Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

141

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 21:55


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zitat

Original von dave
@BravoMaseratie
lass die finger von diesen scheiß ford focus st kisten!!
bei mir im ort fahren 3 stück rum, einer davon ist ein guter kumpel der seinen jetzt abgegeben hat weil er einfach die schnauze voll hatte mit dem ding.

hat ihn neu gekauft vor 3 jahren und war in seinen gefahrenen ca. 65.000km sooft in der werkstatt damit.. er hatte nur probleme mit den kisten und die verarbeitung war auch unter aller sau!

die anderen st fahrer hier im ort sind auch nicht zufrieden..



Mmhh? Ich denke, persönliche Erfahrungen prägen den künftigen Umgang mit einer Marke - sprich, ist man zufrieden bleibt man dem Hersteller treu, wenn nicht, wechselt man.

Oft sind die Autos gar nicht schlecht, meißt sind es nur ärgerliche Kleinigkeiten aber der Service und der Umgang mit oder durch den Händler/Werkstatt miserabel. Könnte ich glatt Romane schreiben.

Mit Ford habe ich ehrlicherweise noch keine echten Langzeit-Erfahrungen, habe immer einen Bogen um die Autos gemacht, ohne eigentlich zu wissen warum. Bislang haben mir Ford's nicht so gefallen und Probefahrten (um beim Thread-Thema zu bleiben) konnten mich nicht überzeugen.

Hyundai hatte ich in den 90ern auch mal kurz, damals waren die Buden günstig aber auf "alter" Mitsubishi-Basis. Heute wirken die Fahrzeuge wesentlich gereifter. Auch Kia hat sich gewandelt und setzt mehr Fahrzeuge ab als Mazda und seine Gefährten. Letztere legen sich mächtig in's Zeug, der 6er Kombi soll recht ansehnlich und "sportlich" sein?

Ich denke die Rabattschlachten gehen erst noch richtig los. Und wie Harry schon sagte, dann kann man auch eine Stufe höher schauen.

P.S. Habe den Freemont gefahren und poste bei Gelegenheit mal die Eindrücke. Nach wie vor kein Auto für mich, warum, wie gesagt, dann später.

@BM am Besten Du machst so viel wie möglich Probefahrten um einen Überblick zu gewinnen, irgendwann fährst Du das Auto, was Dich begeistert und was Du Dir kaufen willst.

Und nicht vergessen, Eindrücke hier für uns posten.

Turino

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (18. Oktober 2012, 22:01)


142

Samstag, 3. November 2012, 00:07

Fiat Freemont

So Leute ein Kurzbericht zu den Fahreindrücken des Fiat Freemont 2.0 mit 170 PS - Handschalter und Lederausstattung:

Erster Eindruck:

- wuchtiges Fahrzeug
- riesiger Innenraum
- einfacher Einstieg
- sehr bequeme Sessel
- breite Mittelarmlehne, leider nicht verstellbar und leider mit für die Größe zu geringem Stauraum
- ansprechende Instrumentierung
- griffiges und angenehmes Lenkrad

Die 170 PS beschleunigen die Fuhre ganz ordentlich, Vmax war so um die 210 km/h (Tacho).
Er fährt sich angenehm ruhig und sehr kompfortabel, die sportliche Gangart liegt dem Auto dagegen gar nicht. Man merkt das hohe Gewicht, doch Unruhe kommt nicht auf, soweit ganz gut. Ich war positiv überrascht.

Die Beleuchtung dagegen ist eher eine Zumutung als echte Innovation, schlimm das Fiat so einen Scheiß heute noch verbaut, sicher ein Tribut an den amerikanischen Organspender Dodge. Journey, es sind die selben Funzeln. Echtes Xenon, mit adaptiven Kurvenlicht etc. darf man wohl nicht erwarten, auch nicht für Geld und gute Worte. In diversen Foren liest man auch schon wieder, mit welchen Leuchtmitteln man die Lumenkraft erhöhen kann..Grüße an unseren User Ochriso - habe einige Post's von ihm dort lesen können ;-)

Modernes LED Tagfahrlicht auch Fehlanzeige, dagegen werden aber die Bremslichter LED befeuert, immerhin.

