Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

41

Mittwoch, 5. September 2012, 10:44


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Auch der Golf VII zeigt wiedermal, wie die ganzen Jahre zuvor, die vorsichtige und behutsame Weiterentwicklung. VW will anscheinend seine Käuferschicht nicht mit extravaganten, spektakulären und abgedrehten Veränderungen verunsichern, sondern auf dem Erfolgsmodell aufbauen - finde ich konsequent.

Designsprünge wie sie Opel aber auch oft Ford u.a. in den vergangenen Jahrzehnten gezeigt haben, gibt es bei VW wohl eher nicht.

Nach wie vor ist der Golf nicht mein Favorit, doch ich muss zugeben, er wird immer gefälliger. Auch die Innenraumgestaltung wurde weiterentwickelt, läßt Anleihen aus den vorrangegangen Modellen erkennen, setzt aber neue Akzente.

Nicht umsonst verkauft VW diese Modellreihe hundertausendfach. Auch wenn ich mir keinen Golf zulegen werde und Ihr das Auto mal wieder so richtig Kacke findet, Ihr werdet sehen, der neue Golf wird mächtig am Markt einschlagen und wird alle Verkaufsrekorde brechen. Anscheinend wollen viele der europäischen Kunden genau so ein Fahrzeug. Die hochbezahlten Ingenieure und Manager bei VW haben sich ja dabei was gedacht... bevor sie so ein Fahrzeug auf dem Markt installieren ...

_________________________


Tja und was wird aus unserem Fiat eigenen Kompaktmodell, nach dem nun raus ist, dass der Bravo gestrichen und kein Nachfolger kommen soll...?

Alle auf Alfa Giulietta umsteigen, sich einen aus dem völlig ausgedünnten Händlernetz raussuchen? (Der nächste Alfa-Händler in meiner Umgebung ca. 80 km, hat nun auch entnervt die Segel gestrichen, Grund: er konnte die überzogenen Verkaufserwartung von Fiat nicht erfüllen... nun müsste ich 130 km weit fahren.. never!)

Bliebe noch der angekündigte 500er als Mini Countryman-Abklatsch oder Punto mit Anhänger, Doblo oder andere Hundefänger...
oder den um- und aufgelabelten riesen Kombi aus dem fernen Mexico mit Erbgut aus den USA al' a Freemont fahren? Ich jedenfalls nicht.

VW macht es einem dagegen verdammt leicht in einem Umkreis von 50 km habe ich über 12 Vertretungen...

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 5. September 2012, 11:12

Zitat

Original von Freakazoid
Sorry, aber ich habe damals Golf 5 und Bravo gefahren.
Wegen der Fahrbarkeit auf langen Strecken dann zum Bravo unter anderem gegriffen.

Alleine das beim Golf das Gaspedal gefühlt 0,5 cm neben dem Bremspedal sitzt und man immer beides drückt ist ein NOGO. Genauso wie das Gaspedal leicht um die Ecke hinter der Verkleidung hockt. Und dann auch noch Liegend und nicht Hängend....da bekommt man Fußkrämpfe.
Verarbeitung, Sitze und Strafes wie Komfortables Fahrwerk hast du sicher recht. Materialieren sind auch nur aufgeschäumtes Plaste.


Kann ich nicht nachvollziehen. Ich hatte 2005 nen 5er mit dem kleinen 1,9er TDI mit 105 PS und hab ihn dienstlich 120 TKM geprügelt. Jeden Tag Vollgas auf der letzten Rille bei Schuhgtöße 46. Ich empfinde den Langstreckenkomfort, vor allen Dingen die Sitze besser beim Golf.
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »P4H« (5. September 2012, 11:13)

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 5. September 2012, 11:28

Zitat

Original von turino

VW macht es einem dagegen verdammt leicht in einem Umkreis von 50 km habe ich über 12 Vertretungen...


Nunja das kommt drauf an wo man wohnt...

In meiner Heimat Karl-Chemnitz-Stadt sieht das anders aus.
Da gibt es lediglich 6 VW im Stadtgebiet.
Dagegen auch 6 Alfa und Fiat Händler in Chemnitz und Umland!!!

Dafür haben wir auch so wichtige Händler wie Lambo, Porsche und so weiter....
In einer Stadt mit 250000 Einwohnern und 75% Rentnern ein MUSS ;)

In Hamburg ist das ganze schon nicht mehr zählbar. Hier gibt es endlos viele Ableger von VW und Co. Und ganze 3 Fiat Autohäuser... Wovon wenigstens eins Spitze ist aber für eine Millionenstadt ist auch das ein WITZ!!!! Aber bei mir ist die Fahnestange langsam auch erreicht. Mein Auto bleibt vllt noch ein bis eineinhalb Jahr bei mir dann ist gut. Aber Golf??? Niemals!?!
Ich bin ja schon stolz darauf Deutscher zu sein aber ein Deutsches Auto?? Das wird nicht unbedignt passieren! Vllt Opel oder Ford aber auch denen gehts nicht viel besser wie FIAT...

