Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

141

Sonntag, 22. April 2012, 13:59

RE: Drehzahlorgie


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Guten Tag Turino,

Gestern Abend auf dem Weg nach Hamburg war's dann so weit, der Tankinhalt ging langsam aber sicher zur Neige. Die 1.000 km hab' ich grade noch voll gemacht und dann bei Aral in Sittensen darauf geachtet, dass der Vorderwagen beim Tanken ein wenig abschüssig positioniert ist! Anzeige lt. BC: 5,4 Ltr./100km, Nachfüllergebnis: 5,47 Ltr./100km! Passt - reproduzierbar nachgetankt! :-)

Nach Erfahrung über die mehr als 100.000km Laufleistung weiß ich recht genau, dass das auf eine Füllmenge schließen lässt, die ziemlich exakt dem Verfeuerten entspricht!

Meine Fahrweise entsprach ziemlich genau einem guten Schnitt des sagen wir mal letzten Jahres, wobei es natürlich immer mit der Unsicherheit der regel- oder besser unregelmäßig stattfindenden Rußpartikelfilterregenerationen (was für ein geiles Wort!) behaftet ist. Nur allzu gerne fängt BravoRosso mit dieser ebenso umständlichen wie schwer zu ergründenden Prozedur genau dann an, wenn ich nach allmorgendlicher Autobahnfahrt (hier hätte er auf den gut 25km die allerbeste Gelegenheit dazu) vor der ersten roten Ampel im Stadtverkehr stehe. Ich dachte immer, die Motorsteuerung merkt sich individuelles Fahrverhalten, dann müßte sie es doch endlich mal kapieren...! Sei's drum!

Zumindest habe ich den Tank gestern ein weiteres Mal mit Ultimate vollgekloppt und damit kostet mich der Test bislang immerhin fünfzehneinhalb wie ich finde eher unnötige zusätzliche Euros! Doch trifft es keine arme Sau.

Die Laufkultur des Selbstzünders kommt mir schon ein wenig geschmeidiger vor, also hab' ich mir das doch billig erkauft. Und meine Pfoten stinken nach Anfassen der vollgekleckerten Tankpistole nicht ganz so doll nach Diesel.

Was mir am Ende der vergangenen Woche allerdings aufgefallen ist: Nach dem Kaltstart zieht der Wagen wieder etwas schlechter an, er weigert sich dann offenbar wieder ein wenig, Gas beherzt anzunehmen. Das hatte ich schon einmal und bei genau 50.000 km ein neues AGR-Ventil (+ Differenzdrucksensor) erhalten. Bis zum Juni habe ich noch die 2-jährige Extension-Garantie, ggf. muß mein Dealer dort noch mal aktiv werden. Ich werde es beobachten. Das aktuelle AGR-Ventil hat jetzt wieder 53.000km drauf...! Sollte es wirklich wiederholt defekt sein, würde dies das Testergebnis natürlich vehement verfälschen...

Eins noch, Aral macht allen Ernstes Werbung damit, dass man mit Ultimate im Schnitt 16km pro Tankfüllung weiter kommt! Das halte ich für Quatsch! Wer sagt denn, ob es nicht auch 14 oder 17 km sein dürfen? Sowas geht doch voll im Rauschen unter und ist meinen Meinung nach nicht wirklich messbar. Hätten sie zuindest eine Größenordnung von 10-20 km hingeschrieben, wärs vielleicht noch halbwegs seriös...

Übrigens habe ich in meinem Kollegen- und Freundeskreis gar nicht rumerzählt, dass ich diesen Test hier einmal gestartet habe. Die halten mich dann doch für völlig gaga (was mir am Ende aber auch scheißegal wäre...sowasvon...).

Mal gucken, wies so weitergeht!

LG, Andy! :-)
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


Manu251185

Bravo-Schrauber

  • »Manu251185« ist männlich

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 24. Februar 2011

Wohnort: Selb

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

142

Sonntag, 22. April 2012, 14:35

RE: Wie geht ihr mit den Spritpreisen um?

2 km bis ins tschechische ausland! ;-)

Infos über meinen Bravo: Fiat Croma,weiß, 1,9 Multijet 150 PS, Glas-Panoramadach, Navi, Hifi-System Interscope, Blue & Me, 18 Zoll mit 20mm Spurverbreiterung pro Seite hinten, Eibach Federn VA/HA 45/35, Lederausstattung braun, Tempomat, usw.


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

143

Sonntag, 22. April 2012, 16:15

RE: Wie geht ihr mit den Spritpreisen um?

Zitat

Original von Manu251185
2 km bis ins tschechische ausland! ;-)


...und was kostet da der Sprit? Erzähl mal...
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

144

Sonntag, 22. April 2012, 16:19

RE: Wie geht ihr mit den Spritpreisen um?

der Diesel ist gleich bzw. teurer als bei uns ;)

Benzin ist glaube ich so 10 cent günstiger noch...

