Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

nExi

Bravo-Fahrer

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 3. November 2008

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. November 2008, 20:23

T-Jet Automatik 120PS Frage


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

ist das normal das bei dem Model die Automatik so komiosch kuppelt das man das mitbekommt? Ich kenn das nur von anderen Auto das man einfach auf Gas tritt und man keine Gangüberschaltung merkt. Es ist ziehmlich ungewohnt das man auf einmal das Gefühl hat man hat kein Automatik weil man das Kuppeln deutlich spürt. Von 3ten zum 4ten Gang schaltet er auch erst nach 3000 umdrehungen :( was ist da los`?
Liebe Grüße

nExi =)

Infos über meinen Bravo: T-Jet 120PS 1.4 Automatik, DYNAMIC, CROSSOVER SCHWARZ PERLGLANZ


Unruhestifter

Bravo-Meister

  • »Unruhestifter« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 22. September 2008

Wohnort: Gelnhausen Hailer

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. November 2008, 07:33

ich will jetzt nich lügen aber ich bin der meinung gelesen zu haben das der bravo NOCH kein Doppelkupplungsgetriebe verbaut hat.
d.h meiner meinung nach das du noch die gangwechsel spürst.
von daher alles gut :)

mfg nico
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten :D
F I A T = Ferrari in Alltags Tarnung

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 Ps Sport Plus+18 " LM Felgen+Blue & Me Freisprech+Getönte Scheiben hinten+Hifi Interscope+2 Zonen Klimaautomatik+Parksensoren hinten+Mittelarmlehne vorne&hinten+12 V Steckdose im Kofferraum.4 Elek. Fensterheb.Sitze Sail Blau. Farbe: Techno


giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. November 2008, 08:01

um es gleich vorweg zu sagen: ich kenne das mta getriebe von fiat nicht. ich kenne aber das von renault. es ist eine feine sache, wenn man nicht schalten will. der gangwechsel ist spürbar, allerdings kann man mit ein bisschen übung es so gestalten, dass das praktisch nicht mehr spürbar ist.

der nachteil an allen automatischen getrieben ist die tatsche, dass ich mir bevormundet vorkomme. das heisst, die elektronik läst diese extrem niedertourige fahrweise, wie ich sie gern mache, nicht zu. das getriebe schaltet einfach nicht in einen höheren gang, da kann ich noch so zu trixen versuchen, es lässt es einfach nicht zu.

der vorteil des mta ist seine "normale" bauweise, also getriebe, kupplung, elektronik und eine kleine hydraulik. das verspricht robustheit, langlebigkeit und keine preislichen überraschungen, sollte da einmal doch etwas kaputtgehen. ich wage mir gar nicht auszumalen, wenn so ein doppelkupplungsgetriebe einmal einen schaden hat, das wird dann wahrscheinlich heftig, sogar sehr heftig. also davon würde ich besser die finger lassen.

alles in allem wird es mir wohl nicht erspart bleiben, doch einmal auf irgend ein automatisches/automatisiertes getriebe umzusteigen, denn meine frau möchte sowas haben. ich werd damit leben können. aber ich bin trotzdem der meinung, dass eine handschaltung benzinsparender zu fahren ist, da kann fiat noch so viel schreiben, dass das mta weniger treibstoff braucht, ich glaub es einfach nicht.


gruss.


nachsatz: anders, was den treibstoffverbrauch angeht, würde es beim schubgliederkettengetriebe von fiat aussehen. das hat nämlich - zumindest theoretisch - unendlich viele gänge. und somit auch die möglichkeit, in jedem fahrzustand den genau richtigen gang zu wählen, ganz einfach deshalb, weil die auswahl unendlich ist. dieses getriebe von fiat halte ich für eine echte technische innovation (obwohl das prinzip ja gar nicht neu ist, ich glaub das ist bestimmt schon 100 jahre alt). technisch gesehen kann da jedes andere getriebe einpacken.

Unruhestifter

Bravo-Meister

  • »Unruhestifter« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 22. September 2008

Wohnort: Gelnhausen Hailer

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. November 2008, 10:04

basiert wohl auf dem prinzip einer variomatik
ein daf hatte des früher schonmal.
der ist rückwärts so schnell wie vorwärts gefahren
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten :D
F I A T = Ferrari in Alltags Tarnung

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 Ps Sport Plus+18 " LM Felgen+Blue & Me Freisprech+Getönte Scheiben hinten+Hifi Interscope+2 Zonen Klimaautomatik+Parksensoren hinten+Mittelarmlehne vorne&hinten+12 V Steckdose im Kofferraum.4 Elek. Fensterheb.Sitze Sail Blau. Farbe: Techno


giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. November 2008, 11:16

genau, unruhestifter, beim daf war es allerdings ein riemengetriebes "getriebe".


wenn ich mich recht erinnere, ist es dann in den achtzigern von fiat (ich glaub ford war auch dabei) weiterentwickelt worden, sodass es auch für höhere drehmomente verwendbar war. so weit ich weiss, wird es heute von lexus in den hybridfahrzeugen eingesetzt.


gruss.

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 782

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 91

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 23. November 2008, 13:12

Hi,
wir haben so ein Getriebe in unserem C3. Eigentlich ganz gut. Angeblich ist es lernfähig. Das kann ich aber nicht bestätigen. Gangwechsel merkt man immer, auch beim runterschalten. Und das tut es auch im Schubbetrieb statt ausrollen lassen...
Insgesamt ist die Elektronik sehr auf spritsparen ausgelegt .. ziemlich niedertourig.

Der C3 hat den Vorteil, daß man auch manuell schalten kann, mit Stick oder Paddel am Lenkrad. Damit fährt es sich extrem angenehm! Dabei schaltet das Getriebe im Schiebebetrieb nicht runter.
Bietet das Fiat -Getrieb keine manuelle Möglichkeit zu schalten?

mfg
Smokey

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi)


nExi

Bravo-Fahrer

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 3. November 2008

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 23. November 2008, 15:50

Doch man kann zwischen A/M auswählen. Die Automatik hat auch 6 Gänge. Desweiteren bietet das ganze noch eine Eco Funktion (E) Econnemy soll spritsparend sein, mir fällt dabei auf das er dann schneller in den nächsthöhreren Gang schaltet.
Liebe Grüße

nExi =)

Infos über meinen Bravo: T-Jet 120PS 1.4 Automatik, DYNAMIC, CROSSOVER SCHWARZ PERLGLANZ


giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 23. November 2008, 16:39

die schaltpaddel am lenkrad gibt es als extra, zumindest bei uns in österreich. ohne diese schaltpaddel wird - zumindest soweit ich das von bildern weiss - sequenziell mit dem schaltknüppel geschaltet.


gruss.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!