Innen dagegen gefällt mir die kühle blau-rote Ausleuchtung der Instrumente. Die Bedienung klappt nach einer gewissen Eingewöhnung, auch hier schlägt der Ami durch. Der Sound des Radios war nicht Oberklasse aber gut.

Da der Freemont schon als SUV durchgeht ist die Bereifung auch entsprechend wuchtig dimensioniert, was die Unterhaltskosten in die Höhe treiben dürfte: ein Satz Winterreifen schlägt dann schnell mit über 1.000 Scheinen zu Buche.

Was soll ich sagen. Die Kiste fährt sich besser als vermutet. Man sitzt sehr komod, auch auf den Rückbänken, der Kofferraum ist ausreichend groß.

Nützlich, der integrierte Kindersitz, die stark abgedunkelten Seiten- und Heckscheiben und die beiden Staufächer im hinteren Fahrzeugboden.

Ich hatte den Freemont bei zügiger Fahrweise um die 8,9 l/100 km bewegt, die Bremsen waren standfest. Für so eine Wuchtbrumme eigentlich recht ordentlich.

Echte Innovationen sucht man in der Bude vergeblich, dafür bekommt man aber reichlich umbauten Raum, einen starken Diesel und das zu Hammer-Preisen... Händler bot mir 24% Nachlass an, wenn ich ihn nur endlich mitnehmen würde.

Am meißten haben mir die Sitze gefallen, viel besser als im Bravo.

Was stört ist der zu erwartende katastrophale Wiederverkaufswert oder auch Wertverlust, die zu geringe Zuladung und Anhängelast ( für denjenigen der auf so etwas Wert legt ) und die teilweise nachlässige Verarbeitung (in den Ecken bei genauer Betrachtung). Geklappert hat bei meinem Vorführwagen aber nichts!

Achja , ganz nett die in den Stoßfänger versteckte Batterie.

So denn

ochriso

Bravo-Meister

  • »ochriso« ist männlich

Beiträge: 996

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: Tirol

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

143

Samstag, 3. November 2012, 09:13

RE: Fiat Freemont

Zitat

Original von turino
Grüße an unseren User Ochriso - habe einige Post's von ihm dort lesen können ;-)


:D nice.

ja, war/bin sehr interessiert an dem freemont, aber warte noch ob er mal gebraucht hergeht ;)

das mit der beleuchtung innen/außen find ich übrigens auch sehr altmodisch von fiat. verstehe nicht, dass man SEHR OFFENSICHTLICHEN hype um xenon und co nicht einfach mitmachen kann. das ist mit absoluter sicherheit für viele viele aktuelle interessenten ein nogo beim autokauf. wo landen die? na wieder bei vw und co und der freemont bleibt im autohaus stehen, so toll er auch sonst ist! und wieder fürn arsch gewesen alles.

die alpen trennen fiat halt doch irgendwie von dem rest der welt ab.

Dennoch hat er ein paar nette Gimmicks parat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ochriso« (3. November 2012, 09:14)

Infos über meinen Bravo: schön anzusehn.


tomsab0

Bravo-Profi

  • »tomsab0« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 16. Februar 2010

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

144

Samstag, 3. November 2012, 21:07

Ich bin heute den Kia Sportage probegefahren. Bis dato hab ich ja nicht viel von Koreanern gehalten, wurde aber heute eines besseren belehrt. Der Vorführer war mit der TopAusstattung (Leder, Xenon, Rückfahrkamera & Co) ausgeführt.
Verarbeitungsqualität war 1a und auch das Fahrgefühl hat mich positiv überrascht.
Wäre fast schwach geworden; als ich jedoch den Restwert meines Deltas erfahren habe, wurde das Projekt Neuwagenkauf erst mal auf Eis gelegt...

Infos über meinen Bravo: war ein Delta Tjet


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

145

Samstag, 3. November 2012, 21:20

Da würde mich jetzt der Preis von beidem interessieren!?!?
Sowohl der vom Delta als auch vom Sportage...

Welchen Motor hast du gefahren?!?!

tomsab0

Bravo-Profi

  • »tomsab0« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 16. Februar 2010

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

146

Samstag, 3. November 2012, 21:57

Sportage: 2.0 crd 4 wd (136ps) 29.900,- tageszulassung mit 0km
Delta: 8.500,-

Bei Mercedes würde ich 12.000 für den Delta bekommen ( wahrscheinlich weil der Händler auch Lancia vertreibt) und die Krönung war bei Audi: 6.000 Euro...