145

Montag, 23. April 2012, 11:22

RE: Drehzahlorgie

Hi Collias,

Mensch Du, dass mit Deinem AGR ist schon sehr unschön, dass dieses Bauteil bei vielen Leuten rumspinnt, kann man ja hier im Forum allenthalben lesen.

Ich fahre meines nun schon fast die 100ts ohne irgendwelche Komplikationen durch. Ob es am verwendeten Kraftstoff liegt weiß ich nicht zu sagen, aber vielleicht ist doch etwas drann? Vielleicht auch Zufall oder einfach mal Glück gehabt? Keine Ahnung... Zumindest, dass das AU weniger Ruß produziert ist amtlich. Vielleicht wird so das AGR nicht so stark mit Ablagerungen belastet?

Wenn schon keine messbare Verbrauchsreduzierung eintritt, wäre es doch ein guter Effekt, wenn zumindest die Steuerteile des Motors, wie etwa AGR, Druckdose, Injektoren etc. immer perfekt sauber bleiben und eben keinen Systemausfall verursachen?

Mmh, wie auch immer, allein der bislang fehlerfreie Dauerbetrieb sprechen aus meiner Sicht für das doch recht teure AU.

Mal sehen, wie es bei Dir weitergeht.

P.S. Hatte schon weiter oben geschrieben, dass mein Kumpel ebenfalls das AU in seinem Golf GTD testet. Anfangs war er auch wenig begeistert, weil auch bei ihm sich nicht so recht eine Verbrauchsminderung einstellen wollte. Der hohe Kostendruck verdarb ihm Anfangs schon die Laune.

Mittlerweile fängt er aber an zu überlegen, dauerhaft umzustellen. Grund, sein Golfdiesel läuft einfach ruhiger und wurde zunehmend spritziger. Verbrauch hat sich nach wie vor nicht eklatant verbessert. Aber immerhin. Er meint, der Wagen geht einfach einen kleinen Tick besser und die Regenerationsphasen seines DPF, die er sonst immer spüre, würde er gar nicht mehr bemerken? :PDT_thk:

Ich finde sein Fazit schon interessant. Bislang war ich immer der Spinner der mit seinem schnöden ollen Fiat den teuersten Sprit konsumierte... Grinser und dumme Sprüche inklusive. Zumindest hatte mein Kumpel schon deftige Probleme mit seinem Diesefilter, ich noch gar nicht. Und seine werksmäßig 5 PS mehr, konnte er noch nicht gewinnbringend gegenüber den "Schwächeren" Bravo in Szene setzen. :PDT_jok: Na wir werden sehen.

In diesem Sinne

Viele Grüße an die Waterkant

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (23. April 2012, 11:30)


OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

146

Montag, 23. April 2012, 12:36

RE: Drehzahlorgie

Zitat

Original von turino
Mensch Du, dass mit Deinem AGR ist schon sehr unschön, dass dieses Bauteil bei vielen Leuten rumspinnt, kann man ja hier im Forum allenthalben lesen.

Ich fahre meines nun schon fast die 100ts ohne irgendwelche Komplikationen durch. Ob es am verwendeten Kraftstoff liegt weiß ich nicht zu sagen, aber vielleicht ist doch etwas drann? Vielleicht auch Zufall oder einfach mal Glück gehabt? Keine Ahnung... Zumindest, dass das AU weniger Ruß produziert ist amtlich. Vielleicht wird so das AGR nicht so stark mit Ablagerungen belastet?


Ich hatte bis jetzt (85000km) auch noch in keinster Weise Probleme mit Injektoren oder AGR und das trotz "Billigsprit" UND der Powerrail (von der ja auch einige nur schlechtestes in Bezug auf den DPF erzählen...) :!:

Und dann zum Thema "Ersparnis" mal ein kurzer Exkurs in die Mathematik:

100tkm gefahren entspricht ca. 6500 verfeuerten Litern Diesel.
Gehen wir da einmal von 1,47 für nen Liter normal Diesel und 1,60 für nen Liter "Ultra" aus, dann ergeben sich auf die Strecke gerechnet Mehrkosten von 845,- für den Ultimate Sprit :!:

Und da sind wir eben beim "Denken" angelangt!
=> Für 845E kann man das AGR 3x tauschen. :idea:

Und SORRY ich bleibe bei meiner Meinung:
Wer das Zeugs tankt und im ernst glaubt, dass er dadurch was spart, der war entweder NIE in der Schule oder hat dort chronisch gepennt! :!:

Es kann ja jeder selbst entscheiden, was er tankt.
Aber es braucht mir keiner weis machen zu wollen, dass man dadurch was spart.

Einen Dummen kann man überreden einen Intelligenten nur überzeugen!

