Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

swordfish1986

Bravo-Meister

  • »swordfish1986« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 1. September 2011, 10:43


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zitat

Original von 1hatti
hi
bei einer linzer firma(EBAY) gibts eine tuningelektronik für s gaspedal
einfach dazwischenstecken und regler auf 10
löst das problem zu 80 %
habe leider bis jetzt auch keine bessere lösung gefunden
der motor ist einfach sehr anfahrtsschwach
werde mir keinen fiat mehr kaufen :cry:
mfg
gerhard harrer


Du redest hier vom 90PS Motor? Ein Auto mit 90PS und dem Gewicht welches in dieser Fahrzeugklasse vorherrscht wir dir auch von einer anderen Marke nicht besser anfahren.

Infos über meinen Bravo: Racing 1.4 T-Jet 120 PS, Maranello Rot (Perlglanz), Blue&Me, getönte Scheiben, Parksensoren hinten, Mittelarmlehne vorne+hinten, 17" Racing Felgen, gelb-rot lackierte Bremssättel, Ragazzon ESD


RIPzone

Moderator

  • »RIPzone« ist männlich

Beiträge: 1 287

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2010

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 1. September 2011, 15:48

Zitat

Original von swordfish1986

Du redest hier vom 90PS Motor? Ein Auto mit 90PS und dem Gewicht welches in dieser Fahrzeugklasse vorherrscht wir dir auch von einer anderen Marke nicht besser anfahren.


Wo du Recht hast, hast du Recht.

Zitat

Original von 1hatti
hi
bei einer linzer firma(EBAY) gibts eine tuningelektronik für s gaspedal
einfach dazwischenstecken und regler auf 10
löst das problem zu 80 %
habe leider bis jetzt auch keine bessere lösung gefunden
der motor ist einfach sehr anfahrtsschwach
werde mir keinen fiat mehr kaufen :cry:
mfg
gerhard harrer


Der Bravo ist ein Mittelklassewagen mit 1,3 Tonnen Gewicht (mit dem 90 PS Motor). Wenn man in diesen Wagen nun einen (so) leistungsschwachen Motor einsetzt, dann liegt das sicher nicht am Hersteller, dass der Wagen so schlecht anfährt bzw. dabei solche Zicken macht...

Ich kenn kein Auto was mit diesem Gewicht und dieser Leistung um Längen besser anzufahren ist.

Man kann zwar viel auf die Marke schieben, aber nicht alles.... Meine Meinung.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RIPzone« (1. September 2011, 15:49)

Infos über meinen Bravo: 2.0 Mjet Sport - 18" Felgen, Orig. Fiat-Flaps, Heckansatz+Kleinteile außen in Wagenfarbe lackiert, Facelift-Scheinwerfer, Raggazon Sport-ESD, Zimmermann COAT Z gelocht+Zimmermann Bremsbeläge, Alpine W530-BT, Full Audio System-Soundsystem, Domstrebe im Motorraum, KW Sportfahrwerk 30|30, Distanzscheiben 15 VA|20 HA, Schaltwegsverkürzung


OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 1. September 2011, 16:49

Ich muss machem hier recht geben, der sagt, dass sich der Bravo "schlecht" anfahren lässt! :!:

Auch mein Bravo - dem es definitiv nicht an Leistung mangelt - hat eine so "teigige" Gasannahme, dass es schon etwas Gewöhnung bedarf, ihn sauber anzufahren! :roll:

Und bevor jetzt irgendwelche kommen und was von "Turboloch" erzählen, nein das meine ich NICHT!

Es ist einfach eine wirklich unglückliche Abstimmung zwischen Gaspedalreaktion, Leerweg und der völlig normalen Anfahrschwäche eines jeden Dieselmotors!

Mein Gaspedal hat Z.B 1-2cm wo er wirklich fast kein Gas annimmt.

