Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

gnomer

Bravo-Fahrer

  • »gnomer« ist männlich

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 29. Mai 2007

Wohnort: Schweiz

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

21

Samstag, 2. Juni 2007, 09:23

Mein erster Fiat


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Nach erfolgreicher Prüfung musste möglichst schnell eine Auto her. Mein erster war ein Occ.VW-Jetta nicht mehr der Jüngste.Denn ich nach einem Jahr mit meinem Fahrstil zu ende brachte :oops:.Ein Kollege von mir fuhr schon länger Fiat(Ritmo,Uno) und so ging ich zu seinem Händler. Seit dem Fahre ich Fiat.

Meine Fiat's : UNO 75 TOP :-)(89-93);Tipo 16V :evil:(93-96);Brava 1.8ELX :-D(96-07);Bravo Sport 1.9 16V (07-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gnomer« (16. Juni 2007, 07:26)

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo 1.9 16V MultiJet 150 PS(170;180 PS)/details siehe Mitglidervorstellung ZIP-Datei


Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 25. Juni 2007

  • Nachricht senden

22

Montag, 25. Juni 2007, 23:14

ich wurde mehr oder weniger zum fiat fahrer bedingt durch mein studium.

habe mir damals einen fiat cinquecento (39PS) gekauft, sehr wenig ausstattung, sollte aber ja auch billig sein ^^. danach kam ein fiat uno (75PS), dann einen fiat brava (115 PS), weil die familie immer grösser wurde ein fiat multipla (105 PS), dann einen Stilo Multiwagon (113PS) und nun fahre ich einen Ulysse (125 PS) und den neuen Bravo (150PS).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fireball@jtd« (25. Juni 2007, 23:15)

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo Sport 1,9 JTD 150 PS


salvi

Mitglied

  • »salvi« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 12. Juni 2007

Wohnort: Zürich

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 3. Juli 2007, 16:11

meine frau fuhr als erstes einen
- opel tigra
danach einen
- audi a3
den hat sie vor 2 wochen verkauft und den bravo emotion 150 ps bestellt, der ende juli geliefert werden soll.

meine auto-laufbahn sieht so aus:
- fiat uno
- peugeot 306
- peugeot 306 cabrio
- peugeot 307 CC
doch die neuen pug's mit der "riesenschnautze" gefallen mir irgendwie nicht mehr..

derzeit bin ich hin und weg für den
- neuen fiat 500
und werde mir das ganz genau überlegen ob ich den sprung von einem peugeot-mittelklassewagen/-cabrio zum neuen fiat-kultauto machen soll!

aber um auf das eigentliche thema einzugehen, wie wir zu fiat gekommen sind:
mein erstes auto (fiat uno 70 i.e.) war einfach toll!! das erste auto vergisst man nie!!

und als es jetzt darum ging einen ersatz für den a3 zu finden, haben wir diverse autos angeschaut und probe gefahren: suzuki sx3, ford fusion, fiat sedici und fiat bravo.

und der bravo ist einfach sowohl optisch als auch technisch eine klasse für sich!

Infos über meinen Bravo: wird derzeit gebaut! :-)


calpas

Bravo-Schrauber

  • »calpas« ist männlich

Beiträge: 323

Registrierungsdatum: 5. September 2007

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 5. September 2007, 10:05

RE: Wie seit ihr zum/ zur Fiat-Fahrer/ -in geworden?

Hallo,

will mich von der Masse abheben und bin beeinflusst von meinem Vater ;-)

Habe als ich 18 wurde seinen FIAT Regata 75 i.e. geschenkt bekommen und er hat sich damals den Fiat Punto gekauft.

nachgefolgt sind dem Regata ein FIAT UNO mit 75 PS und Abarth SPort Kitt
Dann kam ein Fiat Bravo 1,6 16 V
Marea 1,9 JTD Weekend
Fiat Bravo Sport 1,4 mit 150 PS


Würde mir glaube ich nie eine andere Marke kaufen ;-)