Ich schau lieber nach Frankreich oder Asien. Wenn Preis-Leistung stimmt könnte ich mich auch mal in so einer Reisschlüssel namens KIA wiederfinden.. Wer weiß...

Der Golf soll ruhig Einheitsbrei bleiben wie er ist umso mehr gucken doof bei einem schicken und seltenen Wagen wie dem Bravo ;)

Freakazoid

unregistriert

44

Mittwoch, 5. September 2012, 11:38

Zitat

Original von P4H

Zitat

Original von Freakazoid
Sorry, aber ich habe damals Golf 5 und Bravo gefahren.
Wegen der Fahrbarkeit auf langen Strecken dann zum Bravo unter anderem gegriffen.

Alleine das beim Golf das Gaspedal gefühlt 0,5 cm neben dem Bremspedal sitzt und man immer beides drückt ist ein NOGO. Genauso wie das Gaspedal leicht um die Ecke hinter der Verkleidung hockt. Und dann auch noch Liegend und nicht Hängend....da bekommt man Fußkrämpfe.
Verarbeitung, Sitze und Strafes wie Komfortables Fahrwerk hast du sicher recht. Materialieren sind auch nur aufgeschäumtes Plaste.


Kann ich nicht nachvollziehen. Ich hatte 2005 nen 5er mit dem kleinen 1,9er TDI mit 105 PS und hab ihn dienstlich 120 TKM geprügelt. Jeden Tag Vollgas auf der letzten Rille bei Schuhgtöße 46. Ich empfinde den Langstreckenkomfort, vor allen Dingen die Sitze besser beim Golf.

Mit den Sitzen gebe ich dir ja recht. Habe ich ja gesagt. :)
Das ist auch alles pers. Gefühl.

Killone

Bravo-Fahrer

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2008

Wohnort: Italien

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

45

Samstag, 9. März 2013, 17:20

Ja ist aber nicht gerade hier das Problem GOLF VII alter. Als noch BRAVO Fahrer kann ich wenigstens sagen ich habe ein aktuelles Auto. Der GOLF V Fahrer hingegen bekommt für seinen fasst nichts mehr weil es dann schon zwei Versionen zurück liegt. PUHHHHH. Ich weiß nicht kauft man sich nen Golf VII ist der in 2-3 Jahre wieder zu alt dann kommt nämlich der GOLF VIII.

Eigentlich sind die der beste beweis das auch der Golf nichts mehr besonderes ist. Hut ab vom GOLF 2 und 3. Das waren Autos stabil und kaum irgendwelche Sorgen.

Infos über meinen Bravo: Racing


P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

46

Samstag, 9. März 2013, 17:25

Ja, nur das Golf 5 mehr Restwert hat als nen jüngerer Bravo ;).
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

47

Samstag, 9. März 2013, 18:58

Zitat

Original von P4H
Ja, nur das Golf 5 mehr Restwert hat als nen jüngerer Bravo ;).


Das haste dafür beim Kauf mehr bezahlt...
Das ist ein plus minus Geschäft... Auf 1000 Euro kommts da am Ende nicht an...

;)

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

48

Samstag, 9. März 2013, 19:43

Zitat

Original von BravoMaseratie

Zitat

Original von P4H
Ja, nur das Golf 5 mehr Restwert hat als nen jüngerer Bravo ;).


Das haste dafür beim Kauf mehr bezahlt...
Das ist ein plus minus Geschäft... Auf 1000 Euro kommts da am Ende nicht an...

;)



Das Fiat einen deutlich höheren Wertverlust hat, darüber müssen wir denke ich nicht reden.
Also € 1000.- sind Dir persönlich egal? Mir definitiv nicht.
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


49

Samstag, 9. März 2013, 22:36

Wertermittlung Kfz

Hier mal zwei sehr interessante Berichte zu Thema: "Wie wird eigentlich der Wertverlust eines Kfz ermittelt?"
Die Berechnung / Prognose ist komplexer als der erste Blick vermuten lassen würde...