Das bedeutet, dass wenn jemand anfährt und "normal" etwas gas gibt (eben 1-2cm), dann eigentlich derjenige im Standgas lösfährt.
Dann spürt man dass die Kupplung greift, man gibt etwas mehr gas (meint man, aber das gas regiert eben etwas verzögert) und lässt die Kupplung los und aus isser! :idea:

Und dass ein Diesel zwischen 800 und 1300 deutlich weniger Leistng hat, als ein (selbst kleiner) Benziner ist normal! Das liegt am "Einbrechmoment" des Diesels, welches eben schlagartig - ohne Vorankündigung- da ist!

Der Gegenbeweis ist der, dass ich mich ganz schön beherrschen und konzentrieren muss, wenn ich nur mal meiner Mutter ihren 90PS (Benziner) Punto nur aus der Garage rausfahre. Denn wenn ich da nicht ganz behutsam mit dem Gas umgehe, dann komme ich mit 5000U/min, schleifender Kupplung aus der Garage raus! :-D :-D

Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


Italodriver

Mitglied

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 1. September 2011

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

24

Montag, 5. September 2011, 13:09

So ist es, es geht nicht darum, dass der Motor zu schwach wäre für den Bravo!

Im Gegenteil, hat man den Wagen mal auf Drehzahl, dann zieht er eigentlich für 90PS ganz schön los.

Müsste ich schätzen, würde ich dem Auto mind. 100 PS oder gar 110 PS zutrauen!

Motor ist also ausreichend, zudem hat der 90PS ja das gleiche Nenndrehmoment wie der 105 und 120 PS Motor, da würde einfach nur etwas Leistung gedrosselt, um ihn für den österr. Markt attraktiv zu machen!

Das gleiche wurde lange mit dem Golf TDI gemacht, da gab es auch nur für Österreich eine 90 PS Version!


Das gefühllose Pedal hat also nichts mit der Motorleistung zu tun, das Zusammenspiel passt einfach nicht.


Wie mein Vorredner richtig sagt. Man gibt etwas Gas, lässt die Kupplung kommen und spürt, dass der Wagen das Gas angenommen hat und lässt die Kupplung sanft aus und will etwas mehr Gas geben! Schon ist es passiert und man steht mit in der Kreuzung mit einem ausgegangenen Motor!

Und selbst wenn man den Motor mit ach und krach nicht abwürgt, hängt man in einem extremen Loch drinnen, wo der Wagen genau 0 km/h beschleunigt.

Mit dem Auto überlege ich mir nun immer 2x, ob ich dort und da noch schnell rausfahre bevor der Gegenverkehr etc. ankommt. Das ist schon ein paar Mal in die Hose gegangen!


Zum Vergleich, ich fahre beruflich auch oft einen Passat Bluemotion mit 1.6 TDI und 105 PS, der Wagen hat aber knappe 1800 kg und auch der lässt sich absolut sorgenfrei losfahren, ohne irgendwelche Gefahren, den Wagen abwürgen zu können!
Fiat Bravo 1.6 JTDM Formula
Alfa Romeo 33 S 16V Quadrifoglio Verde

kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

25

Montag, 5. September 2011, 15:23

Da geb ich dir voll Recht. Wenn man den ersten Gang mal überwunden hat, dann fetzt das Auto voll ab. Man kommt nur richtig vom Fleck, wenn man ASR ausschaltet, fast Vollgas gibt und dann die Kupplung kommen läßt. Was natürlich nicht sehr materielschonend ist. Da war mein 60PS Punto beim Anfahren leider etwas spritziger.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


swordfish1986

Bravo-Meister

  • »swordfish1986« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

  • Nachricht senden

26

Montag, 5. September 2011, 15:38

Also ich kann nur vom 120 PS Benziner sprechen, und mit meinem hab ich das Problem mit dem Anfahren auf keinen Fall.