Gruß

calpas
Fiat Regata 75 i.e.
Fiat Uno 75 PS
Fiat Bravo SX 1,6 16V
Fiat Marea SX 1,9JTD Weekend
Fiat Bravo Sport 1,4 T Jet
Aktuell:
Fiat Doblo 2,0 Multijet Emotion

chrisSs

Bravo-Schrauber

  • »chrisSs« ist männlich

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 30. April 2007

Wohnort: Zwickau

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 19. September 2007, 14:35

Meine Eltern fahren Fiat, seit dem ich denken kann. Nie große Probleme gehabt und zusätzlich noch ne gute Beziehung zu nem Fiat Autohaus bzw. zur Werkstatt. So ist es dann bei mir ein Punto geworden. Der nächste wird ein Bravo, geplant für Anfang 2008.

Wenn ich mich richtig erinnere hatten wir schon folgende Autos in der Familie:

Trabant 601 8-)
Fiat Uno
Fiat Tempra (2x)
Fiat Marea Weekend
Fiat Stilo Multiwagon
Fiat Seicento
Fiat Punto

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 150 PS Sport, Bi-Xenon, Interscope, Blue&Me, 2-Zonen Klimaautomatik,...


Alfred1965

Bravo-Fahrer

  • »Alfred1965« ist männlich

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 24. September 2007

Wohnort: Viernheim

  • Nachricht senden

26

Montag, 24. September 2007, 07:35

RE: Wie seit ihr zum/ zur Fiat-Fahrer/ -in geworden?

Ich wollte eigentlich garkeinen Fiat.

Das kam so
Ich habe mich von meiner Frau getrennt, da wurde mir mein Volvo v70 für mich alleine zu groß und zu teuer (Spritverbrauch), worauf ich zu Volkswagen gefahren bin und den Volvo in Zahlung geben wollte, um einen Golf TDI zu kaufen. VW meinte lapidar "dieses Auto nehmen wir nicht in Zahlung, weil es zu groß ist".
Der Wert des Volvos lag bei 8.500 €, also was tun. Ich suchte also eine Alternative, und habe ein paar Autohäuser abgeklappert, um zu sehen, was diese für den Volvo bieten. Letztendlich war der Fiathändler der jenige welcher mir das beste Angebot machte.
Er bot mir einen Fiat Stilo Typ 3 1.9JTD 150 PS an, der mir auch sehr zu sagte. 14 Tage später hatte ich ihn schon, und am 30.10.2006 zu gelassen, damit fing auch mein Leiden an.

Ich habe den Wagen abgeholt, nach Hause gefahren, und probiert die Heckklappe zu öffnen, war jedoch nicht klappte. Am nächsten Tag zurück zum Händler und siehe da, sie öffnet mal und öffnet mal nicht. Im Laufe der nächsten Tage spielte die Heckklappe immer wieder verrückt, was auch jetzt nach 11 Monaten noch nicht behoben werden konnte.

Hinzu kamen im Laufe der ersten 3 Monate, dass meine Tankanzeige alles andere als brauchbar ist, es wurde auch nach 4 Wochen der Tankgeber gewechselt, jedoch ohne Erfolg.

So stand mein Stilo im ersten halben Jahr sehr oft beim Händler und ich bin mit seinen Leihwagen durch die Gegend gefahren.

