Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 823

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 24. Dezember 2013, 12:28

Schwachsinn!


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

..........
Einen Vergleich zwischen Halogen - Xenon - LED vom TSC dem Schweizer Automobilclub:

oder via Link: http://m.youtube.com/watch?v=utfW04kT5Ug

LG

Sorry, aber das ist doch der reine Schwachsinn was die da loslassen:
Man nehme eine Alfa , 15 Jahre alt!!, und vergleiche den mit Xenon und LED.
Xenon ist nicht per se besser in der Ausleuchtung als Halogen, sondern auschließlich heller und bläulicher. Beides sind mehr oder weniger Punktlichtquellen. Also liegt die Lichtverteilug ausschließlich an dem Kontrukteur des Scheinwerfers. Vielleicht investiert der Hersteller eines Xenon nur mehr Aufwand?
Dass man mit LED mehr anstellen kann aufgrund der höheren Anzahl von Lichtquellen ist eine andere Sache. Die Frage ist nur, lohnt der technische und finanzielle Aufwand für das was man den Leuten da als Fortschritt verkaufen will?
Für mich hat LED nur einen einzigen realen Vorteil: die Haltbarkeit ist wahrscheinlich deutlich höher als bei Xenon/Halogen. Allerdings glaube ich nicht an die immer wieder veröffentlichten 50.000 Stunden. So was verbreiten nur Leute die von Elektronik keine Ahnung haben (bzw. das Kleingedruckte nicht lesen)

BTW ich bin ein technisch gebilleter Mensch aus der Elektronik (z.Zt. Automobilzulieferer). Wenn mir die Presse, Testhaus oder Zeitschrift was vorsetzt fange ich an zu denken wenn das Thema mich interessiert. Im günstigsten Fall ist das Thema in einer Veröffentlichung verkürzt damit es ein Laie versteht. Aber oft haben die Schreiberlinge nur die Hälfte verstanden oder hinterfragen nicht was ihnen ein Hersteller da vorsetzt. Was glaubt Ihr wie oft wir einen Vetriebsmensch mit Fragen in seine Entwicklung schicken weil uns die Daten zu nichtsagend sind? ....

Schöne Weihnachten!

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


42

Dienstag, 24. Dezember 2013, 21:13

- heute ist Weihnachten - PUNKT

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »turino« (24. Dezember 2013, 22:49)


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 823

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 24. Dezember 2013, 22:32

wer lesen kann ist klar im Vorteil ...

@turino: kann es sein, dass Du vor lauter geschwollenem Kamm nur das in Posts interpretierst was Dir in den Kram paßt?
Ich habe geschrieben, dass Xenon nicht per se besser ist als Halogen. Dazu stehe ich.
Der einzige wesentliche Unterschied ist, dass Xenon heller ist und bläulicher, auch das steht in meinem Post. Wenn für Dich Xenon besser ist als Halogen weil es heller ist, okay, es gibt z.B. auch H1/H7 mit mehr als 55W ... zwar nicht zugelassen im öffentl. Verkehr, aber heller.
Die Lichtverteilung von Xenon ist nicht deshalb besser weil es Xenon ist, sondern allenfalls weil die Entwickler der Scheinwerfer ein bischen mehr Aufwand spendieren. Xenon ist genau wie Halogen eine Punktlichtquelle, steht auch in dem Post ... also erst lesen und dann aufregen. Mehr Licht wäre auch mit Halogen möglich, nur bei der Farbe hapert es. Aber für manche ist das Blau an sich schon geil genug ...
Und was Assistenzsysteme angeht: solange die es nicht gebacken bekommen (z.B. bei DB) eine Lichtautomatik so zu gestalten, dass das Licht auch bei schlechtem Wetter angeht und nicht erst wenns dunkel wird, ist das alles ein Schritt zu weit. Fernlichtassi und automat. Lichtverteilung ist ein nettes Spielzeug für Leute die nichts besseres mit ihrem Geld anfangen können. Gutes Licht ist auch mit wenig Aufwand möglich wenn man den Designern in den Arsch tritt und was vernünftiges an Scheinwerfern einbaut. So lange aber jeder meint er müßte den Zeitgeist oder was er dafür hält in Scheinwerferdesign wieder finden kommt da Käse bei raus.
So, nun reg Dich ruhig weiter auf wenn das Deinem Kreislauf gut tut. Ich tue das eher im Fotoforum, da gibts viel mehr Pappnasen als hier ;-)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