Quelle Focus und AMS:

http://www.focus.de/auto/ratgeber/kosten…aid_618333.html

http://www.auto-motor-und-sport.de/news/…uf-1572566.html

______________

Und hier eine Liste der sog. "Wertmeister", sofern man den Analysen der Auto Bild Glauben schenken mag:

http://www.autobild.de/artikel/wertmeister-2013-3739387.html

______________

Zum Schluss die "Autokosten-Übersicht" 2012 des ADAC, sofern man die Berechnungen des Autoclubs (auch im Jahr 2013 noch) anerkennt:

http://www.adac.de/_mmm/pdf/autokostenuebersicht_47085.pdf

Danach bewegen sich die Monatskosten für den Bravo (ab 1.4 Tjet - 2.0 Mjet) von 535 € bis 633 € bzw. von 0,428 € / km bis 0,506 €/ km...

VW Golf (von 1.2 TSI - Golf R 4Motion) von 494 € - 853 € Monat oder von 0,395 €/ km bis 0,682 € / km....

______________

Bezogen auf meinen 2.0 Mjet mit 165 PS im Vergleich zum Golf GTD mit 170 PS ergeben sich folgende Werte:

Fiat Bravo 2.0 Mjet = 633 € / Monat bzw. 0,506 € / km
VW Golf GTD = 608 € / Monat bzw. 0,486 € / km

______________

Naja, alles relativ. Aber auch für mich sind 1.000 € ordentlich Geld, für das "meine Oma lange stricken müsste" so heißt es doch?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (9. März 2013, 22:37)


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 10. März 2013, 19:31

Ja ich finde das es auf 1000 Euro nicht ankommt...

Das hat nichts damit zu tun wie viel Geld das ist, aber ich weiß durchaus wie viel Geld ich im Jahr für was ausgebe und finde das es beim Autokauf und dem jahrespäteren Verkauf nicht auf 1000 Euro ankommt..

Ich sehe das ganze im Verhältnis und ich sehe das ganze zu meinen eigenen Opportunitätskosten, wenn ich für den Golf im Kauf und Verkauf 1000 Euro gesparrt hätte wars mir das locker Wert den Bravo zu nehmen.

In dem Fall habe ich die 1000 Euro gern in den Wind gesetzt...

Erst überlegen vor dem Urteilen...


Freakazoid

unregistriert

51

Montag, 11. März 2013, 08:26

Besonders wenn man bedenkt wieviel man für nen VW mehr zahlt beim Neukauf! ;)

Bravo Sport

Bravo-Profi

  • »Bravo Sport« ist männlich

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 28. März 2008

Wohnort: Edelsfeld

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

52

Montag, 11. März 2013, 09:15

Es kommt auch darauf an, wie lange man ein Auto fahren will.
Wenn ich vorhabe, ein Auto nach 3 Jahren wieder zu verkaufen, ist das Argument mit dem Wiederverkaufswert schon o.k.. Wenn ich aber ein Auto 5,6 oder noch mehr jahre fahre greift das nicht mehr. ich habe für meinen 5 Jahre alten Bravo mit 130tkm vom Händler 7t€ beim Kauf einer Tageszulassung angerechnet bekommen. Wenn ich einen Golf mit vergleichbarer Ausstattung/Motorisierung abgegeben hätte, hätte mir der Händler (um das mehr beim Neupreis auszugleichen) schon 11€ geben müssen. Ich glaub kaum (ist eine Vermutung), daß ein Händler, auch wenn es ein Golf ;-) ist, diese Summe bezahlt, da er dann ja min. 13t€ im Verkauf bringen müßte (Gewährleistung Aufbereitung usw.).
Wie lange man ein Auto fährt sollte man bei der Diskussion nicht außer acht lassen.
Am Schluß fehlt immer die Zeit :thumbsup:

Die sch.... Tastatur macht was sie will, nur nicht was ich will. :cry:

Infos über meinen Bravo: Multiair Turbo Sport, Metal Black Met. 18", 14mm SCC Spurplatten, rote Bremssättel, TFL, Westfalia AHK


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

53

Freitag, 15. März 2013, 19:09

Habe ich zwar schon wo anders gepostet, aber hier kommt echt mal was gelunges, auch wenn ansich die Werbungs nichts neues zeigt (denn Driften konnte der alte auch schon) so finde ich sie einfach richtig gut gemacht...