ICH bin vom Ultimate NICHT überzeugt und tanke aus Überzeugung "Billigsprit"! :-D


Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


147

Montag, 23. April 2012, 17:12

RE: Drehzahlorgie

Puhh, das war ja mal wieder herbe Kost vom - OliGT -
hatten wir lange nicht mehr, habe ich schon ganz vermisst.

Tja, da habe ich wohl nie eine Schule besucht, was für ein Drama. :PDT_ow:

Die Hersteller und ihre hochdotierten Ingenieure müssen demnach wohl auch nicht mehr alle Latten am Zaun haben, so ein teures Zeugs teuer in kostenintensiven Raffinerien zu produzieren, um es dann auch noch an so verblödete Kunden zu verhökern? - ich denke: wohl kaum.

Danke auch für den äußert gelungenen Exkurs in die Arithmetik. Interessant ist dagegen, dass unsere Welt zum Glück nicht nur in einfachen Beispielrechnungen funktioniert.

Aber jedem seine Meinung und jedem seine Kraftstoffsorte, sonst wäre es ja langweilig. :PDT_out:

-----

So und nun Bitte wieder alles heftig und deftig kommentieren!

Schon mal Danke im Voraus

Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

148

Montag, 23. April 2012, 19:27

RE: Drehzahlorgie

Hallo zusammen,

ich fang' mal so an: Bin am Samstag abend in die Nachbarstadt Hamburg aufgebrochen und habe unterwegs, sowohl hin als auch her und sofern mit den Geschwindigkeitsbegrenzungen halbwegs vereinbar, ein wenig das Gaspedal gekitzelt. Um meinem Verbrauchsversuch mit Ultimate (was übrigens definitiv "nur" 10 Cent teurer als 0815 Diesel ist!) dadurch (habe 5,8 ltr./100km verbraucht) nicht zu verfälschen, hab' ich soeben in Bremen den Tank nochmals so voll wie irgend möglich gemacht und anschließend die Fuhre mit 4,6 ltr./100km nach Hause geschaukelt, sprich ganz normal getrödelt wie sonst auch...

Wäre das AGR-Ventil wirklich wieder im Eimer, wären (das weiß ich auch eigener leidvoller Erfahrung) solche Verbrauchswerte definitiv nicht drinnen. Und hätte ich auch nur im Entferntesten geahnt, welch geistigen Erguss unser nicht sonderlich entspannt anmutender Forumsoberer, OliGT, sich daraufhin hier abkneift, hätte ich da bestimmt nichts von erwähnt! Etwas flaue Gasannahme im kalten Zustand kann auch andere Gründe haben, zumal ich dieses Verhalten des kalten Wagens heute nach getaner Arbeit so auch gar nicht feststellen konnte... Also es ist alles gut und ich hab' den Motor ja mal wieder gelüftet.

Vielleicht sollte man irgendwelchen geneigten Psychologiestudenten im Abschlussemester Auszüge aus diesem Forum einmal zuspielen? Schließlich kann hier ja jeder, der über einen Internetanschluss verfügt, Frank und Frei die dargebotenen Texte mitlesen, ohne sich wie sonst üblich vorher umständlich registrieren zu müssen. Wäre bestimmt recht interessant, was bei einer professionellen Analyse mancher Beiträge aus den mitschwingenden Wellen heraus zu lesen wäre....

Ich unterstelle mal, dass unser vorab namentlich erwähnter Freund "simply the best" sein möchte, weiß der Geier warum? Nun, solange man ihm diesen Anspruch auf Überlegenheit läßt, kommt man sicherlich auch ganz gut mit ihm aus. Doch wehe, es gibt Widerworte: Dann hagelt es Ausrufezeichen und aufgehende Lichter...! Ich weiß ja nicht, wie es euch dabei so geht, aber mich amüsiert das durchaus. Und ich bin gespannt darauf, was für einen Redeschwall ich mir jetzt im Anschluss gefallen lassen muß... OliGT, ich grüße dich!

Doch zurück zur Sache:
Es geht hier ja auch nicht nur zwanghaft darum, so viel Geld wie irgendmöglich zu sparen, um dadurch im Anschluss richtig reich zu werden. Spaß an der Freude sowie am Forum kann auch ein Motiv sein, einfach mal was auszuprobieren. Auch dann, wenn es im ersten Moment sicher schwachsinnig erscheinen mag, in Hochpreiszeiten das noch teurere Zeugs zu tanken. Es ist zumindest eine - wenngleich auch nicht unmittelbar einleuchetende- Option!

Deshalb mach ich mal schön so weiter mit dem Thema, welches mir Turino ans Herz gelegt hat. Mal sehen, wie lange ich es noch durchhalten werde...

Meinen Freund Thomas habe ich zumindest schon mal angesteckt: Hat er doch vorhin mit seinem 500er bei Shell das empfindlich teure V-Power in seinen kleinen 500er gemacht. Der verdutzte Tankwart (diesen Berufsstand gibt's neuerdings ja wieder) stand staunend daneben und wunderte sich: "Gibt's denn so 'nen kleinen Fiat auch als Diesel? Und dann gleich das teure Zeugs tanken...? Bringt das was...?" Ja, geanu das wüßte ich auch gern. Deshalb mache ich das hier...