Roli22

Bravo-Meister

  • »Roli22« ist männlich

Beiträge: 1 238

Registrierungsdatum: 4. Februar 2008

Wohnort: Oed/Österreich

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 24. Dezember 2013, 22:54

P.S. Thema Assistenzsysteme... und Licht selber anschalten...warum nicht mal selber noch ein "Karbid-Feuerchen" im Scheinwerfer machen?, wie anno 1890...schon der Schalter scheint mir zu viel des Guten...back to the roots...warum nicht? http://de.wikipedia.org/wiki/Karbidlampe ...wozu ABS? Kann man auch selber via Fußimpuls...ach lassen wir das, wir haben heute das Fest der Liebe...
Also diese Aussage ist doch der Hammer! Ich entschuldige mich für meine Meinung! Als ich mir 2008 den Bravo gekauft habe, gab es noch keine LED-Hauptscheinwerfer. Die Lichtausbeute der Halogenscheinwerfer ist völlig zufriedenstellend. Solange ich dieses Auto fahre mache ich mir keine Gedanken über LED-Scheinwerfer die es jetzt am Markt so gibt!? Für was?
Ich bin ein Mensch der schnell zufrieden ist, das gebe ich zu.

Nur soviel, erst heute Abend ( die Sonne hat bereits die Nacht hinterlassen) sind mir wieder ein paar Fahrzeuge ohne Licht in der Stadt entgegenkommen (Straßenlampen waren wohl hell genug)...und auf der Landstraße meinten auch wieder einige nicht Abblenden zu müssen...(ohne Worte) und ich bin heute nicht BMW gefahren, falls wieder ein "nette" Bemerkung in diese Richtung fallen sollte.
Also bei uns in Österreich funktioniert das noch ganz gut mit dem Licht einschalten und auf- und abblenden!?!?
Nur die Leute mit diesen fetten Gelände-karren und Xenonscheinwerfer blenden immer vollgas in den Rückspiegel --> Tolle Technologie!


Also bitte schalte einen Gang, oder zwei Gänge herunter und lass uns Steinzeit-Primaten unser Licht selbst regeln...ich glaube das schaffe ich noch!


FROHE WEIHNACHTEN EUCH ALLEN!
:thumbsup:

vlg Roli
2006-08 / Punto, 6-Speed, Goldgelb, 1100ccm, 55PS
2008-14 / Bravo, Dynamic, Maranello Rot, 1400ccm, 120PS
20014-XX / Alfa 159, Sportiva, Grigio-Stromboli, 1910ccm, 150PS
2016-XX / Alfa 75, Super, Bianco-Argento, 1962ccm, 145PS
2020-XX / Peugeot 106, Klima, Ceylan Grün, 1124ccm, 55PS

Infos über meinen Bravo: ALFA ROMEO 159 Sportwagon


45

Dienstag, 24. Dezember 2013, 23:56

Hallo @Roli22,

hey wir haben Weihnachten, daher schöne Feiertage und Grüße nach Österreich.


P.S. Als ich damals den Bravo kaufte, gab es auch noch kein LED- Scheinwerfer, aber diese rasante Entwicklung der Technik fasziniert und sie wird in Zukunft wohl in alle Fahrzeuge integriert werden. Daher kann ich es nicht nachvollziehen, dass man so massiv gegen neue Technologie ist. Technologie, die in der Entwicklung viel Ingenieurspower und Geldmittel von der Automobilwirtschaft verlangt. Mehr nicht, daher auch der Vergleich. Also in diesem Sinne.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (25. Dezember 2013, 00:04)


Roli22

Bravo-Meister

  • »Roli22« ist männlich

Beiträge: 1 238

Registrierungsdatum: 4. Februar 2008

Wohnort: Oed/Österreich

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 09:28

Hallo @Roli22,

hey wir haben Weihnachten, daher schöne Feiertage und Grüße nach Österreich.
Vielen Dank, liebe Grüße auch nach Deutschland!

Wir sind Alle da weil wir uns irgendwie zu den Automobilen hingezogen fühlen. Auch wenn in diesem Forum schon mehr Leben war...
Mit solchen Themen findet es wieder zurück zur alten Stärke, nur dürfen wir nie eine Linie übertretten(oder überschreiben)!