Mit diesen Problemen hätte ich noch leben können, und ein Auge zugedrückt, aber als wir dann im Juni nach Italien gefahren sind, und nach einer Laufleistung von ca. 15 tkm das Kupplungsgeberventil versagte, wurde mir der Wagen immer unsympatischer. In Italien wurde der Wagen dann repariert und hat satte 300 km gehalten, bis mir das selbe Ventil wieder kaputt ging. Da ich an diesem Tag noch nach Hause musste, blieb mir nichts anderes übrig, als so gut wie ohne Kupplung bis nach Deutschland zu fahren. Durch den Werkstattaufenthalt, kamen wir auch noch zu spät am Gotthard, und mussten im 6. Gang drüber fahren. Wir sind Zuhause angekommen, und der Wagen kam direkt in die Werkstatt, da wurde das Ventil dann richtig repariert, hält zumindest bis heute. keine 14 Tage später stand mein Stilo schon wieder auf dem Abschleppwagen, weil der Russpartikelfilter während der Fahrt eine Verstopfung meldete, und den Wagen lahmlegte. In der Werkstatt kam dann die Äusserung, das dies wiedermal ein Elektronikproblem an diesem Wagen sei, wie meine anderen Probleme mit dem Tank und der Heckklappe.
Das Problem wurde laut Fiat behoben, und konnte so stolze 5km fahren, bis der Wagen wieder streikte, nun stand der Wagen satte 3 Wochen in der Werkstatt, um den Fehler zu beheben. Zwischenzeitlich bin ich mit Fiat klargekommen, das mein Wagen zurück genommen wird, und habe einen Fiat Bravo JTD Sport bestellt, der Ende Oktober geliefert werden soll.
Ich hoffe ich habe mit dem Wagen mehr Glück, und verfluche die Marke Fiat noch nicht, desweiteren hoffe ich es bleibt bis zum Tausch der Fahrzeuge recht trocken, da sich herausstellte, dass meine Elektronikprobleme überwiegend bei feuchtem Wetter auftreten.

Infos über meinen Bravo: M-Jet 150 (ca. 186 PS) Sport, Maseratiblau, 18 Zoll, Xenon, Blue & Me, Mittelarmlehne, Interscope 260W, Parksensoren hinten, Klimaautomatik


Phoenix

Bravo-Fan

  • »Phoenix« ist männlich

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2007

Wohnort: Malschenberg

  • Nachricht senden

27

Montag, 15. Oktober 2007, 11:26

Hallo,

mein erstes Auto war ein Fiat Bravo 182 in Schwarz. Nachdem ich mit meinem Baby mit nem Baum gekuschelt habe kam erst mal ein Jeep und danach ein Polo 6N. Da dieser nun beim Rendezvous mit dem TÜV einen Korb von selbigen bekommen hat und da es ja jetzt den neuen Bravo gibt war für mich die Entscheidung spätestens nach der Probefahrt gefallen.

Gruß Phoenix

Infos über meinen Bravo: 1.9 Multijet 8V Emotion | Crossover Black Metallic | Blue & Me | Parksensoren hinten | Tempomat |


patze

Mitglied

  • »patze« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

28

Freitag, 26. Oktober 2007, 19:51

Mein Lebenslauf

1989 - 1991 Fiat tipo 1,4ie
1991 - 1993 Fiat Tipo 2,0ie
1993 - 1996 Fita Tipo 2,0 16V
1996 - 1999 Fiat Bravo HGT
1999 - 2002 Fiat Bravo HGT 2.Serie
2002 - 2006 Fiat Stilo Abarth
2006 - ? Fiat Stilo Abarth 2.Serie

Im Moment wart ich auf die 180PS Version des Bravo.

Wie ihr seht bin ich schon immer Fiat Fahrer, mir wurde das sozusagen in die Wiege gelegt. Und als Italiener ist das natürlich auch Pflicht. :-)

Infos über meinen Bravo: Typ 198, 150PS 1,4 T-Jet, 2009, Vollausstattung... also alles ;)


Bravo21

Bravo-Fahrer

  • »Bravo21« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2007

Wohnort: Aargau / Schweiz

  • Nachricht senden

29

Montag, 29. Oktober 2007, 21:33

Bei mir ging es auch über die Eltern.

Mein Vater hat die halbe Fiat Geschichte durchgemacht :-D
126,128,124 Sport Abarth,105 TC Ritmo, Uno 45, Uno Turbo, Tipo, Lancia Delta Integrale, Punto 1, Lancia Dedra, Fiat Cinquecento (1995) Lancia Ypsilon und alle die ich noch vergessen habe. Bruder: Punto2 Racing, Alfa 156 Facelift, Bravo 198er 1.9 M-Jet. Freundin durch mich: Punto 1 1.2 8V Sole, Punto 2 Facelift Sporting.