Nix für ungut, Gruß Andy! :-)
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


149

Montag, 23. April 2012, 20:03

RE: Drehzahlorgie

Hi Collias,

Du sprichst mir aus der Seele:

Wie auch immer, anbei ein Bericht, der Erahnen läßt, welchen Aufwand die Mineralölkonzerne bei der Kraftstoffentwicklung walten lassen, sehr interessant:

http://www.bp.com/assets/bp_internet/ger…rtForschung.pdf


Und hier ein wissenschaftlicher Bericht zu Biodiesel und neuen Dieselkraftstoffen (Ultimate, V-Power):

https://www.tu-braunschweig.de/Medien-DB…esung-krahl.pdf

Viel Spaß beim Lesen

Turino

150

Montag, 23. April 2012, 20:41

RE: Drehzahlorgie

Nachschlag:

Wissenschaftssymposium Automobiltechnik 2012:

mit zahllosen hochwissenschaftlichen PDF Downloads zum Thema:


http://www.ufop.de/publikationen_forschung.php


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

151

Dienstag, 24. April 2012, 19:22

RE: Drehzahlorgie

Oha,

jede Menge Lesestoff! Dank dir schön, Turino! :-)

Heutiger Verbrauchsschnitt lt. BC: 5,1 ltr./100km....

Greetz... :039:
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

152

Dienstag, 24. April 2012, 19:24

RE: Drehzahlorgie

Zitat

Original von Collias
Oha,

jede Menge Lesestoff! Dank dir schön, Turino! :-)

Heutiger Verbrauchsschnitt lt. BC: 5,1 ltr./100km....

Greetz... :039:


Er sinkt er sinkt er ssinkt... obs am sprit liegt?!?

153

Dienstag, 24. April 2012, 22:54

RE: Drehzahlorgie

N' Abend Jungs,

je mehr ich mit dem Thema "Kraftstoff" beschäftige, desto mehr muss ich feststellen, wie komplex diese Themenkette ist. Eine einfache Lösung gibt es nicht. Zum Einen, der Wunsch bzw. die Vorstellung, mit Beimischung von Biodiesel zum normalen DK den Schadstoffausstoss zu verringern und gleichzeitig den CO2 Anteil im Abgas zu reduzieren, um letztlich die ökologische Bilanz zu verbessern. (Doch so einfach geht die Rechnung nicht auf, wie die Beiträge (Link's) beweisen. Zumal CO2 nicht das einzige treibhausfördernde Gas ist.)

Zum Anderen, das Bestreben der Mineralölindustrie leistungsfördernde und gleichzeitig verbrauchsmindernde Hochleistungskraftstoffe zu produzieren. Der Aufwand der betrieben wird, die Millionen von Finanzmittel die in die Forschung fließen, ist enorm. Glücklicherweise haben all diese Leute, die sich mit dem Thema beschäftigen, also Wissenschaftler, Ingenieure etc. sogar einen Schulabschluss und ja, sogar die Rechenkunst beherrschen sie... selbst die ganz einfachen Gleichungen... sorry, das konnte ich mir nach den Vorfällen hier einfach nicht verkneifen...

Auch Hochleistungskraftstoffe wie V-Power, Excellsium, Ultimate etc. wurden ja nicht aus Jux und Dallerei entwickelt und zur Marktreife gebracht. Die Synthese von GTL Kraftstoffen ist extrem aufwendig, von daher erklärt sich auch der etwas höhere Preis.

Guckst Du hier:

http://www.lincenergy.com/gas_to_liquids.php

Ob die von den Herstellern gewünschten Effekte eintreten, steht freilich auf einen anderen Blatt.

Was ich so lesen und erfahren konnte, findet ein heftiger Konkurrenzkampf zwischen Biodieselproduzenten und den Mineralölgesellschaften statt. Wobei die Grenzen zwischen den beiden Kontrahenten verschwimmen. Das Biodiesel nicht das Allheilmittel ist, wie es von der Politik angedacht war, wurde in zahllosen wissenschaftlichen Exkursen und Beiträgen bereits festgestellt. Neben den negativen Auswirkungen auf die Nahrungsmittellandwirtschaft bis hin zu Problemen in der Motorentechnik und den stellenweise nicht so günstigen Abgaswerten, stehen die Hochleistungsdieselmischungen der etablierten Konzerne gegenüber. Ich finde das alles sehr interessant. :PDT_ink:

-----------------

P.S. Ich habe es wieder getan: der Rest DIN-Stoff im Tank wurde verfeuert, so das Platz für frisches AU geschafft wurde. ...und langsam findet die Maschine zur alten Geschmeidigkeit zurück, das Verbrennungsgeräusch ging wieder zurück, herrlich auch wie das Drehzahlband durchgeladen wird, alles funzt und langsam stellt sich die alte Spritzigkeit wieder ein. Heute auf der Autobahn schnalzte der 6. locker flockig bis weit über die 4.000 U/min.
Aber wie meinen einige:... so blöd kann man gar nicht sein und so'nen teuren Scheiß tanken...