FROHE WEIHNACHTEN AN ALLE!

;) vlg Roli
2006-08 / Punto, 6-Speed, Goldgelb, 1100ccm, 55PS
2008-14 / Bravo, Dynamic, Maranello Rot, 1400ccm, 120PS
20014-XX / Alfa 159, Sportiva, Grigio-Stromboli, 1910ccm, 150PS
2016-XX / Alfa 75, Super, Bianco-Argento, 1962ccm, 145PS
2020-XX / Peugeot 106, Klima, Ceylan Grün, 1124ccm, 55PS

Infos über meinen Bravo: ALFA ROMEO 159 Sportwagon


Freakazoid

unregistriert

47

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 10:41

Kurz zu selbst Licht einschalten...das sind oft genau die Leute die Ihr Licht auf der Autobahn und auf Landstraßen unter Alleen ausgeschaltet lassen! :-/ Ich fahre ja zum Glück einen FIAT...da kann ich den Lichtschalter immer anlassen und das Licht geht mit Zündung an und aus. Davon träumt VW noch von so einer Schaltung! :D:D:D:D
Kann man sich nie versehentlich die Batterie leer machen!

Es sollte einfach Pflicht werden Licht eingeschaltet haben zu müssen...oder sich ein TFL zu installieren.
Wobei TFl unseren Motorradfahrern entgegen kommt!

Ich für meinen Teil denke aber...das die Automobilindustrie lieber in ordentliche Antriebssysteme investieren sollte als in LED-Scheinwerfern...aber damit lässt sich leider nicht so viel Geld verdienen! :D:D:D:D !
Wir hatten ja in Amerika schon Elektroautos mit mehr als 400km Reichweite...wurde halt gut von der Ölindustrie komplett nach Leasingzeit verschrottet...denn kaufen konnte man diese Autos nicht! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Freakazoid« (25. Dezember 2013, 10:50)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

48

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 13:38

Mahlzeit,

so die Weihnachtsganz muss sich verdauen, Kiddis sind am werkeln, ergo kurz etwas Zeit zum Entspannen im Forum: anbei ein aktuelles Video - Scheinwerfertest ADAC:





hier als Link: http://m.youtube.com/watch?v=MWVUXN6smq0


und Nachschlag, ein Vorstellungsvideo eines User's zum Thema LED-Scheinwerfer und Lichtperformance am neuen Seat Leon 5F mit Full-LED, ich finde gar nicht mal schlecht gemacht:





hier als Link: http://m.youtube.com/watch?v=hYv7uw0JWjQ


_________

So jetzt könnt Ihr losfeuern, es vielleicht interessant finden oder es gerne wieder mal gnadenlos zerreißen... (Smiley mit "Winkfunktion")


Frohes Fest! Und hoffentlich kein Streß im Weihnachtsverkehr... (Smiley mit Weihnachtsmütze)

Freakazoid

unregistriert

49

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 18:21

Ich habe mir das Video noch nicht angeguckt...
...aber unser Vereinsvorstand hat sich auch nen Leon ST mit LED-Scheinwerfern gegönnt.
Ich muss sagen...sieht super aus...aber an modernes Xenon kommt es lange nicht herran! :-)

50

Freitag, 27. Dezember 2013, 22:01

Das Licht nicht nur eine schöne Diskussion in diesem Forum ist, sondern tatsächlich immer mehr Beachtung bei der Ausstattung beim Auto findet, anbei diese kleine Reportage von DW-TV





Edit:

LED Tagfahrleuchte - Montagefilm (am Alfa 159)




______________

...und mal als Vorgeschmack: die kommende Generation OLED! hier am Beispiel Audi ...schöne neue Lichterwelt (Smiley mit erstauntem Gesicht)







P.S. sicherlich wieder für manche Schwachsinn, für andere sinnvoll (smiley mit Winkfunktion)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »turino« (27. Dezember 2013, 22:38)



51

Freitag, 27. Dezember 2013, 22:46

Nachschlag:

OLED Technologie Audi:



smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 823

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

52

Samstag, 28. Dezember 2013, 11:20

Moin,
dann will ich mal wieder zündeln ;-)
OLED ist völlig unausgereift für solche Anwendungen. Die haben schon bei normalen Displays Probleme. Die Lebensdauer bei höheren Leistungen hält keinen Vergleich mit normalen LEDs stand.