Infos über meinen Bravo: war ein Delta Tjet


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

147

Samstag, 3. November 2012, 22:20

Naja 8.500 bis 9.000 ist durchaus fair :)

Der Preis bei Mercedes ist dafür aber Hammerhart.....
Sicher würde sich da bei Kia aber noch was machen lassen.


Das Problem ist, wann ist der richtige Zeitpunkt so ein Auto zu verkaufen, davor steh ich ja auch grade.... Das ist echt nicht einfach....

Der Preis für den Sportage ist sicher fair bei uns kommst du da sicher günstiger... nur halt die entsprechenden Steuern und Aufwand ist doof...
Aber nochmal knapp 20000 drauflegen... Ist auch ne stolze Summe....
Für 30000 bekommst du sicher einen schicken Jahreswagen bei Mercedes oder!?!?
Der hat dann sicher nicht ganz so volle Hütte aber dafür auch einen Stern auf der Haube :D ;)

Vergiss Audi die nehmen nicht mal ihre eigenen Autos wieder (hat ein Freund aktuell gehabt, der Preis war da schlechter als sonst überall... +unverständlich+)

tomsab0

Bravo-Profi

  • »tomsab0« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 16. Februar 2010

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

148

Samstag, 3. November 2012, 22:48

Mercedes hat gerade die aktuelle c Klasse in Aktion. Wäre ein neu bestellter c-Kombi mit a plus Paket (Xenon, Bluetooth, elektr Heckklappe, etc.) für 33.800,-
Leider ist der in 1,5 Jahren schon wieder alt, weil dann ja der neue kommt...

Infos über meinen Bravo: war ein Delta Tjet


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

149

Samstag, 3. November 2012, 23:04

Zitat

Original von tomsab0

Leider ist der in 1,5 Jahren schon wieder alt, weil dann ja der neue kommt...


Ist das schlimm???

150

Sonntag, 4. November 2012, 00:08

Ich finde, es ist bemerkenswert, wie oft man hier im Forum liest, dass sich User nach einem neuen Fahrzeug umsehen, das kein Model aus dem Hause Fiat ist - mich eingeschlossen - .

Das sagt mehr über eine Marke aus als man denkt!

______________________________________

Ein Benz für 33 Scheine klingt interessant.

Bin auch erstaunt wie "teuer" über die Jahre Kia und Co. geworden sind, sicherlich wurden die Autos auch attraktiver und moderner. Die Koreaner haben halt ihre Hausaufgaben gemacht, das zahlt sich langsam für sie aus. Wurden vor einigen Jahren Besitzer eines Kia noch belächelt, so schaut man heutzutage schon erstaunt auf die Modelflut aus Übersee.

War neulich auch wieder auf Umschau, Ford und sogar VW werben mit beträchtlichen Rabatten, sehr interessant, dass der Mondeo und der Passat zu wirklich unverschämt günstigen Preisen angeboten werden...

Citroen C 5 Tourer wird einem förmlich nachgeworfen, Peugeot sowieso. Nur BMW hält sich mit Sonderangeboten zurück, leider.

Ich weiß noch nicht, was mein Nächster wird...?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (4. November 2012, 00:11)



  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

151

Sonntag, 4. November 2012, 08:55

Naja du hast doch selber festgestellt das es uns im Bravo an echten Alternatven fehlt... Wenn keinen großen Kombi mehr geh ich halt weg.
Ich persönlich habe auch mit der Guiletta als Kombi geliebäugel, aber ALFA kündigt da immer nur an raus kommt eh nichts... Den Mito gibts auch schon ewig und jetzt soll er als 5-türer kommen!??!
Wie wärs denn einfach mal mit neuen Modellen?!?

Aber Obacht du pauschalisierst schon wieder....

