bremse greift einen etwas größeren Pedalweg braucht als vor Wochen?

Kollege hatte das mit dem Bremskolben, Dichtung kaputt. Da das Teil aber bei Dir schon gewechselt wurde ist es wohl eher wo anders ..

An die ABS-Punpe glaube ich nicht, denn Bremsen arbeiten auch ohne die Pumpe, außerdem ist das definitiv zu teuer um es zu probieren.

Hört sich für mich so an, als würde Luft in die Bremskreise kommen. Ob dem so ist läßt sich feststellen wenn man nur entlüftet oder weitere Änderungen am System. Wennn es dann besser ist kommt irgendwo Luft ins System.
Ist das Pedalgefühl elastischer?
Wieviel Weg am Bremspedal ist es denn? Bremst La bella auch entsprechend später oder fängt die Wirkung so früh an wie früher nur der Punkt wo es hart wird kommt später (bezogen auf den Pedalweg) ?

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


Luftikus

Mitglied

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2016

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 06:13

Erstmal vielen Dank für deine Antwort. Entlüftet wurde jedes mal in der Werkstatt. Der Bremspunkt ist nicht jedes mal der gleiche, aber nur wenn man ganz langsam auf die Bremse tritt, dann ist man schon fast auf dem Boden mit dem Pedal bis man merkt dass die Bremsen greifen. Aber auch nur manchmal das ganze. Das komische ist auch, wenn ich im Stand, mit laufendem Motor, ganz fest auf die Bremse trete wandert das Pedal nach und nach auch nach hinten, bis fast zum Boden. Hab das mal bei unserem Zweitwagen Fiat 500 probiert, da tritt das Phänomen nicht auf.

sent from my ViperOne M9

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 787

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 09:19

Moin,
da ist wohl ziemlich eindeutig was undicht. Die Pumpe verstärkt das Verhalten nur noch. Denn eine Bremsanlage muss auch funktionieren ohne "Beihilfe", d.h. das Pedalverhalten muss etwa gleich sein. Nur braucht man wesentlich mehr Fussdruck um denselben Bremsdruck zu erzeugen.

Wenn Du das Pedal fast bis zum Boden drücken kannst, was ist das Verhalten dann beim nächsten mal? Fängt das dann von vorne an oder kann man gleich bis zum Boden drücken?

Einstein: " Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. "
Meint, man muss auch mal aus einem anderen Blickwinkel an die Sache ran: d.h. mal mindestens mit einem anderen Fachmann diskutieren. Aber nicht mit A*U .. die bauen alles komplett neu ein, Hauptsache Umsatz ...

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 10:14

Da kommt eindeutig irgendwo Luft in die Leitungen..
Wo bist du daheim?

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


Luftikus

Mitglied

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2016

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 12:27

Normalerweise wenn ich die Bremse das nächste mal runter drücke passt wieder alles... Oder wenn ich halt "Pumpe".
Zuhause bin ich in 86842 Türkheim, Ca 90 km von München...

Edit: wenn was undicht wäre müsste es doch irgendwo Tropfen?

sent from my ViperOne M9

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 787

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 13:23

....

Edit: wenn was undicht wäre müsste es doch irgendwo Tropfen?

Jein. Undichtigkeiten können auch uni/monodirektional sein. Außerdem, schau mal den Vorratsbehälter der Bremsflüssigkeit an ... das ist nicht viel. Wenn man komplett wechselt barucht man samt Luft ausspülen 1 Liter. Also ein Leck was wirklich tropft wird sehr wenig Spuren hinterlassen. Außerdem sieht man den Verlust am Vorratsbehälter.