Ansonsten sind das Werbefilmchen von Marketingfuzzis die sich für Künstler halten. Unwidersprochen, es sind ein paar sehr gute Ideen dabei!
Aber auf mich macht das wie immer bei Audi mehr den Eindruck: hauptsache Showeffekt! Schon vor ein paar Jahren gab es von der Konzernmutter VW einen Anschiss weil Audi statt "Fortschritt durch Technik" eher duch Protz und Schlafmützigkeit stand: ich nenne mal nur den Kühlergrill ... dann glaubte man man müsse einen anderen 6-Zylinder als VW haben ... Baukasten? Das einzig wirklich innovative der letzen zwanzig Jahre war der A8 in Alu. Alles andere, auch Diesel für Le Mans ist ein bisschen Weiterentwicklung. Was hab ich als Kunde davon?
BMW hat da deutlich mehr drauf was Innovation angeht! Falls ich mal zu Geld komme und die Wahl zwischen BMW, DB und Audi haben werde: BMW .. oder den Maserati Ghibli ;-)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 29. Dezember 2013, 18:51

Hi Junx,

relativ interessiert habe ich diesen Thread studiert, doch über die hell erleuchtete Weihnachtszeit hinweg bleibe ich bei meinem Slogan:


"Licht ist gut - besonders Nachts!" und füge noch hinzu: "Friedfertigkeit auch - besonders zu Weihnachten..."



Was kann man sich doch uneins sein über die Ausleuchtung von Fahrwegen durch Fahrzeuge unterschiedlichen Anspruchs! Ich denke, es ist scheißegal ob Fiat 500 oder Mercedes 500: Die Notwendigkeit, zu erfassen, wohin die Fuhre gelenkt wird, ist überhaupt mal Voraussetzung für nächtliche Fortbewegung! Wenn das Licht so beschi..... ist, dass man gar nicht richtig sieht wohin man eigentlich fährt, wird's denk' ich kriminell! Im Urlaub auf Teneriffa hatte ich mal so'n Erlebnis mit einem Miet-C4 (Citroen), das Licht war allenfalls 'ne ausreichende Fahrradbeleuchtung. Sowas geht gar nicht, wäre ich da doch beinahe im Düstern gegen 'ne massive Bergwand gedonnert...


Einen Fiat 500 gibt's bei mir im Haushalt, mit seinen H7 Standard- und H1 Fernscheinwerfern ist er gar nicht so schlecht unterwegs. Das Bi-Xenonlicht des Bravo würde ich durchaus als gut betiteln mit hervorragendem Fernlicht. Seit meine Fiat-Werkstatt es hinbekommen hat, auch bei eingeschalteten Nebelscheinwerfern das volle Bi-Xenon Fernlicht zu generieren (war ein Feature der Bravo-Modelle vor Baujahr Juni 2008, die noch 1:1 das Steuergerät vom alten Stilo mit sich rumtrugen), bin ich recht zufrieden.


Natürlich gibt es auch noch Lichtausbeuten, die als wahrer Luxus zu bezeichnen sind. Ein SL-Mercedes neuester Generation hellt die Straße nicht nur ausreichend auf, sondern schafft so eine Art Lichttunnel, der die gesamte Umgebung in künstliches Tageslicht taucht. Allerdings lässt der Beleuchtungsassistent dies auch nur dann zu, wenn kein Lämpchen -und sei es eine funzelnde Straßenlaterne- im Blickfeld der integrierten Überwachungskamera dem Wagen entgegen leuchtet. In diesem Falle gibt's beim Daimler halt kein Fernlicht, diese Regelung lässt sich meines Wissens auch nicht abschalten(?).


Ich denke ein Fahrzeug, was schon mit der geringsten Motorisierung (350 SL) plus einigem an Extras etwa soviel kostet wie mein Haus und mein Auto zusammen, darf das! Deshalb aber jetzt das für sich genommen ordentliche Licht von Fiat verdammen? Muss man doch nicht. Das Bessere ist immer der Feind des Guten....