Im Jahr 2000 als ich meinen Führerschein gemacht auf einem Bravo HGT (habe den Fahrlehrer nach dem Auto ausgesucht) habe Kaufte ich mir einen Bravo 1.6 Suite. Nach 7 Jahren und KEINERLEI Problemen habe ich nun auf einen Maserati blauen Bravo 1.4 T-Jet 150PS Sport gewechselt.

Für mich stellt sich keine Frage aus welchem Land mein Auto kommen muss, nur welches :-) Nur aus schon aus Trotz wegen den "ach Fiat ist ja eh schlecht" prahlern fahre ich italienische Autos. Noch nie Probleme oder Pannen. Auch mein Vater nicht, ausser bei einem 128er mit 190'000km einen Motorplatzer.

Ein italienisches Auto hat einfach diese unbeschreibliche etwas das man nicht beschreiben kann. Es ist eine Herzensangelegenheit ein solches Auto zu fahren. Wie gesagt unbeschreiblich.

Gruss
Marco

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 150PS Sport Maserati blau


Mandalos

Mitglied

  • »Mandalos« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 14. November 2007

Wohnort: A-3100

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 14. November 2007, 16:42

Meine Familie ist schuld :-)
Mein Bruder fährt seit Jahren ausschließlich Fiat (Punto und alter Brava) und mein Vater auch schon den zweiten (Marea Weekend und jetzt Stilo).
Da beide sehr zufrieden waren und noch immer sind, und auch der Preis für den Bravo gepasst hat, hab ich jetzt auch zugegriffen. :oops:

Infos über meinen Bravo: 1.4 Dynamic



jizzl1985

Bravo-Fan

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2007

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 11:00

Also meine beiden ersten Autos waren von Opel, nachdem ich meinen Corsa C 4 Jahre gefahren hatte(2003-2007), dachte ich es sei an der Zeit ein neueres Auto zu kaufen. Nun kam der Astra H als Jahreswagen ins Haus. Mit dem hatte ich nur Probleme Kupplungsruckeln, Elektronik, quietschende Sitze, vom Tacho her gekläppere und und und. Und nach dem halben Jahr Astra fahren hat es mir gereicht und da Fiat gerade so ne gute Aktion mit dem Tjet hat, hab ich mir gleich den Bravo bestellt :-) naja nun muss er nur noch geliefert werden.

Infos über meinen Bravo: Dynamic 1.4Tjet 120 PS mit Sport Packet


poldiausw

Bravo-Professor

  • »poldiausw« ist männlich

Beiträge: 2 409

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: Warburg

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 15:56

Bei mir gab es keinen bestimmten Grund warum ich bei Fiat "gelandet" bin. Habe Ausbildung bei Mercedes gemacht, ansonsten fährt man in meiner Family BMW oder Opel. Also kein Bezug zu Fiat, zumindest in der Familie.

Meine Autos seitdem ich den Schein habe:

1.) Renault 5 von 1999-2000
2.) Fiat Punto I (2000-2003), war damals das schönste Auto für mein Budget
3.) Golf IV TDI GTI 2003-Nov. 2004
4.) Alfa 147 JTD 16V Nov. 2004-Februar 2008

Da ich mit dem Alfa (und eigentlich auch mit dem Punto) super zufrieden bin, und nen Freund aus der Berufsschule bei Fiat Verkäufer ist bin ich dann zum Bravo gekommen, da er mir auch nen super Angebot gemacht hat.

Werde Alfa und Fiat noch lange treu bleiben denke ich!
Gruß
Oliver

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig :-D

Infos über meinen Bravo: hat 4 Jahre treu Dienst geleistet und wurde Januar 2012 durch einen Opel Astra ersetzt


Dany79

Bravo-Fan

  • »Dany79« ist weiblich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

Wohnort: Biberach/Riss

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 12. Februar 2008, 16:38

Habe meine Lehre als Autoverkaeuferin in einem italienischen Autohaus gemacht und mich da schon in Fiat verliebt.
Aber erst nachdem ich meine Toyota 4Runner 3,4l aus wirtschaftlichen Gruenden verkauft habe, hab ich mir endlich einen zugelegt.
Neid ist die höchste Form der Anerkennung!! :PDT_obm:

Infos über meinen Bravo: 1,9 M-Jet 120 PS Dynamic/Sport Maranello Rot


DEAM_Ad

Bravo-Profi

  • »DEAM_Ad« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 14. März 2008

Wohnort: Regensburg

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 20. März 2008, 11:27

Hallo!