Mir wurscht. :PDT_smile:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »turino« (24. April 2012, 23:11)


154

Freitag, 27. April 2012, 14:27

RE: Drehzahlorgie

Kurz vor dem sonnigen Wochenende:

Seit unserer Diskussion hier im Forum stelle ich mir zunehmend folgende Frage:

Da wird dem vielbeachteten fahrbarem Untersatz, dem Liebling der Nation, nur Gutes angetan, in dem man bestes und hochwertigstes Motorenöl, teuerste Lackpflegeprodukte, fette Tuninganbauteile, diverse Verschönerungen innen wie außen, riesige Felgen samt hochgeschwindigkeitstauglicher Bereifung etc. kauft. Selbst vor Motortuning in allen Variationen schreckt man nicht zurück.

Doch wenn es aber um die Frage nach hochwertigem Kraftstoff geht, hört die Liebe sehr schnell auf. Dann kann es nicht billig genug sein, egal wieviel Bioanteile oder ob man sich vom europäischen Nachbarn aus Tschechien, Polen, Holland und was weiß ich woher das Zeug besorgt. Ganz nach der Devise: Hauptsache günstig... wenn es nur irgendwie technisch ginge würde man selbst derbes Schweröl aus der Schifffahrt oder altes Motorenöl in modernen PKW Diesel-Motoren verfeuern, nur um möglichst billig zu bleiben.

Scherz beisete.

Nein ganz im Ernst, sollte dann in letzter Konsequenz nicht auch Kraftstoff hochwertig sein, wenn man schon soviel in die Leistungssteigerung, Verschönerung und Aufhübschung investiert? Gerade getunte Motoren sollten doch entsprechenden Brennstoff erhalten? :PDT_kto:

Wenn man die Bude nur abkutscht und nach zwei oder drei jahren abstößt, ok, nach mir die Sinnflut...

Traut man sich zudem und macht sich Gedanken über die möglichen Potentiale von Hochleistungskraftstoffen erntet man oft nur Unverständnis und heftigste Anfeindungen! :PDT_pila:

Naja,
nur so ein dummer Gedanke.

In diesem Sinne :PDT_mat:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »turino« (27. April 2012, 14:37)


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

155

Freitag, 27. April 2012, 18:47

RE: Drehzahlorgie

Wochenende ist da...!! :-)

Vier Tage lang Entspannung pur und wenn's Wetter draußen richtig frühlingshaft und schön wird, könnte ma ja eigentlich mal irgendwo hindüsen und dabei dem samtig-weichen Motorengeflüster lauschen...!

Zunächst mal für die Statistik: Auf dem Weg zur Arbei ging heut morgen wieder mal die DPF-Regenerierung beim ersten Stop nach der AB-Abfahrt los...! 'Ne Zeit lang hatte ich durchaus die Muße, in solch einem speziellen Falle behände umzudrehen und auf der AB noch eine Abfahrt weiter zu düsen, damit BravoRosso sich ungestört genesen kann!

Aber nix da -der Knilch macht das ständig so und nervt mich damit voll ab! Also schnurstracks an 12 meist roten weiteren Laternen vorbei ins firmeneigene Parkhaus und er soll gefälligst die Fresse halten. Die Regeneration wird dabei ganz sicher abgebrochen und geht dann nachmittags auf dem Nachhauseweg von neuem los. Aber natürlich nicht auf der Autobahn, sondern es beginnt genau wieder dann, wenn ich diese soeben hinter mir gelassen habe.... Da dann aber ein gutes Stück weit Landstrarße folgt, kriegt er die Angelegenheit mit seinem Filter so grade mal gebacken. Bäcker ist das Stichwort, ich besorge im Anschluss meist noch Brötchen....

Beim Bäcker vor der Tür war BravoRosso heute mit Regenerieren wohl durch, doch die BC-Anzeige meint nun 5,3 ltr./100km. Ob die Umwelt es ihm wohl auch dankt?

Im Gegensatz zum Motoröl oder noblen Alufelgen befindet sich das Dieselfutter ja nur tempotär im Inneren des Schätzchens, um dann leider zum überwiegenden Teil als in Wärme umgewandelte Energie weggekühlt zu werden! Aus gut 40% (und das ist schon 'ne Menge!) der chemisch gebundenen Arbeit wird beim Dieseltrecker Vortrieb, der den oder die Passagier/e an sein/ihr Ziel bringt!