Wie gesagt, solange man (bei gebotener Reisegeschwindigkeit) ohne enorme Augenanstrengung gut erkennt, wo man längs fährt, ist der Daumen oben. :023: Wer mehr möchte, muss dann aber auch tiefer in die Tasche greifen... Es gibt ja wirklich sehr, sehr tiefe Taschen...






Wünsche ein schönes Fest gehabt und einen guten Rutsch zu haben, Gruß Collias! :D



...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

54

Montag, 30. Dezember 2013, 01:43

Hi Andy,

ich denke vernünftiges Licht am Fahrzeug zu haben, darf nicht an der Marke und Model scheitern, sprich, auch die "unteren" Klassen sollten gutes Licht bekommen, der Sicherheit wegen. Das das funktioniert, zeigen ja Hersteller wie Kia, Hyundai, Renault, Citroën, Seat, Skoda etc.. aber auch VW beim Polo und Lupo. Das Xenon am Bravo scheint ja auch recht gut zu sein, nur die H1 Standard-Funzeln sind nicht mehr zeitgemäß, hier hätte Fiat dem Bravo ruhig das modernere H7 spendieren können. Auch am Freemont, der nicht mal Xenon anbietet und von Tagfahrlicht mal ganz abgesehen... hier hätte Fiat für den europäischen Markt aufsatteln können...im Freemont Forum schlägt man sich auch wieder mit Osram Nightbreaker und TFL Bausätzen rum...es muss ja auch nicht immer gleich LED sein, wie etwa beim Punto oder Alfa Romeo Mito mit einer simplen "Extra-Leuchte" beweist, geht ja auch so ganz gut.

Und einfach mal hier im Forum aufzuzeigen, was der Markt an technischen Lösungen anbietet bzw. künftig anbieten möchte... nicht mehr und nicht weniger. Doch manchmal hat man den Eindruck, dass Fortschritt nicht erwünscht ist und immer gleich das Haar in der Suppe gesucht wird...bin aber froh, dass diese Umfrage eine ganz klare und deutliche Tendenz der Wünsche unserer User aufzeigt...ein Tendenz hin zu modernen Leuchtsystemen...hoffe Fiat erhört seine Kundschaft...?

In diesem Sinne guten Rutsch auch von meiner Seite und liebe Grüße an die Küste

Turino (Smiley mit Winkfunktion)

Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 1. Januar 2014, 19:55

Frohes und gesundes neues Jahr lieber Turino und liebe geneigte Bravogemeinde,

den ersten Satz deines letzten Beitrages sollte man in Stein meißeln! Nun, 2007 hat Fiat nicht nur den Bravo, sondern zwei Klassen darunter auch den 500er auf den Markt geschmissen. Und der Letztere -Xenon gab's damals für ihn noch nicht- wurde mit doch ganz brauchbaren H7 Leuchten in herkömmlichen Scheinwerfern ausstaffiert. Warum der höher platzierte Bravo mit H1 Funzeln auskommen muss, wissen wohl noch nicht einmal die Fiat-Strategen selber? Hat wahrscheinlich mit den Linsenlampen zu tun und sollte Außenstehenden rein optisch wohlmöglich innovatives Xenonlicht vorgaukeln. Die Qualität der Fahrbahnausleuchtung ist dabei wie es aussieht (habe noch nie 'nen Bravo mit Normallicht im Dunkeln gefahren) wohl ziemlich auf der Strecke geblieben, was ich durchaus Fiat anlasten möchte: Das ist eine ausgesprochen schwache Leistung! Dieser Fahrzeughersteller muss sich wirklich fragen lassen, ob er aktive Sicherheit zu Gunsten von Effekthascherei hinten anstellt? Fragen wir doch mal.... :?:

Dass es weder für Geld, noch für gute Worte Tagfahrlicht am Bravo gibt, ist ebenfalls sehr schwach und zeugt von Ignoranz gegenüber dieser wohl nicht nur in Deutschland recht erfolglosen Baureihe. Schade, so wird ein eigentlich recht gutes Auto in allen möglichen Vergleichen auf die unteren Plätze durchgereicht und am Ende heißt es wieder "typisches Fiat"! Andere Marken gehen da wesentlich feinfühliger mit ihrer jeweiligen Anhängerschaft um. Jedenfalls kenne ich sonst keinen, der einen Kleinstwagen mit besserer serienmäßiger Beleuchtung ausstattet als ein Fahrzeug gleichen Markteinführungsdatums in der heiß umkämpften Golfklasse und bei Letzterem auch noch das Tagfahrlicht ignoriert. Das ist voll Panne, Firma Fiat! :thumbdown:


Alle guten Wünsche für 2014 an die Oberen der Konzernzentrale, schämt euch, Gruß Collias! :wacko:
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Collias« (1. Januar 2014, 20:08)

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

56

Donnerstag, 2. Januar 2014, 00:50

Hi Leute,

Hallo Andy,

auch von mir ein Prosit Neujahr! Alles Gute für alle User im Jahr 2014.

Ja das Thema Beleuchtung am Auto scheint größer / wichtiger zu sein, als gedacht. Wie es der Zufall so wollte, hatte ich über die Feiertage mit einem Kumpel gequatscht, der in der Zulieferindustrie als Ingenieur arbeitet und u.a Lichtsysteme herstellt (wußte ich so gar nicht von ihm). Er meint nur, das zig Mio in die Forschung gesteckt werden und man erst in den vergangenen Jahren so richtig auf den Trichter gekommen sei, hier richtig zu investieren. Vorreiter waren neben den deutschen Firmen gerade auch die Japaner. Aus seiner Sicht stehen wir noch am Anfang. Weder Halogen, noch Xenon und schon gar nicht LED wären komplett ausgereizt, da ginge noch was, meint er. Künftig wären OLED und Laser höchst interessant und innovativ. Na ich lass mich mal überraschen...

Er meinte nur noch das das Licht der meißten Kfz und Nutzfahrzeuge eher schlecht als gut wäre. Neben Lichtausbeute, spielen Ausleuchtung (Verteilung), Eigenreflexionen, Streuungen und Intensität eine große Rolle. Viele Systeme ballern nur einfach eine Menge Licht in die Nacht, aber nicht dahin, wo es nützlich ist. Zu viele Scheinwerfersysteme blenden auch einfach nur. Und Licht spiele in Sachen Design eine immer stärkere Rolle...

Wie auch immer, hier mal ein Beitrag zur Lasertechnik am Auto:

http://www.zeit.de/auto/2013-05/auto-licht-laser/seite-1

So denn

LG

Euer Turino


P.S. Andy, auf den 150.000 km - Bericht bin ich sehr gespannt! Daumen hoch

...und ich fahre auch heute weiterhin nur Aral Ultimate...bin Überzeugungstäter geblieben :-)

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 823

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 2. Januar 2014, 12:19

Werbetext

Moin und schönes neues Jahr!

Der Artikel in der Zeit ist schon wieder so ein Text von einem Schreiberling, der den Werbetext von jemand abgekupfert hat ohne ihn zu verstehen. Also träumt mal nicht zu heftig von Serieneinführung 2015!

Immerhin ist ihm klar, dass OLED ein Wärmeproblem hat.

Aber:
"Mit den Temperaturen hat die andere neue Lichttechnik, der Laser, keine Probleme – "
Blödsinn. Die werden auch nur Halbleiter-LASER einsetzen. Das ist eine besondere Bauform von LED. D.h. die gleichen Wärmeprobleme. Zwar halbe elektr. Leistung, aber dafür temperatursensibler, denn der Arbeitspunkt muss penibel an die Temperatur angepaßt werden.... und zwar für jede einzelne LASER-Diode.

"Nun sind schon LED als recht winzig bekannt. Eine herkömmliche LED als quadratische Lichtquelle hat eine Seitenlänge von einem Millimeter. Eine Laserdiode dagegen kommt nur auf ein Hundertstel dieses Millimeters, misst damit zehn Mikrometer. Ein Ersatz des LED-Lichts durch Laser schafft somit Raum für andere Teile."
Sehr witzig, der LASER allein macht noch gar nichts. Auch da wird etwas Mechanik drumherum benötigt und vor allem auch Elektronik wegen der Ansteuerung. Das mit dem bedeutend weniger Platz relativiert sich da etwas ...
Zudem hat der Autor den Größenunterschied von LASER-Kristall und Lichtaustrittsfläche nicht verstanden.
Außerdem, für Scheinwerfer braucht man weißes Licht. Ein LASER ist aber einfarbig. Leider kann man das Verfahren wie man es für weiße LED anwendet nicht 1:1 auf LASER übertragen .... weißes Licht entsteht durch Leuchtstoffe, die durch blaues oder UV-Licht angeregt werden (wie Leuchtstofflampen). Da ist dann nichts mehr mit einem LASER-Strahl.