Fahrzeuge wie den Passat bekommst du auch nicht hinterher geworfen das sind meist nur ein, zwei Modelle, der aktuelle Passat verkauft sich aber grundsätzlich einfach schlechter trotzdem macht sich VW seine Wiederverkaufswerte nicht kaputt.
Der Ford ist ein Auslaufsmodell aus altem Blech. Die Kiste wollen sie schon lange loswerden, ganz einfach weil der schon Facelifts hinter sich hat und bald schon der Neue da ist.

Auch beim C5 und 508 ist es schon immer so das die Preise total überhöht sind ebenso auch der Laguna, aber auch hier unterscheiden sich die Rabatte von den Motorisierungen



Die Frage ist doch was du willst!??!

Ich habe immer folgender Maßen gesucht:

Ich möchte einen Motor der auf der Autobahn genug Power hat und bei dem man auch mal gemütlich über langstraße fegen kann.
Mir ist dabei wurscht von welchem Hersteller die Kiste kommt. Ich würde mich auch in einen Kia setzen so lange die Kombination passt.
Wichtig ist doch wo du dich wohlfühlst oder welche Zusatzausstattungen du haben willst.
Viele Leute kaufen den C5 zum Beispiel wegen der Hydropneumatik!!!
Das ist ein Traum glaube mir wenn du das einmal hattest willst du das nicht mehr missen. Da fährt man selbst mit 245/40 R19 lautlos und Luxuriös...

Ebenso gibts auch schicke exotische Modelle:
Citröen DS5 - Wahnsinnskiste Luxus ohne Ende, aber keinen riesigen Kofferraum
Ein VOLVO V60 - im R-Design und mit sehr geilen Motoren!!
Ein Jaguar XF - gibts zur Zeit mit 20% Nachlass - das ist einfach Understatement!!!
Range Rover Evoque
ASTRA Bi-Turbo - Viel Platz mit guter Leistung
Infiniti - Interessante Marke
Mazda 6 - ganz neu und super Spannend
Subaru!?!


Autos gibts wie Sand am Meer...

Für mich war letztendlich der Preis ausschlaggebend, Beim Focus ST bekomme ich das meiste Auto für meine Euro und er kombiniert genau das was ich immer wollte Power und Familietauglichkeit!!!
Jetzt heißt es noch ein paar Monate sparen und sich umschauen und dann wird zugeschlagen...
Vllt gibts bis dahin auch noch ein paar Vorfüherer wo man noch mehr rausholen kann...


Letzendlich ist entscheidend den Bravo loszuwerden. Aber da sollte schon werden, wenig Kilometer, sehr guter Zustand, aber man sieht ja wie die Preise auseinandergehen...

tomsab0

Bravo-Profi

  • »tomsab0« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 16. Februar 2010

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

152

Sonntag, 4. November 2012, 10:05

Zitat

Original von turino
Ich finde, es ist bemerkenswert, wie oft man hier im Forum liest, dass sich User nach einem neuen Fahrzeug umsehen, das kein Model aus dem Hause Fiat ist - mich eingeschlossen - .

Das sagt mehr über eine Marke aus als man denkt!

______________________________________



Das ist genau das Problem was der Fiat-Konzern hat: Zuerst holen Sie die Jugend am Beginn Ihrer Autofahrkarriere mit interessanten Modellen wie GP, Mito & Co ab, berücksichtigen dann aber nicht, dass dieses Klientel auch mal älter wird und sich auch fortpflanzen wird...
Der erste Blick führt natürlich in die eigenen Regale; doch was findet man da: entweder den in die Jahre gekommenen 159er zum Preis einer Mittelklasselimousine mit dem Platzangebot der Kompaktklasse und einen Fiat Journey (Freemont). Ein spritfressender Ami am technischen Stand von vor 10 Jahren.

Meiner Meinung nach ist der Konzern zur Gänze selbst Schuld an seiner Misere; Potential wäre genug vorhanden. Wenn man jedoch kein Angebot hat, ist es nicht verwunderlich, dass alle potentielle Kunden abwandern...

Infos über meinen Bravo: war ein Delta Tjet


153

Sonntag, 4. November 2012, 15:22

Ich bin mir sehr sicher was mein nächstes Fahrzeug sein wird, alles nur (leider Mangels entsprechender Angebote und Modellen) kein Fiat, kein Alfa.