Infos über meinen Bravo: Racing 1.4 T-Jet 120 PS, Maranello Rot (Perlglanz), Blue&Me, getönte Scheiben, Parksensoren hinten, Mittelarmlehne vorne+hinten, 17" Racing Felgen, gelb-rot lackierte Bremssättel, Ragazzon ESD


ochriso

Bravo-Meister

  • »ochriso« ist männlich

Beiträge: 996

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: Tirol

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

27

Montag, 5. September 2011, 19:20

Hab ebenso keine Probleme beim Anfahren mit meinem 90PSler Multijet... Noch nie abgestorben, zieht 1A durch.

Wo ich halt immer vorsichtig bin, ist wenn der Motor noch kalt ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ochriso« (5. September 2011, 19:21)

Infos über meinen Bravo: schön anzusehn.


Italodriver

Mitglied

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 1. September 2011

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 6. September 2011, 12:31

Mal schauen, am Freitag hab ich einen Termin in der Werkstatt, die sollen sich das anschauen!

Derzeit ist der Wagen fast schon unfahrbar! Bisschen Gefühl beim Kuppeln und Gas geben sind ok, aber ich denke dass ich dieses Gefühl schon besitze, dennoch ist jedes Anfahren eine Aufgabe für sich.

Wie gesagt, die 1.6er TDI's der VAG's sind leistungsmäßig sogar unter denen von Fiat zu setzen, dennoch gibt es da nie das Problem, den Wagen absterben zu lassen!

Und da hier andere Leute mit 90 PS Multijet berichten, dass es keine Probleme gibt, gehe ich davon aus, dass da irgendwas im A..... ist, z.B. Gasopedalelektronik, Regelventile, etc.
Fiat Bravo 1.6 JTDM Formula
Alfa Romeo 33 S 16V Quadrifoglio Verde

Italodriver

Mitglied

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 1. September 2011

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

29

Montag, 12. September 2011, 07:02

So, war nun am Freitag in der Werkstatt.

Die haben sich grundsätzlich sehr bemüht, haben alle Werte (hauptsächlich Gaspedal) ausgelesen.

Tatsächlich ist es so, dass die gefühlten 2-4 cm Pedalweg keine Erhöhung der Drehzahl bewirken! Das konnte der Mechaniker erkennen!

Am Verkaufshof stand dann noch exakt das gleiche Fahrzeug wie das unsrige! Meine Idee, die Werte auch dort auszulesen und zu vergleichen, fand der Mechaniker sehr gut und machte das aus!

Leider hatte der andere Bravo mit 90 PS exakt die gleichen (merkwürdigen) Werte!

Nach viel Ratlosigkeit wurde dann der Meister kontaktiert. Auch der wusste nicht weiter und hatte keine Idee, woran das liegen könnte!

Der Mechaniker machte dann sogar noch eine Probefahrt mit mir, auch er würgte den Wagen 3x ab, zwar provoziert, aber dennoch!

Was war das Ergebnis? Ja das ist anscheinend so bei diesem Auto und da kann man auch nichts machen!

Auf die Frage wie das sein kann? Ob da eventuell eine Software schuld sein kann (es ist übrigens die letztgültige SW drauf), meinte er, dass das schon sein kann.

Diese Werkstätte vertreibt auch Subaru. Subaru, ansich ja top Autos mit top Motoren, haben beim Boxerdiesel, der ja immer gut ging und den man eigentlich nur schwer abwürgen konnte, eine neue SW herausgebracht. Seither würgt man den Boxerdiesel extrem leicht ab, ähnlich wie beim Bravo.

Scheinbar arbeiten bei den Autokonzern wirklich nur noch Stümper und Idioten!


Scheinbar bleibt uns nur der Weg, das Auto nun so hinzunehmen! Schade, denn der Rest vom Auto gefällt uns gut, aber mit diesem gravierenden Problem macht das Fahren mit diesem Auto weit weniger Spaß.

