Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

61

Freitag, 5. April 2013, 12:50


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zitat

Original von Freakazoid
Selbst wenn ich mein nur drücke schaffe ich kaum über 7,5 Liter in der Stadt...da fällt son zügiges Gasgeben an der Kreuzung kaum auf... .


Mit nem 16V gehts, aber das ist dann pure Anstrengung. Ich fahre meinen durch Stadt/Land mit 5,8 .....

Ich hab auch mit anderen Autos geliebäugelt, da ich als frischer Hausbesitzer einen Kombi mit AHK brauche. Allerdings läuft der Bravo und es gibt kein Geld mehr dafür. Also warum nicht weiterfahren?

Ich leihe mir den T4 vom Daddy für Transporte und gut.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Freakazoid

unregistriert

62

Freitag, 5. April 2013, 21:51

Amen! :) Vielleicht fahren wir auch irgendwie anders als andere! ^^
Aber wenn ich sehe das mein Schwager mit den Citrön und 1.6 Diesel kaum über 5 Liter komme...wie schafft das VW?? :D

Habe jetzt gleich die 150tkm runter...und läuft läuft läuft.
Bisher nur Kleinigkeiten gehabt und davon wenig!

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

63

Freitag, 5. April 2013, 22:25

VW unterstützt die Mineralölkonzerne sowie die deutsche Regierung, durch mehrverbrauch mit Mehreinnahmen der Steuern...

Die wissen schon wie sies machen :D

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

64

Montag, 15. April 2013, 23:17

"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


65

Montag, 15. April 2013, 23:31

Wenn es denn so stimmt:

Wer hätte das gedacht?


Es kann nicht nur das Marketing sein, dass der Golf 50.000 x im Vierteljahr in Deutschland über den Tresen geschoben wird und unsere geliebte Bella nicht mal die 100 Einheiten im gleichen Zeitraum knackt...(siehe Thread Verkaufszahlen) :-(

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 16. April 2013, 09:05

Lächerlich...

+ Lächerlich...

+ Lächerlich...


+ Schwachsinn....


= AUTOBILD

Ich glaube ich werde das Klopapier mal abbestellen..


Mir hat gereicht, das der eine schrieb " Ich hätte nicht gedacht das der Civic so nah an den Golf kommt!"
Hä??? Also doch welche die für VW sind???
Keiner kennt die Leute??? Das ist doch quatsch hoch 25...

und 23 Punkte mehr :D
Ich lach mich schief :D

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 784

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 91

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 16. April 2013, 09:17

Zitat

Original von turino
......
Es kann nicht nur das Marketing sein, dass der Golf 50.000 x im Vierteljahr in Deutschland über den Tresen geschoben wird und unsere geliebte Bella nicht mal die 100 Einheiten im gleichen Zeitraum knackt...(siehe Thread Verkaufszahlen) :-(

Nee, es ist nicht nur das Marketing!
Außer der Stammtischmentalität der Deutschen, "kauf deutsch" ... gilt natürlich nur bei Autos, der restliche Müll kann ja von KIK aus Laos kommen ...

Der Rest ist Diktatur pur:
Zeitungen werden unter Druck gesetzt
Firmenwagen von bestimten Firmen, "Sie wollen doch weiter Geschäfte mit uns machen...."
Sowieso eine große Zahl von Firmenwagen in der Statistik
... und dann gibts da noch ne ganz harte Nummer: in Baunatal (VW-Nordhessen) wurden Handwerker, die keinen VW fuhren nicht mehr aufs Werksgelände gelassen. Gab ein Riesenstunk in der Presse. Offiziell gibts das nicht mehr, aber, siehe Punkt 2 ...

Und wenn ich mir ein neues Auto zulege ist mir
a) die Meinung meiner Nachbarn shit-egal
b) sehe ich die Arroganz der deutschen Autoverkäufer nicht ein
c) sehe ich schon gar nicht ein, dass ich als Privatkäufer die Firmenrabatte mitfinanzieren soll

Und Wiederverkauf ist für mich kein Argument. Ich kaufe Autos die mir gefallen, d.h. die werden dann auch lange gefahren (8-10 Jahre)

Aber der durchschnittliche Stammtischbruder sieht das natürlich alles anders ;-)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


68

Dienstag, 16. April 2013, 17:26

Hi Smokey55,

in Deutschland könntest Du vielleicht noch mit dem Argument "Deutscher Michel" Recht haben, aber wie erklärst Du Dir den wirklich enormen Abverkauf von VW-Modellen, insbesondere Golf im übrigen Europa?

Ich denke, es wäre zu einfach nur auf die deutsche Mentalität abzustellen.