Den Bravo los werden? Die Inzahlungsnahmeangebote der jeweiligen Händler lassen in mir Tränen und Wut hochsteigen, man kann nur Privat verkaufen, Schwacke hin oder her, der reale Markt bestimmt die Preise.

Was ich nie haben wollte, einen schnöden Vertreterschinken wie einen VW Passat, der aber verdammt gut unterwegs ist, wie ich feststellen musste (siehe oben Fahrbericht). Auch BMW konnte mich nie wirklich begeistern (auch aus monitären Gründen), bis ich den neuen F30 - 3er Touring gefahren bin...
Peugeot 509 nicht übel, Citroen C5 zu eng geschnitten, hydropneumatisches Fahrwerk hin oder her, Mondeo Platzriese aber träger Diesel und viel Hartplastik und so könnte man die Liste ewig weiterspinnen, Angebote gibt es tatsächlich viele. Mercedes habe ich aus Kostengründen mal ausgeklinkt, wenngleich es mittlerweile auch tolle Offerten gibt.

Ein starker Diesel über 170 PS sollte es sein, Platz, gute Verarbeitung, ordentliches Fahrwerk und nicht so polterig wie beim Bravo, gutes Gestühl.

Demnächst mache ich eine Probefahrt mit dem Ford S-Max (Raumriese) und BMW x3 (mehr aus Interesse heraus, die Preise sind unverschämt hoch). Bin für alles offen!

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

154

Sonntag, 4. November 2012, 17:26

Es ist halt echt nicht einfach... Ich hab ja den Vorteil das mein Auto nix an Kilometern weg hat weil ich einfach immer weniger Fahre.... Dieses Jahr waren es Magere 15000km Und das obwohl ich allein im Juli über 3000km quer durch Deutschland gereist bin....
Fakt ist die Kiste muss weg und das jetzt sogar möglichst schnell denn aktuell kann ich ja noch mit der Anschlussgarantie aufwarten um auch den wiederverkauf für den Ankäufer attraktiver zugestalten....

Jetzt mal butter bei die Fisch.... Was will man dir für deinen Bravo denn noch so geben, Was sgt die Schwacke Liste!?!?


Aber eben da gehts schon los... Ein stärke Diesel jenseits der 170PS wird bei solchen Dickschiffen nie ganz so gehen wie im Bravo... Weil der ist schon echt Bärenstark motorisiert...

So wie du vom 3er geschwärmt hast wirds dieser werden... Gut für den Alltag und Dynamischer als die Schrankwand namens S-Max und X3....

Dafür ist da die Preisliste endlos... Zur Zeit gibts aber auch für den 16 % je nach Ausstattung noch bissl und zur Zeit gibts auch noch eine Eroberungsprämie wenn du von einer anderen Marke kommst....

155

Montag, 5. November 2012, 00:42

Naja,

so gerne ich auch den neuen 3er Touring auch hätte, er ist preislich einfach zu fett. Als fahrende Gartenbank möchte ich ihn nicht und die Aufpreisliste ist unverschämt, wie Du ja auch schon erwähnt hast. Da nützen auch Rabatte wenig. Unter 320d möchte ich auch nicht gehen, will mich ja zum Leistungsangebot des Bravo nicht verschlechtern. Selbst bei 16% möglichen Nachlass, derzeit jedenfalls.

Die Angebote für meinen 2.0er Bravo aus 2009 - ich bin der Erstbesitzer - mit derzeit 110.000 km liegen im Händlerankauf zwischen 8.000 und 5.000 €... :-(

Also was bleibt? Umsehen bis Fahrzeug, Preis, Leistung und Platzangebot in Einklang gebracht werden können.

Vielleicht doch der "gehasste" Passat, zumal der Nachfolger in der Startlöchern steht, da geht noch was im Preis beim aktuellen Model.

Probefahrt im S-Max ist ernst gemeint, X3 nur Just for Fun...

T

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (5. November 2012, 00:46)


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

156

Montag, 5. November 2012, 01:36

Brauchst du eigentlich unbedingt viel Platz?!?
Wie wäre es denn mit dem Passat CC... Der mochte ich schon bei der erstauflage... Der ist sehr Dynamisch und sicher auch nicht unverschämt im Preis...
Mir fällt auch nicht mehr ein als das was ich schon sagte...