Einzig das Deutsche Kennzeichen mit in den USA ist etwas gewönnungs bedürftig :)

http://www.youtube.com/watch?v=CKSRoWkUFj0

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

54

Freitag, 15. März 2013, 19:16

Optisch ist der 7er sogar der zweite Golf der mir nach dem 5er gefällt. Aber GTI ... da wirst Du automatisch in eine Schublade gesteckt, in die zumindest ich nicht hinein möchte ^^
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


werner

Bravo-Schrauber

  • »werner« ist männlich

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 5. Januar 2011

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 3. April 2013, 07:46

Golf VII: Schlaf schön, Deutschland

gruß werner

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet Dynamic (2010), FIAT Panda Classic, FIAT Punto Dynamic


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 3. April 2013, 08:17

RE: Golf VII: Schlaf schön, Deutschland

Herlich, danke dafür :D

Leute ihr musst die Kommentare lesen...
Kein Auto polarisiert so wie der Golf...

Der Verbrauch, der Preis, dann das Aussehen und zum Schluss noch die Qualität...


Ein Navi für 2500 Euro :D
8liter Stadtverbrauch für einen Diesel
Langweilig ohne Ende oder doch Perfektion ins Detail? Haben die VW Ingeneure ihre Kunst übertrieben und das Auto für die Masse wird ein Auto für Reiche und Biedermänner?!?!

ist der Preis übertrieben für so eine Karre????

Ich weiß nicht ich konnte mich noch nie dafür erwärmen und jetzt noch weniger....
Der Wagen ist einfach nicht mehr das was er mal war....
Vllt auch durch die Ständigen Modellwechsel?! Jeder weiß das es grade mal 3 Jahre dauert bis der neue Golf da ist...

Nichts ist am Golf zu 100% Überzeugend...

Da lockt nicht der Preis, da lockt nicht die Ausstattung, da lockt nicht der Motor, da lockt nicht das Design, da lockt nicht die Qualität.... Es lockt auch keine Qualität


Schöne Autos können mittlerweile auch andere Bauen, dort stimmt dann Qualität und Preis und vllt auch die Garantie...

Schauen wir doch mal...
Kaufen wir einen Dacia... 3 Jahre Garantie und danach geht er mit weniger Wertverlust an den Händler zurück, klar lockt da nicht die Ausstattung oder die Qualität, aber der Preis und die Garantie... Motoren sind auch immer Moderner und mittlere echt Massentauglich.... Bei meiner letzten Deutschland Rundfahrt zu Ostern habe ich mehr Dacias gesehen als Golfs.... komisch...
Wahrscheinlich war der Golf so unauffällig das ich ihn einfach nicht gesehen habe....

PS: Einen Golf habe ich gesehen, ich war mir allerdings nicht sicher obs ein Golf VII war, ich denke aber schon da die Rückleuchten LEDs hatten und eine andere Form..


Nun denn...

Zerfleischt mich, aber was kann der Golf wirklich? Warum ist er das VOLKSAUTO :D

Freakazoid

unregistriert

57

Mittwoch, 3. April 2013, 08:53

Das mit dem Verbrauch ist wirklich eine Frechheit... !

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 789

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 3. April 2013, 09:45

Moin,
DKG soll Sprit sparen ... na ja, vielleicht lags wirklich am falschen Gasfuß beim Anfahren. Das kriegt halt nicht jeder hin ;-)

Der Preis von 38k€ ist der Hammer! Niemals nich gebe ich so viel Geld für ein Auto aus. Falls ich mal im Lotto gewinne oder eine Erbschaft machen sollte, da gibts deutlich andere "Traumwagen"

Habe letztens erst wieder mit meinem Nachbarn gezofft (Seat, da hat man doch nen VW zum günstigen Preis):
Ich: habe mal losgelassen, dass ich mir den Maserati Quattroporte kaufen würde wenn ich zwei Millionen gewänne.
Er: was willste denn damit? Ich kaufe mir nen VW-Bus mit allen Schikanen ....
Heißt: Navi, Rückfahrkamera, Einparkhilfe (die er nie nutzt)
Ich: wenn ich Bus fahren wollte löse ich ne Fahrkarte ....
Er: einmal Fiat hat mir gereicht ... (okay, war'n Tipo, da gelten mildernde Umstände ;-)

Essenz: die Deutschen bilden sich immer noch ein, mit VW kauft man Qualität, hat (deshalb) einen hohen Wiederverkaufswert ... und wie schon Adenauer sagte: keine Experimente!