Grüße

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 784

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 91

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 16. April 2013, 19:00

Hi,
Ja es war zu einfach. Im Rest der Welt ist es was anderes: Made in Germany

Egal was man von der Qualität deutscher Produkte hält, der Qualitätsruf hält sich so hartnäckig wie der schlechte Ruf von FIAT.
Natürlich ist auch was dran, allerdings kostet das auch entsprechend und viele Leute sind bereit für Image Geld auszugeben.

Wie solide der Ruf ist hab' ich mal in Japan erfahren. Beim Smalltalk in der Sushi-Bar fragte man mich welches Auto ich fahren würde (Renault 19 16V 135PS).... warum denn sowas, warum denn kein deutsches Auto, Qualität etc.blabla Renault naja ... das war zu Zeiten von Golf 3(?). Da war VW auch noch um einiges von der heutigen Qualität entfernt ...
Jedenfalls ist Auto son'ne Kiste, die strahlt Image aus, da sieht man was vom Geld, egal wie es finanziert ist.
Ob's wirklich die reine Qualität ist wage ich zu bezweifeln. Wie schon festgestellt ist ein Test in ausländischen Zeitschriften eher offen als in deutschen ... und wieviele ihre Entscheidunge davon abhängig machen ist auch offen.
Das ist wie das Design. Die Phase der grottenhässlichen BMW ist noch nicht lange her, aber man hat die Dinger trotzdem gekauft, es mußte halt ein BMW vor die Tür ...
Also im Grunde ist vieles irrational an der Sache.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokey55« (16. April 2013, 19:05)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 16. April 2013, 19:08

Im Ausland kommt VW auch mit dem Preis, nicht für umsonst gibts es auch eine Menge ReImporte von Volkswagen!!!

Zwar ist VW dort auch nicht das günstigste, aber der Abstand ist nicht so groß, wie hier bei uns....

Wiederum sind viele Aussländische Modell wie die Renaults in Frankreich bei uns auch deutlich günstiger.

So ist in Frankreich der Megane teurer als hier in Deutschland, wenn dann noch der Golf bei denen günstiger ist dann verschwindet, das ziemlich einzige Argument: DER PREIS!!!

Denn an sich kein schlechter Wagen, das habe ich persönlich auch nie bestritten....


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 784

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 91

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 25. April 2013, 19:48

Weltmeister

Golf Spitzenreiter überall? Nein, da gibt es einen kleinen Planeten hinten links, wo es anders ist ...

AMS 9/2013: Ford Focus war 2012 mit knapp über einer Million das meißtverkaufte Modell auf dem Planeten!

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

72

Freitag, 26. April 2013, 21:14

Sehe immer mehr Vehikel aus der VAG Gruppe um mich herum düsen, Anzahl der Golf VII nimmt exorbitant zu. Hab mich beim Nachbarn in seinen Neuen mal reingeplanzt, muss schon sagen: top Verarbeitung bis in die Ecken, geniale Sitze, klare Armaturen - Abdeckscheibe des Tacho's ist kratzunempfindlich - nicht wie bei uns.... :cursing:

Naja, aber es bleibt halt ein Golf, doch die positiven Aspekte muss ich schon neidlos anerkennen. Schöner und dynamischer ist dennoch (auch im Jahr 2013) der Bravo gezeichnet. :love:


____________


P.S.: Nochmals die Bitte an den Admin: Smiley's.....sie fehlen einfach...

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 784

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 91

  • Nachricht senden

73

Samstag, 27. April 2013, 11:23

Sehe immer mehr Vehikel aus der VAG Gruppe um mich herum düsen, Anzahl der Golf VII nimmt exorbitant zu. Hab mich beim Nachbarn in seinen Neuen mal reingeplanzt, muss schon sagen: top Verarbeitung bis in die Ecken, geniale Sitze, klare Armaturen - Abdeckscheibe des Tacho's ist kratzunempfindlich - nicht wie bei uns.... :cursing:

Naja, aber es bleibt halt ein Golf, doch die positiven Aspekte muss ich schon neidlos anerkennen. Schöner und dynamischer ist dennoch (auch im Jahr 2013) der Bravo gezeichnet. :love:




____________





P.S.: Nochmals die Bitte an den Admin: Smiley's.....sie fehlen einfach...