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


Luftikus

Mitglied

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2016

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 13:31

Ok...Danke der Erklärung...Werde wohl mal ne andere Werkstatt aufsuchen und denen mal das Problem schildern.

sent from my ViperOne M9

Luftikus

Mitglied

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2016

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 18:45

Habe jetzt nochmal kurz rum probiert und kann den Fehler jetzt immer reproduzieren. Und zwar wenn ich die Bremse langsam, und ich meine langsam, und sanft nach unten drücke, schaffe ich es dass das Pedal bis zum Boden geht ohne Bremswirkung!
Der Behälter für die bremsflüssigkeit ist schon der kleine mit dem gelben Deckel im Motorraum?

sent from my ViperOne M9

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 787

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 10:20

Moin,
klingt gar nicht gut! Unbedingt in anderer Werkstatt vorsprechen!!
Behälter siehe Bild. (Stammt aus einem anderen beitrag hier im Forum, etwas editiert) Kann je nach Motor etwas anders aussehen, ist aber immer an derselben Stelle im Motorraum.

Unbedingt Flüssigkeitsstand kontrollieren!! Wann wurde zueletzt was gemacht/aufgefüllt, wieviel fehlt, wieveiel km gefahren seit letztem auffüllen?
»smokey55« hat folgendes Bild angehängt:
  • ckd6p9p6ao4r.jpg

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20



Luftikus

Mitglied

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2016

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 11:19

Ja genau den Behälter meinte ich... Der ist eigentlich auf max. Hatte die Werkstatt erst kürzlich, angeblich, gewechselt und abgedrückt... Muss die Sache mal beobachten...evtl falsches Öl eingefüllt? Was für Farbe sollte das Öl haben?

sent from my ViperOne M9

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luftikus« (8. Dezember 2016, 12:52)


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 787

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 13:11

Nix Öl! Spezial-Flüssigkeit, leider hygroskopisch, deshalb Wechsel alle 2 Jahre (oder mehr)
Farben gibt es verschiedene. Und bevor man auf das Wechseln wegen Hygroskopie schimpft:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bremsfl%C3%BCssigkeit
Aber frag mich jetzt nicht welche Sorte beim Bravo drin ist, steht irgendwo in der Betriebsanleitung.

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


Luftikus

Mitglied

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2016

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 13:15

Ah ok...wieder was gelernt...

sent from my ViperOne M9

Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

14

Freitag, 9. Dezember 2016, 12:42

Da gehört einfach nen DOT 4 Bremsflüssigkeit rein... und hab noch nie nen anderes in irgendein Auto gefüllt.^^ Früher gabs noch das DOT 3...Aber das DOT 4 ist da wohl Standard geworden.


Bei dir gehört auf allefälle die komplette bremsanlage gecheckt...

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


Luftikus

Mitglied

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2016

  • Nachricht senden

15

Freitag, 23. Dezember 2016, 21:59

Wollte nur kurz nochmal eine Rückmeldung geben, nachdem mein Bravo über eine Woche in der Werkstatt war, und zwar in einer anderer... Es wurde eine gebrauchte Abs Pumpe eingebaut ohne Erfolg, dann wurde jetzt wieder der Hauptbremszylinder ersetzt und jetzt geht die Bremse wieder so wie sie soll...was soll ich sagen, angeblich wurde der Zylinder schon zwei mal von meiner Vertrags Werkstatt ersetzt, was ich auch bezahlt hatte ohne Erfolg...und jetzt wurde die Bremse repariert in einer anderen Werkstatt mit dem gleichen Problem..schon seltsam...

sent from my ViperOne M9

Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 27. Dezember 2016, 12:09

Da bist du wohl wem auf den Leim gegangen....^^

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


Eumel01

Mitglied

  • »Eumel01« ist männlich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 26. April 2014

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 29. März 2017, 17:38

weiches Bremspedal

Hallo Luftikus, ich hatte ein ähnliches Problem, beim
letzten Kundendienst hatte mein Händler festgestellt, dass der hintere linke
Bremssattel mechanisch defekt ist. Der wurde auf Kulanz erneuert und seitdem
ist bei meiner Bremse wieder alles OK, satter Druckpunkt und super
Bremsleistung.

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!