Der beste Spruch aus den Beiträgen: Wie hat mal einFreund von mir gesagt? "Tät mir stinken, wenn ich mein Auto auf dem Parkplatz nach dem Nummernschild suchen müsste".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokey55« (3. April 2013, 09:51)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


59

Mittwoch, 3. April 2013, 10:01

Golf oder der Zauber der Durchschnittlichkeit

Sitze gerade dienstlich im Zug, iPad in der Hand un lese was...? Freilich unser Forum:

Tja Leute, gute Frage, warum ist der Golf so beliebt? Eine "echte" Anwort habe ich auch nicht parat. Ich ziehe immer gern Vergleiche heran und so würde ich die "Automobile Beliebtheit" eines Modells mit der Mode vergleichen:

Die meißten Menschen kleiden sich gleichartig, z.B. Jeans, T-Shirt, Hemd oder Pullover und manche suchen das Ausgefallene oder Verrückte, Bunte. Ganz ähnlich wird es wohl in der Autowelt sein. Der Golf ist wie "Jeans und Pullover", andere, wie etwa ein Citröen eher wie eine "moderne Stoffhose mit Hemd und Tuch um Hals" und Italiener tragen "flotte bunte Hemden und Maßanzug", so in etwa.

Der Golf ist kein schlechtes Auto, gänz ähnlich wie seine Brüder Passat und Co. Sie passen geschmacklich in die Masse und deswegen kauft die Masse wohl auch solche Autos. Und VW ist ein Massenhersteller, was liegt also näher als ein massenkompatibles Produkt herzustellen...?! :PDT_la:

Der Erfolg des Modells gibt dem Hersteller recht. Wer massenhaft verkauft und damit Gewinn macht hat eben Recht - Punkt.

Fiat ist ebenfalls ein Massenhersteller, verkauft aber keine Massen von Autos mehr und schon hat man ein Problem. Nischenhersteller wie etwa Aston Martin etc. bauen "Kleinserienfahrzeuge" aber eben zu einem hohen Einstandspreis, denn erst die Masse macht Produkte billig - das gilt für Jogurtbecher genauso wie für Automobile. Und das auch Nischenhersteller Probleme haben, sieht man an vielen dieser edlen Gewächse wie Lamborghini, die ohne großen Geldgeber wie Audi etc. nicht überleben könnten oder Ferrari mit Fiat - Beispiele gibt es zu Hauf.

________________

Doch zurück zum Golf: Ich könnte auch nicht sofort mit dem ersten Blick erahnen, ist es nun ein Golf VI oder VII. Mit der Zeit kriegt man es dann schon raus. Er hat eben nur noch wenig "Ecken und Kanten" und etwas "Eigenständiges-Faszinierendes" - so wie es im Artikel beschrieben ist. Er bietet von allem etwas und das ist anscheinend gut.

Habe auf meiner eigenen Fahrzeugsuche auch schon im Golf VII Platz genommen - zumal bald der Golf VII Variant heraus kommt. Was soll ich sagen, alles passt, nichts kneift, die Sitze sind der Hammer die Amaturen klar und übersichtlich - Mainstream halt - das was er macht, macht er eben gut.

Ein Citröen DS 5 ist dagegen durchgestylt - verspielt in den Amaturen, andersartig in der Bedienung (waren die Citronen ja irgendwie schon immer), sau eng geschnitten und Sitze ohne die sonst so übliche Schenkelauflage -, faszinierend und belebend, ein Auto für Individualisten. Tja und wie viele uns z.B. Europäern sind tatsächlich Individualisten? Daher fristet der DS 5, so schicker er auch sein mag, ein böses Nischendasein und der Golf, so "gleichgeschaltet" und für jeden Geschmack designt - also dem Durchschnitt entsprechend - wird in Europa hundertausendfach vertickt... so ist das halt.

Wir Bravo-Fahrer/innen sind auch nicht Mainstream, wir sind eben auch anders. Aber Bravo`s wurden im Verhältnis zum Golf nur in lächerlich geringer Anzahl verkauft - europaweit! Ist eben so. Und weil ich einen Fiat Bravo fahre, weil er mir gefällt bzw. gefallen hat, so würde ich mir in letzter Konsequenz eben auch kein Golf oder Passat kaufen, wenngleich es gute Autos sind...

_____________________

Von den "Testverbrauch" bin ich auch enttäuscht! Als Diesel mit modernen elektronischen Steuerungseingriffen hätte ich mehr Sparpotential im Jahr 2013 erwartet. :PDT_ow:

______________________


So Ihr habt Glück, kann meinen Sülz nicht mehr beenden, der Zielbahnhof ist erreicht. Heute Abend heißt es dann wieder Bella-fahren :PDT_nzd:

Euer

T

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (3. April 2013, 10:05)


Freakazoid

unregistriert

60

Mittwoch, 3. April 2013, 10:09

Selbst wenn ich mein nur drücke schaffe ich kaum über 7,5 Liter in der Stadt...da fällt son zügiges Gasgeben an der Kreuzung kaum auf... .

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!