Der Ankaufpreis ist im Schnitt betrachtet aber fair... Bei der derzeitigen Marktsituation ist ein Auto mit vielen Kilometern einfach unattraktiv...


Ich habe mich ja mittlerweile von den 5-Meter-Kombis abgewand, weil ich auf sowas immer noch zurück greifen wenn ich die Rückbank mit kleinen Monstern voll habe :D

Deswege bin ich dann ja in Richtung KompaktKombis und da man ja schließlich nur einmal Jung ist mag ich auch einen Laster mit entsprechend Power haben :D (Ja ich bin kein Freund von Sportwagen und will das einfach nicht weil zu klein und der Wagen wird nunmal das Familienauto)

Aber was außer dem bärenstarken Focus gäbs denn noch?! Nichts...
Einzig der Astra BiTurbo wäre noch interessant, er ist angeblich schon bestellbar aber es sind keine Preise bekannt und nicht zu sehen von der Konfiguration.... Schade...



Das ist echt schwer... Ich kann mich persönlich einfach nicht mit dem einheitsbrei im Innenraum von VW anfreunden.... Dann lieber viele Knöpfe und schlechtere Verarbeitung als langeweile...

Wie findest du denn den Superb als Kombi?!? WahnsinnsKarre... Leider nur 170PS

Oder die Frage ist auch was willst du überhaupt ausgeben!?!? Schließlich fährst du die Autos ja locker wieder in 3/4 Jahren über die 100000 raus....
Ist echt schwer....

KJ911

Mitglied

  • »KJ911« ist männlich

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 1. Juni 2010

  • Nachricht senden

157

Montag, 5. November 2012, 10:29

Probefahrt Hyundai i30 und Wert T-Jet :-(

Wir haben jetzt mal den aktuellen Hyundai i30 als 1,4 Benziner und 1,4 Diesel probegefahren. Ist ein schönes Auto und der Diesel war für 90 PS echt nicht so schlecht. Der Benziner mit seinen 99 PS, natürlich wenig Kraft bei niedrigen Drehzahlen, ist uns zu schwach. Wir waren echt am grübeln über den Kauf, aber dann das Angebot für unseren T-Jet. Der Händler würde nur 3000 euro geben und Rät privat zu verkaufen :-( . Klar hat unser nun auch schon 99500km drauf, aber so hat sich dan Ganze erstmal erledigt und wir werden wohl die anstehenden Sachen wie Zahnriemen, vermutlich Antriebswelle links und Kühlwasser suppt bei Kälte auch schon wieder, beseitigen lassen.
Beim Fiathändler waren wir auch und haben uns den aktuellen Bravo Racing angeschaut. Die Verarbeitung war schlechter als bei unserem 5 Jahre alten Bravo. Kofferraumdeckel und Lampen total schief eingebaut. An der Fahrertürdichtung war im Verkaufsraum schon die Türdichtung defekt, da dieser Metallbänder sich von innen oft durchstechen. Wurde bei unserem auch schon 2 mal gewechselt, da die Dichtungen dadurch gerostet haben.
Also wir werden vermutlich auch kein Bravo mehr kaufen. Eigentlich schade, aber die Verarbeitung bei dem Hyundai war halt um welten besser......

Infos über meinen Bravo: Bravo TJet 120 PS Dynamik Steuergerät optimiert auf 152 PS 260NM


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

158

Montag, 5. November 2012, 12:22

RE: Probefahrt Hyundai i30 und Wert T-Jet :-(

Naja bei einem Schwackepreis von um die 4500 ist 3000 bei fälligem Zahnriemen und Antriebswelle und Kühlmittel grade so noch okay.... Sicher kannst du da noch etwas verhandeln...

Privat ist es auch schwer... Eventuell bietet ein FähnchenHändler etwas mehr....

i30 ist auch kein schlechtes Auto... Mir persönlich sind die Motoren alle zu schwach und die Preise deutlich zu hoch!!!
Der Verabeitung hat ja der VW Chef schon gelobt :D ;)

159

Montag, 5. November 2012, 22:41

RE: Probefahrt Hyundai i30 und Wert T-Jet :-(

Ja ja die Süd-Koreaner,

seid ihrem Erscheinen auf dem deutschen Markt Anfang der 90er hat sich viel getan. Anfangs noch als Exoten belächelt, mit reichlich Mitsubishi-Technik und asiatischem Design, kamen sie nur langsam in den Tritt. Zwischenzeitlich, so um die Jahrtausendwende, hatte man den Eindruck ihnen geht die Puste aus, doch weit gefehlt.