Also mein erstes Auto war ein Peugeot 205 (1993-1995). Als der Entschluß feststand diesen zu ersetzen musste ich mich nach Alternativen umsehen, da Peugeot (war eigentlich recht zufrieden) zu der Zeit kein Vergleichbares Auto anbot. 106 war zu klein, 306 zu teuer und 205/206 gab es (noch) nicht.

Nach längerem hin und her habe ich mich entschlossen einen Punto zu kaufen. Diesen habe ich damals direkt in Italien (Bozen) gekauft und dadurch (die Liere war sehr günstig) ca. 6000 DM gespart. Dies hat auch problemlos geklappt: mit Barscheck und roten Nummern nach Italien - deutschen Brief hatte das dortige Autohaus schon besorgt - und mit dem neuen Punto wieder nach Deutschland. Hier musste ich nur noch die Steuern zahlen.

Diesen Punto hatte ich leider nach 8 Monaten und 12.000 km geschrottet (habe ich kopfüber im Feld abgestellt). Da die Konditionen für einen Autokauf in Italien jetzt leider nicht mehr optimal waren habe ich bei meinem FH einen Punto mit Tageszulassung gekauft. Der war von der Ausstattung und Motoriesierung deutlich schlechter als mein erster Punto, musste aber mit dem Geld der Versicherung auskommen.

Im Jahr 2000 war mal wieder ein Fahrzeugwechsel angesagt. Diesmal habe ich mich für einen nagelneuen Punto ( 188 ) entschieden. Wieder vom FH vor Ort.

Da dieser (das Auto, nicht der Händler) inzwischen doch schon in die Tage gekommen ist und vor allem schon über 180.000 km auf der Uhr hat und mich meine bisherigen Fiats im Alltag auch nie im Stich gelassen haben, habe ich mir jetzt einen Bravo bestellt.

Meine Autos:
1993-1995: Peugeot 205, 60 PS, Rot
1995-1996: Punto ( 176 ), 75 PS, ELX, Gartengrün Metallic
1996-2000: Punto ( 176 ), 55 PS, S, Schwarz
seit 7/2000: Punto ( 188 ), 1.2 60PS, SX, Grau Metallic
3/2008: Bravo 1.6 Multijet 16V 120 PS, Emotion, Technograu Metallic bestellt

Gruß
Ad'

Infos über meinen Bravo: 1.6 Multijet 16V 120PS Emotion, Techno Grau Metallic: Blue&Me, Interscope, Tempomat, Bi-Xenon, Parksensoren v&h, 17"-Felgen 13 Speichen


snowtiger

Bravo-Profi

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 5. März 2008

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 20. März 2008, 12:45

Hier meine etwas ungewöhnliche Story:

Nach dem Führerschein hab ich mit einem Volvo 740 Kombi angefangen, danach kam ein kurzes Zwischenspiel mit einem R5 Sport (geiles Teil, 90PS, kaum Gewicht - leider zu schnell kaputt), bevor ich mich wieder den Schweden widmete und einen Saab 9-3 fuhr. Dieser hat mich nach 8 Jahren bei mir (10 insgesamt) "im Stich" gelassen, d.h. Reparaturkosten fast 50% vom Restwert. Absolut unwirtschaftlich, das nochmal zu investieren, also musste was neues her.
Mein Saabhändler hat mir natürlich wieder einen 9-3 angeboten, allerdings finde ich den Innenraum der aktuellen Modelle inakzeptabel, viel zu viel Plastik aus dem GM-Regal. Von außen zwar wunderschön, aber das hilft mir als Fahrer eher wenig. :-)
Tja, dann gab es noch die Alternative Alfa (oder Fiat), weil diese Marken auch von meinem Saab-Händler geführt werden. Der Alfa 147 hat sich durch die Motorisierung disqualifiziert, nur noch der 1.6er mit 120PS, das war mir zu wenig. Also mal bei Fiat schauen? Naja, Fiat, *naserümpf* ich weiß nicht. :oops: Einen T-Jet Sport zur Probefahrt bekommen und war sofort überzeugt. Noch schnell das Web nach Berichten durchsucht, nichts wirklich negatives gefunden und zugeschlagen. Bisher noch nicht bereut und ich denke, das wird auch so bleiben. Ausstattung und Innenraum sind einfach top beim Bravo, lackierte Flächen, diese Carbonmaterial, Blue&Me, USB, Sprachsteuerung, davon können andere nur träumen.