Der nächste wird dann wohl kein Fiat mehr werden! Bleibt nur die Frage, wie lange der Bravo noch bei uns sein DARF!
Fiat Bravo 1.6 JTDM Formula
Alfa Romeo 33 S 16V Quadrifoglio Verde

Riko

Mitglied

  • »Riko« ist männlich

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

30

Montag, 12. September 2011, 11:32

Das Problem was du hier sehr trefflich beschreibst,hatte ich vorher schon im Stilo und jetzt auch im Bravo. Mich ärgert das mittlerweile extrem,das Fiat nicht in der Lage ist eine gescheite Abstimmung hin zu bekommen.
Bei der Marke Fiat fehlt meiner Meinung nach wirklich die Liebe zum Detail,man blendet teilweise mit Optik gravierende Verarbeitungsmängel und Qualität der Teile weg.
Gruß Riko

Infos über meinen Bravo: 1,4 16V 90PS Dynamik



kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

31

Montag, 12. September 2011, 14:59

Zitat

Scheinbar arbeiten bei den Autokonzern wirklich nur noch Stümper und Idioten!

Ich denk das kann man so nicht sagen. Es liegt wohl eher daran, daß verschiedene Abteilung nicht zusammenarbeiten. Die Softwareabteilung optimiert die software und gibt sie an die Technik weiter. Die spielen sie auf, das Auto läuft und das war´s.

Zitat

Verarbeitungsmängel und Qualität

Da geb ich dir leider Recht. Der Bravo gehört ja nun auch nicht zu den günstigsten Autos am Markt, da könnte man schon etwas mehr Genauigkeit bei der Montage erwarten.

Zum Thema: Ich hab ja noch den 1,9er Diesel. Mein Gas reagiert sofort, trotzdem kommt man im ersten nicht sofort vom Fleck. Liegt wohl am Diesel dem etwas die Spritzigkeit fehlt.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


Red229

Bravo-Legende

  • »Red229« ist männlich

Beiträge: 3 231

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Niederbayern

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

32

Montag, 12. September 2011, 15:55

die vermutung liegt nahe, daß die extreme anfahrschwäche mit der kastration des 120ers auf die 90ps zu tun hat!
ich an deiner stelle würde mal in erfahrung bringen, was alles geändert wurde, die geringere leistung zu erreichen! (fiat hotline, werkstatt...) wenn es nicht viel ist (evtl. nur software) würd ich den mal nach und nach ''aufmachen''.

wurde das msg mal ''geflasht'' d.h. komplett gelöscht und die software neu aufgespielt? klingt alles weniger nach einem mechanischem problem, mehr nach einer elektronischen sache!

lass den kopf nicht hängen, es ist sicher nur ein kleines problem mit einer großen ursache!

gruß steve
Die blaue EX-Lady
Vögeln, die auf mein Auto kacken, gehört der Arsch zugenäht!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Red229« (12. September 2011, 15:56)

Infos über meinen Bravo: hat jetzt einen neuen besitzer


kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

33

Montag, 12. September 2011, 23:10

Ich versteh jetzt nicht soviel davon, aber ich werf man den Begriff "Gaspedalpotentiometer" in den Raum. Wäre das ne Idee.
Im eLearn gibt es nur den Punkt Motor nimmt kein Gas an => Spannungswerte Potentiometer auslesen, Verkabelung prüfen, Gaspedal tauschen.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

34

Montag, 12. September 2011, 23:48

Zitat

Original von kitzl-katzl
Ich versteh jetzt nicht soviel davon, aber ich werf man den Begriff "Gaspedalpotentiometer" in den Raum. Wäre das ne Idee.


Und wa soll uns das sagen?? ;-)

Ein "Gaspedalpotentiometer" gibt es garnicht!! :lol:
Das Teil heißt bei Fiat "Fahrpedalsensor" und der richtige Begriff ist eigentlich "Pedalwertgeber"!!

