Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

yunik

Mitglied

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 13. Mai 2014

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Mai 2014, 23:18

Tacho geht nach (zeigt 40 kmh an, real sind es 48-50kmh)


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

Habe mir jetzt vor kurzem auch einen wunderschönen Bravo, allerdings gebraucht, zugelegt.

Jetzt habe ich leider erst relativ spät gemerkt, dass der Tacho nachläuft: 40 Km/h auf dem Tacho entsprechen realen ca. 48 Km/h.
Das Knöllchen fürs zu schnell fahren ist somit vorprogramiert :thumbdown: .
Hat jemand eine Idee wieso der Tacho nachläuft und vor allem wie man das Problem beheben kann?

Fahrzeug ist ein 1.9 Multijet, 120 PS, Handschaltung, Reifen mit 16Zoll, 66000km gelaufen.

Braucht ihr noch andere Infos?

Danke im Voraus

yunik

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo II 198 Multijet 1.9 8V 120PS


KRolling

Bravo-Profi

  • »KRolling« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Wohnort: Friesland/Göttingen

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Mai 2014, 00:17

Moin

Welche Reifengröße an sich ist denn montiert? Weisst du ob mal die Tachoeinheit getauscht wurde?

Viele Grüße

KRolling

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 120PS Racing Ausstattung, Schwarz, Goldtimer Abgasanlage, Motor von mir an diversen Schlüsselpunkten umgebaut, Tempomat nachgerüstet, CSR Heckspoiler, 40mm H&R DRA V+H Eingetragen in Kombination mit Bilstein B14, Tarox/Brembo/EBC Bremsen, Bremssättel grün, Innenraum leicht geändert, Abnehmbare Anhängerkupplung von der Vorgängerin montiert (Wer lässt denn eine Bella Anhänger ziehen?) und ein paar Kleinigkeiten mehr :-)


yunik

Mitglied

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 13. Mai 2014

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Mai 2014, 06:46

Kann ich nicht genau sagen, ob das Kombi-Instrument je gewechselt wurde, würde aber eher nein sagen. Reifengrösse ist die Originale, daran kann es eher nicht liegen.


Sent from my RM-892_eu_euro2_200 using Tapatalk

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo II 198 Multijet 1.9 8V 120PS


RalleRollo

Bravo-Schrauber

  • »RalleRollo« ist männlich

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Wohnort: Mecklenburg

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Mai 2014, 08:16

das habe ich so auch noch nicht gehört.. kann ja eigentlich nur mit den Reifen zusammenhängen.
womit genau hast du denn die "reale" Geschwindigkeit gemessen? Was das Gerät geeicht? wieviel % Abweichung hat das Gerät?

guck nochmal ganz genau auf die Reifen. Woher willst du denn wissen das das die originalen Reifen sind? bei gebrauchten Fahrzeugen kann man(n) allerhand erleben.
Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten --(◔̯◔)--

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 88 KW weiss 16" Felgen in Titan lackiert, MSN Austattung, ansonsten alles Original


yunik

Mitglied

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 13. Mai 2014

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Mai 2014, 13:23

Hab heute morgen gesehen, dass im Stand die Tachonadel auch etwa 2 cm unter der Null steht (entspricht der Differenz der Geschwindigkeit von 10 Km/h). Kann es sein, dass die Nadel einfach falsch angebracht wurde?
Kann ich die Nadel einfach abziehen und wieder drauf tun oder muss man auf was spezielles achten?

Hab die Geschwindigkeit mit 2 verschiedenen GPS (Nokia Lumia 925 und TomTom) auf mehreren längeren Strecke gemessen, also sollte valide sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yunik« (14. Mai 2014, 13:28)

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo II 198 Multijet 1.9 8V 120PS


tuxedo21

Bravo-Profi

  • »tuxedo21« ist männlich

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Mai 2014, 13:56

Obs wirklich daran liegt is die frage.
Um die nadel zu bewegen musst du die obere lenkradverkleidung demontieren dann sind die unteren befestigungen der mfa zu sehen oben sind unter dem rand links und rechts in der mitte über dem display auch noch 2 schrauben drin. Mfa nach vorn rausziehen und stecker ab. Danach umlaufend am gehäuse die rastnasen aufhebeln und den gehäusedeckel runter nehmen. Dann kunststoffgehäuse mit ziffernblättern rausnehmen umdrehen. Jetzt kannst du mit leichter drehbewegung gegen den uhrzeigersinn die nadel drehen soweit wie du musst is bischen fummellei weil die motorwelle und nadel bischen durchbiegt also musst nen bischen überbiegen.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2
Es ist eagl, in wlehcer Rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen, das enizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid. Der Rset knan ttolaer Bölsdinn sien, und du knasnt es torztedm onhe Porbelme lseen.