Für Rücklichter, Blinker etc. kann man aber ganz nette Dinge mit LASER konstruieren, siehe Video von Audi.

@torino: H1 und H7 unterscheiden sich nur minimal in ihren Eigenschaften. Laut OSRAM hat H7 eine neuere Technologie mit etwas höherer Lichtleistung. Ich habe davon noch nicht viel bemerkt. Wahrscheinlich macht sich die Scheinwerfer-Konstruktion mehr bemerkbar als der Unterschied H1/H7. Der Hauptunterschied ist im Preis. Der mag aber an der Verbreitung liegen. Insofern kann ich Autohersteller auch verstehen wenn sie bei H1 bleiben.

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 823

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 2. Januar 2014, 15:16

olle Kamelle

http://www.zeit.de/auto/2013-05/auto-licht-laser/seite-1

Anscheinend das Original dazu. Man beachte das Datum 2011 ... und was der Schreiberling der Zeit alles nicht übernommen hat:
http://www.n-tv.de/auto/BMW-setzt-auf-La…cle4467366.html

Soso, 2014 soll der entsprechende BMW mit den LASEr-Scheinwerfern kommen ... da bin ich echt neugierig ;-)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


59

Freitag, 3. Januar 2014, 01:06

Mmmh?:

Ob nun OLED oder Laser wirklich 2015 kommen, sei mal dahin gestellt. Fakt scheint zu sein, dass nicht wenige Entwickler in der Automobilwirtschaft sich mit dieser Thematik auseinandersetzen. Von daher ist mir auch relativ egal, wer, von wem, welchen Beitrag abschreibt oder nicht. Ich find es interessant, dass überhaupt in diese Richtung geforscht wird. Mensch, man traut sich ja schon gar nichts mehr in diese Diskussion als Post einzustellen, wenn überall und in jedem Satz, das berühmte Haar in der Suppe gesucht wird...Puhhh (Smiley mit verschwitzem Tuch in der Hand)

Fakt scheint auch zu sein, dass Lichttechnik im Allgemeinen und zwar im und am Auto, Scheinwerfertechnologie im Besonderen, ein wichtiges Thema ist. Ein Thema was auch einige User eines Fiat's nicht egal zu sein scheint...wenn man dieser unserer Umfrage Glauben schenken mag.

Ich kann nur für mich sprechen: mich faszinieren die immensen Möglichkeiten und dabei ist mir letztlich egal, was tatsächlich in die Großserie einfliest...denn da bin ich mir ziemlich sicher...irgendwas Tolles und technisch Ausgefeiltes in Sachen Lichtperformance wird kommen. Und wer hätte noch vor wenigen Jahren von solchen Raffinessen, wie etwa einem funktionierenden Fernlichtassistenten "geträumt"?


Naja.

Hatte mir neulich mal einen Peugeot 308 auf dem Parkplatz neben an näher angeschaut...neben dem gelungenen Blechkleid bringt er auch neueste Lichttechnik mit, sieht wirklich edel aus. Genial finde ich zum Beispiel auch im Mini Cooper (um mal eine andere Marke zu benennen) das sog. Lichtpaket, mit dem man die Innenbeleuchtung und dessen Farbgebung stufenlos zwischen allen Farbtönen variieren kann. Für viele sicher absolute Spielerrei und hanebüchener Blödsinn, für andere ein nettes Gimmick, was den Autoalltag versüsst und eine ganz individuelle Note verpasst...ich find's mal richtig geil. Sowas könnte ich mir auch prima in einem Alfa vorstellen...passen würde es und technisch ist es recht simpel.

In diesem Sinne

LG

Turino

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »turino« (3. Januar 2014, 01:22)


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

60

Freitag, 3. Januar 2014, 08:27

Moin Turino,

mensch, du hast dich hier ja mitten in der N8 noch richtig abgemüht! Darf ich dir denn zur Unterstützung & Aufmunterung 'nen Kaffee anbieten? :D

...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!