Und was soll an dem sein??
Der geht, oder geht nicht, dazwischen gibts nichts! Ein bischen kaputt ist an dem so unmöglich wie "ein bischen schwanger" bei Frauen! :!:

Einfache Erklärung:

Die Pedalwertgeber bestehen aus "einem doppelten Potentiometer"! Das bedeutet die Stellung wird in Form von 2 Spannungen an das Steuergerät übermittelt. Dort werden die beiden Hysteresen zunächst abgeglichen.
Und bei Abweichungen geht das System (aus Sicherheitsgründen) sofort auf Störung!
Das bedeutet, nur wenn beide Werte identisch sind, dann wird der Gasbefehl umgesetzt!
Liegt ein Defekt vor, dann gibt es Abweichungen in den Spannungen und folglich keine Gasannahme mehr!


Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 13. September 2011, 01:57

Ich sagte ja, daß ich davon keine Ahnung hab. Und das Ding heißt Gaspedalpotentiometer (s.Bild). Nach meinen schwachen Elektrowissen, ist ein Poti ein verstellbarer Widerstand. Und hab einfach versucht ein bisschen zu kombinieren. Ich weiß ja nicht was der Poti da macht.
»kitzl-katzl« hat folgendes Bild angehängt:
  • poti.jpg
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


Italodriver

Mitglied

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 1. September 2011

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 13. September 2011, 07:02

Der Mechaniker hat die Spannungswerte vom Pedal ja ausgelesen. Da war auch ersichtlich, dass das Pedal unmittelbar nach Betätigung, also bereits bei wenigen Millimetern bereits ein Signal bzw. eine Spannung hat, jedoch wird die Drehzahl des Motor erst viel später erhöht, wo das Pedal bereits 3-4cm gedrückt ist. Dazwischen tut sich praktisch nichts und da passiert es eben sehr leicht, den Wagen absterben zu lassen, wenn man nicht wahnsinnig aufpasst, was man mit der Kupplung tut.

Ehrlich gesagt hab ich auch keine Lust an dem Auto irgendwelche Umbaumaßnahmen durchzuführen. Der Wagen war nicht billig, hat noch 4 Jahre Garantie und ich habe keine Lust diese zu verlieren!

Außerdem sind Umbaumaßnahmen immer mit Kosten verbunden, diese Kosten sehe ich nicht ein.

Außerdem ist es auch Fakt, dass der 100% baugleiche Bravo, der bei der Werkstatt am Hof steht (sogar die gleiche Farbe), exakt die gleichen Werte am Gaspedal hat.

Hier liegt nahe, dass das Problem eigentlich kein Problem, sondern einfach Schrott made by Fiat ist.


Andere Frage: Kann ich beim 90PS irgendwie die Software vom 105 oder 120 PS aufspielen? Welche mechanischen Unterschiede gibt es?
Der Mechaniker sagte mir, dass er meine andere Software aufspielen kann, das ermöglicht ihm sein Gerät gar nicht.
Fiat Bravo 1.6 JTDM Formula
Alfa Romeo 33 S 16V Quadrifoglio Verde

Endless

Bravo-Fahrer

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 15. Juni 2011

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 13. September 2011, 09:48

Ich möchte hier mal anmerken, das ich denke, das oben genanntes Verhalten des Gaspedals durchaus seine Gründe haben könnte.

Wie wir wissen ist der Bravo kein Rennwagen, sondern wurde für den heutigen Markt spritsparend konzipiert. Wenn nun der Motor mit jeder Bewegung des Gaspedals wie Hulle reagiert, wird erstmal ein langsames Anfahren erschwert (Spritverbrauch steigt) und zudem wird es sehr schwer, ohne Tempomat eine konstante Geschwindigkeit zu halten, da wohl kaum jemand einen so ruhigen Fuß hat, dass sich das Gaspedal während der Fahrt bei möglichst konstanter Geschwindigkeit nicht bewegt. Würde der Motor hier aggressiver am Gas stehen, wäre der Verbrauch auch wieder höher.

Für die breite Masse wird das Gaspedal sicher zufriedenstellend eingestellt sein- für alle anderen gibts doch Chiptuning. Ist ja kein Problem von FIAT ansich, sondern Einstellungssache.