Infos über meinen Bravo: ist ein Saab.


bravole

Mitglied

  • »bravole« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 11. März 2008

  • Nachricht senden

36

Montag, 21. April 2008, 21:41

RE: Wie seit ihr zum/ zur Fiat-Fahrer/ -in geworden?

Mein automobiler Lebenslauf......

1993 - 1995 Fiat Panda 900ie
1995 - 1996 Fiat Uno 1.7 eco DS
1996 - 1998 Fiat Punto 75 ELX
1998 - 1999 Fiat Uno 70 SX
1999 - 2001 Fiat Bravo 1.9 JTD GT Sport
2001 - 2002 Citroen Picasso HDI
2002 - 2004 Citroen C5 2.2 HDI
2004 - 2005 Mercedes A-170 CDI
2005 - 2006 VW Golf Variant TDI
2006 - 2008 Fiat Grande Punto 1.3 JTD Emotion
seit 04/2008 Fiat Bravo 1.4 T-Jet Sport 150 PS

.......

Fühl mich in meinem Fiat einfach am besten .... :lol:

neuer88

Bravo-Profi

  • »neuer88« ist männlich

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 20. April 2008

Wohnort: Freiberg

  • Nachricht senden

37

Montag, 21. April 2008, 22:28

RE: Wie seit ihr zum/ zur Fiat-Fahrer/ -in geworden?

Hi

also ich hab wo ich mit dem Führerschein angefangen habe ein bisschen im internet nach autos gesucht und bin dann halt auf den Fiat Bravo Trofeo gestoßen und der hat mir einfach nur gefallen und aus einem 1.2er 80 PS ist doch gut! Leider hat der nur 5 Tage gehalten bis ich ihn geschrottet hatte! :-( da der mir aber so gefallen hat hab ich mir den selben wieder gekauft und im juli will ich mir dann den neuen holen!

mfg neuer88
Männer schwindeln nicht, die Wahrheit lügt!!!

Infos über meinen Bravo: Sport 1.4 T-jet:175ps (mk-chiptuning),2 Zonenklima, getönte Scheiben, Blue & Me, Interscope Soundsystem, Abarth Emblem rundum, KW-Gewindefahrwerk, Felgen weiß, Spurverbreiterung 15mm rundum, NTC-Heck + Novitec Duplex 2x 80mm, Brembo Gt Scheiben + EBC


Fleidn

Mitglied

  • »Fleidn« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 18. April 2008

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

38

Samstag, 14. Juni 2008, 14:45

Bei mir war es eher zufall!

Hatte 2 Toyotas (Corolla E11 und E12) beide durch einen Unfall zerstört.

Musste dann vor 2 Monaten ein neues Auto anschaffen. Nun stand ich vor einem Problem. Ich bin eigentlich der Meinung, das Toyota gute autos baut und wollte der Marke treu bleiben. Nur war mir der neue "Auris" zu teuer und mit einem 1.6er 126PS Motörli auch nicht wirklich attraktiv, also schaute ich mich bei den anderen um. VW fiel flach, weil das hat jeder, audi, bmw, merc,... ist ne klasse zu hoch für mich.

Also schaute ich mich weiter um: sportlich, preiswert, KEIN Diesel, "golf"-klasse,...