Heute gut 20 Jahre später, gefallen sie mit ausgefeilter Technik, europäischen Linien und leider auch deutlich angezogenen Preisen und wirbeln den Markt ordentlich durcheinander. Ich finde vorallem Kia hat zugelegt. Für mich sind die Autos aus persönlichen Gründen nichts mehr, ich hatte schon welche dieser Marken, einmal reicht, aber ich kann Leute gut verstehen, die sich dafür begeistern können, warum auch nicht.

Bei mir muss ein "Monster" (treffender Terminus für den Nachwuchs - Danke an BravoMaseratie) untergebracht werden. :PDT_nzd:Daher würde ich gerne ein Kombi oder Van kaufen. 170 PS Diesel dienen mehr meinem Ego als der Vernunft. Doch starke Diesel sind in diesem Segment zu vernüftigen Preisen eher selten.

Auch der 3er als Touring ist kein echter Pampersbomber, schon mehr Lifestile-Kombi. Ebenso der Opel Insignia, der aus seinen enormen Ausmaßen innen wenig umsetzt, der ist sau eng geschnitten. Der Honda Accord Tourer ist nicht übel, schaue ich mir auch demnächst mal genauer an.

Von den bislang getesten Kombis hatte der Passat von VW den besten Kompromiss zu bieten. Sehr sauber verarbeitet, massig Platz, tüffige Detaillösungen samt recht gutem Diesel, dafür aber bieder bis zum Erbrechen. Auch der aktuelle Chromzierrat ist einfach too much. Weniger wäre mehr.

Peugeot 508, außen sehr fein gezeichnet, gefällt mir gut, doch Details im Innenraum sind nur schön aber nicht immer zweckmäßig, wie etwa das sehr kleine Fach unter der Mittelarmlehne, in die Türverkleidungen kriegt man keine 1 l geschweigedenn 1,5 l Flaschen rein, dass geht sehr gut beim VW und sogar beim neuen 3er, im Ford Mondeo sowieso. Leider waren auch die lederbezogenen schicken Sessel sehr eng geschnitten, es zwickte und drückte, also Peugeot gestorben.

Interessant fand ich den Citroen C4 Picasso. Tolle Panoramascheibe, sehr, sehr luftiges Raumgefühl, einfach nur geil, hinzu kommen die massigen Verstaumöglichkeiten. Doch ein überaltertes Grundfahrzeug mit einem Fahrverhalten, was an die fühen 90er erinnert, schlimm die zwar bequemen Sitze, denn sie bieten Null-Komma-Null Seitenhalt. Die Motorenpalette ist eher spartanisch, statt stark. Naja, Geschmacksache. :PDT_ma:

Der Markt bietet jedenfalls zahlreiche Optionen und ich schaue noch ein bißchen. :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (5. November 2012, 22:46)


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

160

Montag, 5. November 2012, 23:19

RE: Probefahrt Hyundai i30 und Wert T-Jet :-(

Zitat

Original von turino

Der Markt bietet jedenfalls zahlreiche Optionen und ich schaue noch ein bißchen. :-)


Und ich lese und kommentiere gern deine Beiträge...
Das mit der Leistung stimmt natürlich aber man will schließen nicht vom pferd auf einen esel... deswegen fielen viele direkt raus...

Mir gefällt ja immernoch der astra biturbo diesel noch ist er nicht raus, aber als sports tourer vllt auch was für dich...
Ich überlege auch ob mir irgendwas einfällt aber du hast eigentlich alles schon gesagt...

Tschja und da haben wir es wieder... Der Biedermann Passat bietet das beste Paket, aber wo ist da der schon lange angekündigte BiTurboDiesel.... 170ps in so einer Kiste haben nicht viel Gemein mit der 165 im Bravo...

Du sieht es ja selbst hier bleibt absolut nichts... und deswegen ist für meinen Fall der Focus das Auto mit dem besten Paket und viel Understatement....

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!