Ich finde es schon ein Stück weit verständlich, dass man da nur das billige Heu an den Gaul verfüttert. Hauptsache, besagtem Gaul wird davon nicht schlecht!

Aber auch ich freue mich, wenn ich -so wie gestern geschehen- selbstgemachte Nudeln mit hauseigener, basilikum- und pamesangeschwängerter Bolognese zum Abendessen in den Bauch bekomme, anstatt des verführerischen Dosen- oder Tütenfutters. Und Die Nudeln bleiben eben auch nur temporär in mir wohnen, ebenso heiz' ich anschließend die häusliche Umgebung mit ihnen auf...! *Rülps*

Was will ich eigentlich damit rüberbringen? Langsam gewöhne ich mich an das durchaus angenehmere Motorengeräusch und zunehmend ist der Weg das Ziel! Trotzdem glaube ich eher nicht, dass ich langfristig bei dem teuren Sprit bleiben werde, denn so gewaltig finde ich den Unterschied nun nicht. Aber der Motor scheint doch inzwischen schon ein wenig befreiter durchzuatmen! Andererseits ist der Premiumsprit nicht so super preiswert. Einen anderen Nachteil hat er definitiv nicht. Real messbarer Minderverbrauch würde mir die Goldene Brücke sicher bauen, aber das scheint wohl eher nicht der Fall zu sein, gehe ich mit dem Gaspedal derzeit doch wirklich sehr verhalten um.... Auch ein Plus an Durchzugskraft müßte ich mir selbst einreden. Und nach dem Kaltstart (der nicht besser oder schlechter funktioniert) wird genagelt.... egal mit welchem Heu im Schober!

Ich denke, wenn die Tankfüllung jetzt leer gefahren ist, werde ich noch ein weiteres Mal das gute Ultimate bei den Blauen kaufen fahren und den Test dann damit abschließen. Im Anschluss werde ich es noch mal bei der gelbroten Muschel mit V-Power probieren, was wiederum um die 10 Cent Aufpreis kostet -alles für die foreninterne Wissenschaft! Zwei Tankfüllungen davon will ich gern ausgeben, um danach dann doch wohl wieder zu meiner altbewährten Freien Tanke zurückzukehren! Die vermissen mich da sicher schon...

Wie sagte der Kaiser noch: "Schau'n wa ma....!"
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

156

Freitag, 27. April 2012, 20:24

RE: Drehzahlorgie

Zitat

Original von turino
Traut man sich zudem und macht sich Gedanken über die möglichen Potentiale von Hochleistungskraftstoffen erntet man oft nur Unverständnis und heftigste Anfeindungen! :PDT_pila:

Hey turino, ich habe schon mehrfach bemerkt, dass du es immer als "anfeindung" ansiehst, wenn ICH es wage etwas gegen deinen "Premiumsprit" zu sagen! :lol: ;-)

Seh doch das mal etwas lockerer. Das ist weder als Anfeindung gemeint, noch soll es beleidigend sein. Und es ist nunmal meine Meinung, dass es "blöd" ist freiwillig einen teureren Sprit zu tanken, als wie er fürs Auto nötig ist.

Oder mal anders formuliert: WARUm empfiehtl denn der ADAC (und auch andere Clubs) immer bei den "billigen Tankstellen" zu tanken und nicht bei den teuersten?
Das soll den Wettbewerb ankurbeln und somit die Preise nach unten bringen.
Aus deiner sicht müsste man ja auch den "normalen Kraftstoff" immer bei den teureren Tankstellen tanken.......denn sonst leidet ja die Qualität unter dem Preiskampf. :idea:

Und dem ist eben nicht so, da Sprit einfach einer Norm enstprechen muss. Und wenn der Sprit die Norm erfüllt, dann reicht er für das Auto aus.....

Und da möchte ich auf deine weiteren Argumente eingehen:

Zitat

Original von turino
Da wird dem vielbeachteten fahrbarem Untersatz, dem Liebling der Nation, nur Gutes angetan, in dem man bestes und hochwertigstes Motorenöl, teuerste Lackpflegeprodukte, fette Tuninganbauteile, diverse Verschönerungen innen wie außen, riesige Felgen samt hochgeschwindigkeitstauglicher Bereifung etc. kauft. Selbst vor Motortuning in allen Variationen schreckt man nicht zurück.


In erster Linie muss ich meinen Auto garnix "Gutes" tun.
Für mich ist und bleibt es ein Auto, eine Maschine, mit der man von A nach B kommt. Und das möchte ich persönich halt etwas "schick", weshalb da größere Felgen drauf sind.
Auf letzteren befinden sich "genormte" Reifen, also auch da kein "hig Performance". Jedoch sind die Reifen in gewisser Weise meine Lebensversicgerung und länger in Verwendung als eine Tankfüllung Diesel weshalb sich hier auch ein etwas "höherwertiger Reifen" versteht! :idea:

Als Lackplflege bekommt meiner Wasser, Spülmittel und Schwamm......und vor nem Treffen mal ne Politur mit einem Poliermittel aus dem Baumarkt! :-D

Und auch beim Öl kein "Premium" sondern eines der Günstigen welches die geforderte Norm erfüllt (Liqi Moli 4200)......
Und jetzt sind wir an dem Punkt wo ICH persönlich der gesteigerten Leistung Rechnung trage:
Das Öl wird nicht alle 35000km gewechselt, sondern alle 15tkm.


Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


157

Freitag, 27. April 2012, 20:49

RE: Drehzahlorgie

Hi Andy,

immer schön zu lesen, Deine Beiträge! :PDT_ura1:

Witzig, Zitat:

"Ich finde es schon ein Stück weit verständlich, dass man da nur das billige Heu an den Gaul verfüttert. Hauptsache, besagtem Gaul wird davon nicht schlecht!"

Ich will ja gar nicht Überzeugungsarbeit leisten, das wäre auch am Ziel vorbei. Mir geht es mehr darum, mit Euch allen vernünftig rund um das Thema "Kraftstoff" zu diskutieren. Für und Wieder abzuwegen. Dazu zählen eben auch die Qualitäten des DIN-Bölkstoffes samt Ackerlandbeimischung und als Gegenspieler die hochpreisigen Destillate aus der Zauberküche der Konzerne. Günstiges Bier kann auch gut schmecken und blau machen, teures Bier kann dagegen sicherlich auch die allerletzte Geschmacksknospe im Zugenraum stimulieren. Der Preis des Diesels oder des Benzins ist in der Gleichung und Gesamtbetrachtung sicherlich ein verdammt starkes Argument. :ball:

Seltsamer weise greift das gemeine deutsche Volk nach wie vor nicht zum deutlich günstigeren E10 Super, warum, dass können sicherlich nur die Wenigsten begründen. Wahrscheinlich überwiegt die Angst, seinem Motor etwas Schlechtes anzutun? Von daher könnte man auch die Brücke zum Diesel bauen? :PDT_yel:

Stimmt heute, war es richtig kuschelig warm, satte 25 C'. Eigentlich wollte ich die Hütte endlich mal richtig durchreinigen, doch mein Bike schrie irgendwie lauter nach Pflege als der "verkeimte" Bravo. (Scherz)

Also auf zur A-Tanke und für 1,579 € das wässrig dreinschauende Spitzendestilat nachgebunkert, aber ohne Waschgang.

Mein Fahrstil ist, sicherlich auch Dank der Möglichkeiten, ein ganz anderer als wie bei Dir Andy. Auf der BAB wird der Bravo eigentlich regelmäßig gefordert. Das Drehzahlband samt Gänge komplett durchgeladen. Somit kann ich wahrscheinlich viel öfter als Du die Leistungsspitzen abfordern. Und genau im Bereich der Leistungsspitzen spürt man eben diesen gewissen kleinen aber feinen Unterschied. Den Unterschied, der die Grenze zwischen "explosiv" und sagen wir mal "normal" zieht.

In den Bergstraßen ballert das 2.0er Maschin'chen auch irgendwie geschmeidiger durch die Gassen. Der Drehzahlmesser schnalzt förmlich bis in den Roten. Mit Bauernbrühe im Stall geht es nicht ganz so zackig die Drehzahlleiter rauf, wenngleich aber genauso kraftvoll, keine Frage.

Der Dieselfilter sieht auch noch aus wie am ersten Tag, ich bin's zufrieden. :PDT_sml:

---------------------

Apropos Bike: da kommt auch nur E 5 Super rein, trotz Freigabe des Herstellers. Grund, die Bude steht in der jüngster Vergangenheit mehr als das sie fährt und durch den höheren Wasseranteil im E10 will ich im Tank keine Experimente samt blühenden Landschaften in Rostfarben provozieren.

Hin und wieder gönne ich der 1.000er auch gutes Super+. Einen Unterschied im Betrieb merkt man nicht wirklich, doch die Einspritzdüsen, die ich vor jedem Winter vorsorglich anschaue, sind blitz sauber... das Tragbild der Zündkerzen, übrigens die mit den sauteuren Iridium-Spitzen, ist erstklassig, will sagen, perfekt. Richtig teures Vollsynthetisches versteht sich für Motor und Getriebe auch. Dank für den heftigen Finanzmittel- und Materialeinsatz: der Motor des Motorrades ist auch nach gut 8 Jahren und über 50.000 km im 1A Zustand, kein Ölverbrauch (oft problematisch bei Motorrädern) und samtig weichen Motorlauf im Standgasbetrieb...

So Jungs, geniest das schone Wetter und vielleicht findet ja einer von Euch auch mal die Zeit, einen der obigen Links nachzulesen, wirklich hochinteressant, doch auch sehr wissenschaftslastig.