Infos über meinen Bravo: 1.4 16V symphonie blau, blaues Interieur, Borbet X8 Felgen und JVC KW AVX 810


Bravo Sport

Bravo-Profi

  • »Bravo Sport« ist männlich

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 28. März 2008

Wohnort: Edelsfeld

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Mai 2014, 07:07

Welche Differenz hast Du denn bei 100?
sollte bei verstellter Tachonadel etwa glech bzw. etwas weniger sein.
Am Schluß fehlt immer die Zeit :thumbsup:

Die sch.... Tastatur macht was sie will, nur nicht was ich will. :cry:

Infos über meinen Bravo: Multiair Turbo Sport, Metal Black Met. 18", 14mm SCC Spurplatten, rote Bremssättel, TFL, Westfalia AHK


yunik

Mitglied

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 13. Mai 2014

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Mai 2014, 22:59

Die Differenz der Geschwindigkeit ist gleichmäßig bis 110 etwa 10 km/h zu wenig, danach wird die Differenz etwas kleiner, was aber denke ich mit der allgemeinen Ungenauigkeit von Tachos bei höheren Geschwindigkeiten zusammenhängt. Werde mal nen Fiat Händler fragen was das Kosten, es beheben zu lassen.

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo II 198 Multijet 1.9 8V 120PS


tuxedo21

Bravo-Profi

  • »tuxedo21« ist männlich

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. Mai 2014, 08:10

Das entspricht der tatsache tachos werden im allgemeinen mit zunehmender geschwindigkeit genauer.
Tatsache ist aber auch das tachos nur richtwerte geben und keine messgeräte sind. Genau genommen ist das bei dir nen herstellermangel denn tachos dürfen in deutschland nicht nachgehen, wenn dann max. Voreilen und das auch nur mit nem gewissen prozentsatz. Also ist der gang zur werkstatt schon der richtige.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2
Es ist eagl, in wlehcer Rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen, das enizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid. Der Rset knan ttolaer Bölsdinn sien, und du knasnt es torztedm onhe Porbelme lseen.

Infos über meinen Bravo: 1.4 16V symphonie blau, blaues Interieur, Borbet X8 Felgen und JVC KW AVX 810


10

Freitag, 16. Mai 2014, 09:02

Also meiner geht eher vor, kann man den Radarkontrollen glauben schenken. Auch wenn ich mit externem Navi fahre, zeigt das eine etwas geringer Geschwindigkeit als der Tacho.

Ich lebe damit.

Wobei ich dachte gehört zu haben, je höher die Geschwindigkeit um so größer die Abweichung. :rolleyes:


tuxedo21

Bravo-Profi

  • »tuxedo21« ist männlich

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

11

Freitag, 16. Mai 2014, 09:10

Haben mal als subi bei magneti marelli gearbeitet dort wurde mir erklärt das die logik dabei folgende wäre: langsame geschwindigkeit = wenige signale am tachogeber, hohe geschwindigkeit = viele signale am tachogeber folglich durch mehr signale weniger messfehler also höhere genauigkeit. Klang einleuchtend, falls es jemand genau weiß, ich bin belehrbar. Würd mich schon interressieren.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2
Es ist eagl, in wlehcer Rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen, das enizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid. Der Rset knan ttolaer Bölsdinn sien, und du knasnt es torztedm onhe Porbelme lseen.

Infos über meinen Bravo: 1.4 16V symphonie blau, blaues Interieur, Borbet X8 Felgen und JVC KW AVX 810


Maranello2011

Moderator

  • »Maranello2011« ist männlich

Beiträge: 1 653

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Wohnort: Werdau

*
-
* * * * * *

Danksagungen: 136

  • Nachricht senden

12

Freitag, 16. Mai 2014, 09:58

Also meiner geht eher vor, kann man den Radarkontrollen glauben schenken. Auch wenn ich mit externem Navi fahre, zeigt das eine etwas geringer Geschwindigkeit als der Tacho.

Ich lebe damit.