Was ich vergessen hatte zu schreiben: 2/3 des Golf sind Firmenzulassungen in D ... woran man sieht, dass der Golf zu teuer ist. Und Leute die noch mehr Geld haben fahren dann Audi, BMW etc.
Bessere Qualität kostet mehr, wa aber andererseits nur bezahlt wird , wenn nicht nur die Qualität stimmt sondern auch das Image:
Der gute Ruf kommt wie eine Schnecke, aber er geht wie ein Rennpferd ... stammt nicht von mir ;-)Manchmal lahmt der Gaul beim Weglaufen siehe Daimler. Wobei ich die für verblödet halte. Wie kann man exorbitamte Gewinne machen und dann einen Renault Kangoo als Mercedes verkaufen ohne noch mal Hand anzulegen. Und das ist ja nicht der erste Mist den die in der Sparte hinlegen. Was ein Glück für die, das die PKW-Fahrer meißt nicht dieselben sind, die die Nutzfahrzeuge fahren müssen. Aber ich kann mich noch an eine E-Klasse erinnern, wo die Taxi-Fahrer gemeutert haben.
Mittlerweile sieht man sehr viele andere Fabrikate bei Taxen. MB ist zu teuer und man kann sich nicht mehr darauf verlassen was erstklassiges zu bekommen. Dabei sind deren Modellwechsel eher selten. Der Spruch "Das Beste oder Nichts" ist Marketing Bullshit für Leute die aus Imagegründen kaufen und ansonsten nicht nachdenken.
VW hat halt sein Image über zwei Jahrzehnte aufgebaut, daran kann man nicht mehr vorbei.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BravoMaseratie« (27. April 2013, 17:53) aus folgendem Grund: Falsch zitiert :)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


74

Samstag, 27. April 2013, 13:05

Hab mal geschaut,

der Golf VII wurde von Januar - Märze ca. 51.496 mal verklingelt, wobei der gewerbl. Teil 69,6 % einnimmt. Wobei andere Marken und Modelle noch einen höheren gewerbl. Wert haben, wie etwa Hyundai i30 bei 2.982 verkauften Einheiten und einen gewerblichen Anteil von sage und schreibe 71,9 %.

Also das Argument Anschaffungskosten allein zieht nicht unbedingt bei VW.

Übrigens unser Bravo - o.k. er läuft außer Konkurrenz bei 162 Einheiten in drei Monaten (Ist der wirklich soooo scheiße????) und einem gewerblichen Anteil, haltet Euch fest von 59,3 %. Also über die Hälfte aller Bellas ist gewerblich, fast auf dem Niveau vom VW Golf, aber nur was den prozentualen Anteil angeht, Verkaufszahlen....Ohne Worte!

Quelle KBA:http://www.KBA.de/cln_031/nn_330190/DE/S…2013_03_pdf.pdf

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

75

Samstag, 27. April 2013, 17:58

Naja ich finde schon das das Argument des Preises gilt.
Denn jeder normale Mensch weiß doch das ich mehr Auto bekommen kann für das gleiche Geld.

Ist halt schwer zu sagen, sind sicherlich auch viele Mitarbeiter-Wagen dabei und sicher geht der Wagen auch gut, aber sehr viele habe ich davon noch nicht gesehen ;)

In Hamburg ist er sehr selten zu treffen und wenn dann nur als Vermietungs-Karre...

Es gibt sicher genug Erklärungen warum und weshalb die Leute die Karre mögen... Wegen mir, ich würde mir für das Geld keinen Golf kaufen.... Und mit dem Wertverlust zieht auch nicht mehr so wirklich, da im Gebrauchtwagenmarkt sich viel getan hat und da VW selbst durch die Ständigen Modellwechsel nicht wirklich das ganze unterstützt kaufen die Neuwagenkäufer halt nach 3 Jahren ne neuen Karre und geben die alte ab.

Viele von den VW-Käufern kaufen eh auf Finanzierung und nicht Bar und das wird bei anderen Automarken sicherlich anders sein...

yobo

Bravo-Schrauber

Beiträge: 190

Registrierungsdatum: 18. Juni 2012

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

76

Montag, 29. April 2013, 12:02

Viele von den VW-Käufern kaufen eh auf Finanzierung und nicht Bar und das wird bei anderen Automarken sicherlich anders sein...


Das ist heute (markenübergreifend) der Trend, dass Autos oft geleased werden - also nicht bezahlt sind. Meine Firma nimmt ein solches Volumen ab, dass sie von den Herstellern 25% auf den Listenpreis bekommen. Das geht dann über eine Leasingfirma. Die Autos laufen immer genau zwei Jahre, verlängern geht nicht. Anschließend werden die Wagen als junge Gebrauchte abgestoßen. Unter dem Strich steht dann kaum Verlust.