Greeeeeeeeeez :PDT_tnp:

P.S. Wahrscheinlich hat sich das Posten überschnitten, an OliGT: insoweit kann ich selbstvertsändlich Deine Argumentation nachvollziehen. Nur manchmal macht eben der Ton die Musik, sorry.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »turino« (27. April 2012, 21:03)


mike165

Mitglied

  • »mike165« ist männlich

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2009

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

158

Freitag, 27. April 2012, 21:40

Vieh Power

Sodele, nun hab`ich mich von eurer Diskussion motiviert gefühlt, auch mal bei Muschel und Mehr das süüüüüündhaft teure Vieh Power in den Tank zu kippen.

Was für ein Unterschied, das Schiebedach macht keine Geräusche mehr, die Gänge flutschen nur so rein, Reifenprofil hat zugenommen, ich bin einfach nur begeistert.

Ok, jetzt mal ernsthaft. Startverhalten ist wie immer, das Motorgeräusch im Kaltlauf
scheint mir auch wie gehabt. Was ich meine festzustellen ist, daß der Motor irgendwie leiser, sanfter klingt, da bin ich mir sicher. Zum Verbrauch kann ich nicht sagen, da bin ich noch dran und aktuell geht es eh nur verhalten über die BAB, ist halt voll.
Vom reinen subjektiven Eindruck her, scheint es mir, daß der Verbrauch etwas niedriger
im BC liegt, würde dies aber nur mit 0,2 -0,3 Liter schätzen.

Den Ansatz von Turino bezüglich den Ausgaben für das Fahrzeug sehe ich ähnlich.
Tuningpot röhrender Hirsch unter`m Blech, aber Rücklicht und Scheinwerfer defekt,
Reifenprofil an der Grenze und bei den 18 Zöllern im Forum nach der billigsten Marke fragen. :-D

Dauerhaft würde ich wohl nicht den Premiumdiesel tanken, das ist mir schlichtweg zu teuer. Der normale Diesel wird dem Motor nicht Schaden, da kenne weiss Gott genug Fahrzeuge, die billig betankt werden und ihre Laufleistungen ( 400-500 kKM ) bringen.

Gruß
Mike

Infos über meinen Bravo: 2,0 MJ, SportPlus, Maserati Blau, Sky Dome, Xenon, Autom. Klima, Red & You, MAL mit Kühlschrank, Ambilight, 18 Zoll


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

159

Montag, 30. April 2012, 17:10

Letzte Ausfahrt Ultimate...

...es ist doch einfach beschissen! Da heute der "billige Montag" (naja) ist und morgen eine Maitour ansteht, bin ich soeben extra noch mal zu Aral gedüst und habe vollgetankt. Jedenfalls hab' ich's versucht vollzutanken.

Diese blaue Tanke in Bremen Nord ist aber auch sowas von glatt planiert, da hat man keine Chance darauf, die Fahrzeugnase beim Tanken etwas abschüssig zu positionieren. Versucht habe ich's zumindest, hatte aber auch meine Wasserwaage grade nicht dabei.... Folglich gingen "nur" knapp neunundzwanzigeinhalb Liter in den Tank, eigentlich hätten aber 32 Einheiten Nobelsprit im Tank verschwinden müssen... Wenn der BC sagt 5,4 heißt das ziemlich sicher, dass BravoRosso fünfeinhalb Liter verfrühstückt hat. So gut kenne ich den Bock dann doch. Jetzt wird die Tanknadel nach 40-50 gefahrenen km schon anfangen, sich in Richtung "alle" in Bewegung zu setzen....

Derzeit bin ich deshalb leider mit zu optimistischen Verbrauchswerten unterwegs, bin heute aber auch nicht gewillt, extra wegen Nachtanken die 40km von hier aus nach Bremen zu düsen, um an der selben Zapfsäule wie letztens das Fresschen einzukaufen. Muß dann eben so gehen....


@ mike165: Bin völlig deiner Meinung! Greetz....
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

160

Mittwoch, 2. Mai 2012, 23:11

RE: Letzte Ausfahrt Ultimate...

Kurze Zwischenmeldung,

ich habe gestern auf ebener Strecke (wo es grade mal erlaubt war) draufgetreten und das I-Phone sagte im Bezug auf's GPS-Signal: 205km/h! Der Tacho hing dabei so um die 215 km/h! So eilig hatte er es bislang noch nie und ja, ich denke Turino, das liegt einzig am guten Sprit! Der Motor wirkt durchaus befreiter!

Allerdings ist der Verbrauch (nach ca. 200 gefahrenen km seit dem letzten Tanken) dabei auch von 5,4 auf 6,1 ltr./100km nach oben genuckelt, obwohl die Rennpiste grade mal mickrige ca. 7 km kurz gewesen ist! Sicher, muß ja auch irgendwo her kommen...

Greetz @ all... :-)
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!