Wobei ich dachte gehört zu haben, je höher die Geschwindigkeit um so größer die Abweichung. :rolleyes:
So gesehen zeigt der Tacho ab etwa 70 km/h mehr an, als die Geschwindigkeit in wirklichkeit beträgt. Also wird es mit zunehmender Geschwindigkeit eher ungenauer. Das ganze dient allerdings auch der Sicherheit.

Infos über meinen Bravo: Maranello Rot, 1.4 T-Jet 150 PS, Emotion-Ausstattung, Carbon-Designbeklebung, Chromzierleiste als Ladekante, LED-TFL, LED-Strips-Standlicht, LED-Innenraum - Kofferraum und Rücklicht


yunik

Mitglied

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 13. Mai 2014

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. Mai 2014, 21:54

Obs wirklich daran liegt is die frage.
Um die nadel zu bewegen musst du die obere lenkradverkleidung demontieren dann sind die unteren befestigungen der mfa zu sehen oben sind unter dem rand links und rechts in der mitte über dem display auch noch 2 schrauben drin. Mfa nach vorn rausziehen und stecker ab. Danach umlaufend am gehäuse die rastnasen aufhebeln und den gehäusedeckel runter nehmen. Dann kunststoffgehäuse mit ziffernblättern rausnehmen umdrehen. Jetzt kannst du mit leichter drehbewegung gegen den uhrzeigersinn die nadel drehen soweit wie du musst is bischen fummellei weil die motorwelle und nadel bischen durchbiegt also musst nen bischen überbiegen.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2
Hab jetzt vor es am Wochenende selbst auszuprobieren. Muss ich irgendwas beachten beim Abmontieren der oberen Lenksäulen-Verkleidung? Wie geht die am einfachsten ab?

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo II 198 Multijet 1.9 8V 120PS


tuxedo21

Bravo-Profi

  • »tuxedo21« ist männlich

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 22. Mai 2014, 11:08

Die is glaub ich mit der unteren verkleidung mit 2 schrauben verschraubt siehst du von unten mein ich und dann einfach nach oben rausheben evt. Hängt da noch nen weißer breiter stecker in nem clip dran auch raushängen, dann müsste es gehen. Lenkrad musst du dann auch nach ganz unten stellen und rausziehen is schon recht eng. Fiat würde sogar das lenkrad ausbauen um die mfa zu wechseln geht aber auch so.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2
Es ist eagl, in wlehcer Rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen, das enizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid. Der Rset knan ttolaer Bölsdinn sien, und du knasnt es torztedm onhe Porbelme lseen.

Infos über meinen Bravo: 1.4 16V symphonie blau, blaues Interieur, Borbet X8 Felgen und JVC KW AVX 810


yunik

Mitglied

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 13. Mai 2014

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 17. Juli 2014, 16:07

So, habe die Aktion jetzt endlich gestartet und es hat fast genauso funktioniert wie von tuxedo21 beschrieben.

Unterteil der Lenkradverkleidung ist mit 3 Schrauben fixiert, habe diese abmontiert und musste dann zwei weitere Schrauben des Oberteils der Verkleidung lösen (direkt neben dem Lenkrad).
Wenn die Verkleidung weg ist, kann man die zwei unteren Schrauben der MFA lösen. Problem ist, dass alles sehr eng ist. Konnte die Schrauben nur mit einem passenden Bit und den Bit-Halter von meinem Schraubenschlüssel lösen, da meine Schraubenzieher zu lang sind. Zudem braucht man einen Torx 6 Bit. Danach noch 2 Standard Imbus Schrauben von der Oberseite lösen.
Nachdem man die MFA frei genug ist um sie zu bewegen gibt es noch 1 Kabel auf der Rückseite zu lösen (der Stecker hat einen roten Hebel, denn man vorher umlegen muss).

Habe dann wie beschrieben die Nasen der Tachoverkleidung gelöst und den freien Tacho in der Hand gehabt. Jetzt die Nadel vorsichtig in die gewünschte Richtung gedreht. Eingebaut. Fertig.

Kilometerzähler (also A und B, nicht der Hauptzähler) werden dann zurückgesetzt und man muss Uhr und Datum wieder einstellen.

Endlich zeigt die Kiste die richtige Geschwindigkeit an, also fast, jetzt sind es etwa 2-3 KmH zuviel, aber besser so als umgekehrt.

Danke nochmal tuxedo21 :thumbsup:

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo II 198 Multijet 1.9 8V 120PS


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!