Durch zufall kaufte sich meine freundin vor einiger Zeit einen gebrauchten Stilo beim Händler in der Stadt. Also wurde ich auch bei diesem vorstellig. Und siehe da, in der Vitrinie stand ein silberner Bravo 2 mit 90SP Motörchen. Nach einigem hin und her, finanzlage checken, zusatzausstattung überlegen und Probefahrt, war ich mir sicher!

Schwarz, 150Pferdchen, Sport,.... so sollte er kommen. Mein Händler bot mir an, innerhalb einer woche einen 150PS Vorführer ranzuholen für eine Probefahrt. Ich lehnte dankend ab und unterschrieb den Kaufvertrag.

Nun am 11.6 war er dann da und die Vorfreude hat sich gelohnt! Ich liebe ihn!

Hoffe natürlich, dass ich von der Quali nicht enttäuscht werde und der Karren auch hält was die 5 Jahre Garantie versprechen!

Und so wurde aus einem Überzeugten "Japansportler" ein Ferraristi in aussergewöhnlicher tarnung :-D

Grüße

Infos über meinen Bravo: 150 Ps , T-Jet Sport, Bi-Xenon, Interscope, 18", partiell abgedunkelte scheiben, schwarz metallic


Linkin166

Bravo-Schrauber

  • »Linkin166« ist männlich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 3. März 2008

  • Nachricht senden

39

Samstag, 14. Juni 2008, 18:11

Brauche inzwischen dank Bahnkarte nich mehr sooft n Auto, meine Mum sowieso nicht , da sie im Ort arbeitet.
Sie hat also ihren KA verkauft und ich meinen Escort.
Haben uns dann in der Golf Klasse bisschen umgeschaut...naja Golf war zu langweilig, außerdem kommt bald der 6er raus.
Neuer Ford Focus is zwar schön, aber mit extras auch nich mehr so günstig, zudem ist die Motorenpalette etwas veraltet.
Honda Civic, ganz nett...aber irgendwie auch nicht mehr.
Der Bravo gefiel uns von Anfang an, obwohl wir eigentlich keinen Fiat wollten.
Doch der gute T-Jet Motor hat uns entgültig umgestimmt. Schönes Auto und guter Motor, dazu noch sportliches Erscheinungsbild in der Racing Version.
Das Angebot vom Ford Händler war nicht sehr gut, außerdem muss man bei Ford (wie auch bei fast allen anderen Herstellern) ne Menge für schöne 17 Zöller und n Spoilerpacket blechen...Fiat Händler machte hingegen nen guten Preis.
So war das und jetzt bin ich froh dieses schöne Auto zu haben, auch wenn ein paar Kleinigkeiten stören. Aber sind ja nur Kleinigkeiten... zudem kann man für den recht fairen Preis kein top verarbeitetes Auto erwarten ;-)
Also meine Erwartungen wurden bisher erfüllt!

Infos über meinen Bravo: T-Jet 120 PS Racing, Technograu Metallic, Interscope Soundsystem, Parksensoren hinten, Xenon


Unruhestifter

Bravo-Meister

  • »Unruhestifter« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 22. September 2008

Wohnort: Gelnhausen Hailer

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 23. September 2008, 16:57

vor 4 1/2 jahren hatte ich meinen führerschein gemacht und mein onkel der hat eine firma für unfallinstandsetzungen.
und der hatte einen fiat cinquecento für mich bj 98 40 ps. 86 t km.
und des auto hat mich noch nie im stich gelassen. top zuverlässig und musste noch nie in die werkstatt. und ich bin der meinung das fiat sehr gute autos baut. nur leider haben die halt ihren ruf weg. und bekommen den auch so schnell ned los denke ich.
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten :D
F I A T = Ferrari in Alltags Tarnung

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 Ps Sport Plus+18 " LM Felgen+Blue & Me Freisprech+Getönte Scheiben hinten+Hifi Interscope+2 Zonen Klimaautomatik+Parksensoren hinten+Mittelarmlehne vorne&hinten+12 V Steckdose im Kofferraum.4 Elek. Fensterheb.Sitze Sail Blau. Farbe: Techno


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!