Ich bin mir sicher, wenn die Gasannahme aggressiver wäre, würden andere Leute darüber meckern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Endless« (13. September 2011, 09:51)


Italodriver

Mitglied

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 1. September 2011

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 13. September 2011, 13:08

Wieso meckert dann niemand bei den Dieselfahrzeugen anderer Hersteller?

Der 1.6 TDI von VW, den es im Golf ebenfalls mit 90 PS gibt, ist auch keine Rakete, geht im Schnitt vielleicht sogar schlechter als unser Bravo, aber dort gibt es so eine träge Gasannahme nicht, zumindest nicht in so einem Ausmaß wie beim Bravo, dass man jede Kreuzung und Ampel Acht geben muss, den Wagen nicht peinlichst abzuwürgen!

Bei allem Verständnis für unterschiedliche Einstellungen bzw. Abstimmungen, das was Fiat hier gemacht hat und scheinbar auch für OK empfindet, ist meiner Ansicht nach ein glatter Fehlgriff.

Und so nebenbei bemerkt, mein Alfa 33 16V hängt am Gas wie Nachbars Dackel an der Knackwurst, dennoch ist es möglich mit dem Auto eine konstante Geschwindigkeit zu fahren und wenn man etwas Hirnmasse aufs Gaspedal ummünzt, dann kann man damit auch sparsam sein! Meinen 16V fahre ich als Spassauto und demnach auch sportlich, der Verbrauch liegt zwischen 8 und 9 Liter. Für einen hochdrehenden Benziner Bj. 91 eigentlich kein schlechter Wert wie ich finde!

Übringens ist der Verbrauch beim VW 1.6 TDI im Schnitt geringer als beim Bravo mit vergleichbarem Motor. Für mich also alles keine Argumente!
Fiat Bravo 1.6 JTDM Formula
Alfa Romeo 33 S 16V Quadrifoglio Verde

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Italodriver« (13. September 2011, 13:09)


fiat176

Bravo-Schrauber

  • »fiat176« ist männlich

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 26. Juni 2010

Wohnort: ITALIEN

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 14. September 2011, 23:38

hallo
mir wurde gesagt,dass die träge gasannahme wegen den abgasen zusammenhängt. dadurch,dass beim diesel beim vollgasgeben am meisten abgase ausgestossen werden nimmt es das gas langsamer an um die abgase zu reduzieren?!

vom sprint booster würde ich eher abraten. ich habe ihn montiert und bin nicht gerade fasziniert. er nimmt zwar das gas etwas schneller an, gibt aber eigendlich nur mehr gas als man drückt und so hat man das gefühl als hätte man mehr ps. und wenn man dann das gaspedal auslässt,gehen die touren erstmal noch rauf und dann erst sinken sie.

grüsse markus

Infos über meinen Bravo: 2.0 Mjt Sport ,abarth sabelt sitze, 32mm spurverbreiterung,tempomat,carbon heckdiffuser, getönte rücklichter,eibach prokit und bilstein stossdämpfer,eigenbau heck,heckklappe gecleant,skydome nachgerüstet,spiegel und plastikteile und scheinwerfer sch


ochriso

Bravo-Meister

  • »ochriso« ist männlich

Beiträge: 996

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: Tirol

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 15. September 2011, 18:43

Zitat

Original von fiat176vom sprint booster würde ich eher abraten. ich habe ihn montiert und bin nicht gerade fasziniert. er nimmt zwar das gas etwas schneller an, gibt aber eigendlich nur mehr gas als man drückt und so hat man das gefühl als hätte man mehr ps. und wenn man dann das gaspedal auslässt,gehen die touren erstmal noch rauf und dann erst sinken sie.


sprich, wenn ich einfach mehr gas gebe, hab ich dasselbe ergebnis oder wie?

kannte ich noch nicht das gerät. klingt ja schon interessant.

Infos über meinen Bravo: schön anzusehn.


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!