Das geht allerdings nur, wenn Du im sog. "Premiumsegment" unterwegs bist, sonst geht die Rechnung nicht auf. Bei meiner Firma kannst Du wählen zwischen VW, Audi und Mercedes.

yobo

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo Dynamic 1.9 Multijet 8V


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

fruchtmix

Bravo-Profi

  • »fruchtmix« ist männlich

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2009

Wohnort: Leonberg

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

77

Montag, 13. Mai 2013, 14:27

Hallo Leute,

wie manche von Euch wissen, habe ich meinen Bravo verkauft (vielmehr gesagt verschenkt, aufgrund des Wertverlustes).
Der Nachfolger ist ein Golf 6 geworden. Ohne in eine Schublade rutschen zu wollen, es ist ein GTI geworden.

Für mich war der Bravo als Diesel einfach unwirtschaftlich geworden - kurze Arbeitsstrecke,wenige km/Jahr. Daher hatte ich auch den Cinque als daily bitch. Und auf die Dauer 2 Autos war einfach zuviel.
Klar, jetzt werden die meisten sagen : Wirtschaftlichkeit und gti?!?
Geht absolut. Ich fahre wie immer sportlich, und dabei einen Verbrauch von 8 Liter und eine Reichweite von 650-700km bei einem Turbomotor mit 2l und 211ps ist absolut zufriedenstellend.
Desweiteren weiß ich nicht wie die im einen der oben verlinkten Tests zu einem Verbrauch von 8 Litern bei dem Diesel kommen?!
Selbst der Golf GTD mit 170 Ps nimmt sich max 5,5-6 Liter....

Ob VWs bessere Autos, bessere Motoren haben als Fiat - wird sich für mich zeigen. Mit meinen Fiats hatte ich Motortechnisch keine Probleme.
Ob die Verarbeitung im Innenraum besser ist bei VW - muss ich sagen ja.Zumindest im direkten Vergleich von meinem Bravo zum Golf jetzt.

Und ganz ehrlich, auch wenn der Golf 7 sogar unter den Golf 6 Besitzern nicht sehr gut angenommen wird (ich denke aber dass es bei meisten ein Schutzreflex ist, weil es ihnen stinkt dass ihr Wagen schon wieder das "alte Modell" ist), finde ich den 7er, zumindest die gti Version, schon Hammer.

Infos über meinen Bravo: Mr.Blue-19" Schmidt 225VA/245HA,Enco Duplex Sonderanfertigung in Cadamuro Heck eingelassen,Lowtec GewindeH9.3R,Croma (ohne h!-danke MaseratiBlau^^) Scheinwerfer,Vollausstattung.Reisst Wellen in den Asphalt > 150ps MJ


Freakazoid

unregistriert

78

Montag, 13. Mai 2013, 15:26

Ich finde das schon in Ordnung. :)
Und das die Qualität für 10000 Euro mehr besser ist...sollte so sein. Denn wenn nicht? *bums ^^

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Marcel_92

Bravo-Fan

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 9. Juli 2012

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

79

Montag, 13. Mai 2013, 15:28

Erstmal Glückwunsch zum neuen.
Also laut Spritmonitor liegt der Durchschnittswert des 6er GTI bei 9l und der GTD bei 6,6l (Bravo 165PS 6,2 :) )

Kannst ja mal deinen neuen vorstellen, ich muss zugeben ich bin auch schon auf der lauer nach einem GTI/GTD :D dank des 7er sind da jetzt gute Rabatte drin.

Infos über meinen Bravo: Ist ein 530i und ein GP T-JET


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

80

Montag, 13. Mai 2013, 19:31

Ha! Wer hätte das gedacht? Mensch @Fruchtmix, lange nichts gelesen von Dir!

Also, dass Du jetzt Golf GTI Fahrer geworden bist, hätte ich wohl als Letzter vermutet...aber warum auch nicht. :huh: (an dieser Stelle fällt mir mal wieder auf, dass die quirligen Smileys vom "alten" Forum absolut fehlen...)

Fiat hat ja seine Modellpalette bis zur Unkenntlichkeit zusammengestrichen und nicht jeder will so einen Freemont- SUV-Haufen oder aufgepumpte 500er. Ich kann die Teile nicht mehr sehen. Das was mit dem schönen Bravo passiert, ist ein Trauerspiel.

Jedenfalls fährst Du DAS Synonym für Sportlichkeit in der Kompaktklasse! Das was VW vor über 35 Jahren mit dem Golf GTI auf die Autowelt losgelassen hat, hat eine ganze Welle von PS starken Kompaktwagen bei anderen Herstellern nachsichgezogen, eine Welle die bis heute anhält.

Glückwunsch! Und viel Spaß damit. Kannst ja mal im passenden Thread Deine Fahreindrücke und vielleicht ein paar Bilder posten. :rolleyes:


Grüße


Turino

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!